Frage von fyssio, 59

Wie berechnet man den Unterhalt einer 19-jährige in der Ausbildung aus wenn er selber auch noch verdient?

Er wohnt nicht mehr zu Hause und sein Vater gibt ihn nicht mal das vollen Kindergeld so das er nur 700€ im Monat hat um sein Zimmer und Essen/Kleidung/Sprit davon zu bestreiten. Ich gebe 50€ da ich sehr wenig verdiene, aber sein Vater verdient ca 2000€ netto und ist meiner Meinung nach, verpflichtet das ganze Kindergeld ab zu geben.... Danke für euer Hilfe ( die Düsseldorfer Tabelle verstehe ich nicht wenn das Kind auch verdient).

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von wlonski11, 34

Ab 18 Jahren hat jeder Jugendliche/junge Erwachsene Anspruch auf sein Kindergeld, vor allem wenn er alleine wohnt. Einfach mal einen Antrag stellen bei der Familienkasse... Dann bekommt er auf jeden Fall sein Kindergeld, was ihm zusteht.

Kommentar von passaufdichauf ,

Anspruch auf das Kindergeld hat der volljährige Jugendlichen nur, wenn er in einer eigenen Wohnung lebt UND die Eltern nicht wenigstens Unterhalt in Höhe des Kindergeldes zahlen. Das ist hier der Fall.

Aber nicht generell hat der Jugendliche Anrecht auf das Kindergeld ab 18.

Antwort
von passaufdichauf, 15

Der gesamte Anspruch von Kindern, die nicht mehr zuhause wohnen und noch in Ausbildung oder Studium sind, beträgt 735 Euro! Inklusive Kindergeld.

Ihr seid beide barunterhaltspflichtig. Der Sohn hat bei diesen Finanzen (700 Euro Lohn plus deine 50 Euro) keinen weiteren Anspruch.

Antwort
von blackforestlady, 28

Wenn der Sohnemann nicht mehr zu Hause wohnt, dann müsstest Du auch mehr geben. Warum sollte der Vater immer nur der Goldesel sein. Der Sohn könnte BAB beantragen und sich halt einschränken.

Kommentar von wlonski11 ,

Weil der Vater hier in dem Fall mehr Geld hat, wie du gelesen hast. Außerdem müssen die Eltern gar kein Geld mehr abgeben, wenn er über 18 ist und selber Geld verdient, wenn auch nicht viel.

Kommentar von fyssio ,

Auch wenn der Sohn über 18 ist, sind wir als Eltern noch verpflichtet Unterhalt zu zahlen weil er in der Ausbildung ist. Ich wollte nur wissen wie hoch sein Unterhalt sein soll wenn er schon selber 600€ bekommt aus der Ausbildung... Und ob ihn das Kindergeld zusteht. Viel Unterhalt wird es nicht mehr sein, aber es wäre toll wenn jemand weiß wie hoch. Sonst müssen wir zum Anwalt....

Antwort
von vikodin, 22

wenn er nicht mehr beim vater wohnt steht normalerweise ihm das volle kindergeld zu verfügung... ob weiterer unterhalt anfällt weiß ich nicht... 

Antwort
von Griesuh, 16

In diesem Fall sind ersteinmal BEIDE Elternteile Unterhaltspflichtig.

das Kindergeld müsste direkt an den Sohn gezahlt werden.

Ist der Sohn noch in Ausbildung/Schule?

Dann müsst ihr beide Unterhalt zahlen.

Ist er mit Schule und Ausbildung fertig, so hat er bei Volljährigkeit keinen Anspruch auf Unterhalt und keinen Anspruch auf Kindergeld.

Wie sich das genau berechnet und wer wie viel bezahlen muss klärt ihr am besten mit einen Fachanwalt für Familienrecht, da dieses Thema sehr komplex und kompliziert ist.

Antwort
von Welux, 35

Er hätte sicher das Recht auf etwas mehr Geld / Unterhalt vom Vater.

Allerdings muss ich sagen, ich bin Student und wohne in einer WG, ich habe auch nicht mehr als 700€ im Monat, das langt zum leben. Während der Ausbildung lebt keiner wie ein König.

Kommentar von fyssio ,

Mein Sohn ist auch zufrieden mit seinem Einkommen. Nur ich finde es nicht fair das der Vater nur 100€ abgibt aber das Kindergeld voll kassiert. Außerdem verdient er 2200€ netto! Wenn deine Eltern mehr verdienen, steht dir auch mehr zu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten