Frage von boy1213, 34

Wie berechnet man das (Brüche)?

Wenn z.B. da steht 2+3/5 1÷7/3

Expertenantwort
von TechnikSpezi, Community-Experte für Computer, Schule, PC und Hardware, 8

Das ist nicht so schwer.

Wenn eine Zahl nicht als Bruch dort steht, kannst du einfach einen Bruch aus der Zahl machen.

Wenn du z.B. dort stehen hast:

5 * 5/2

Dann machst du aus der 5 einfach 5/1 (also "fünf eintel").

Denn 5 geteilt durch 1 sind auch wieder 5, denn die 1 passt 5 mal in die 5!

Sprich: 5 = 5/1, es ist genau die selbe Zahl.

Nun gehst du vor, wie du es gelernt hast:

5*5/2 = 5/1 * 5/2

Du multiplizierst nun den Zähler mit dem Zähler und den Nenner mit dem Nenner.

Das ergibt dann:

25/2 = 12,5

Genauso gehst du mit den anderen Rechenverfahren wie z.B. der Division auch vor. Natürlich musst du dann nur beim Rechnen an sich anders vorgehen. Wenn du also zwei Brüche dividierst, dann musst du mit dem Kehrwert multiplizieren usw.

Du musst dir nur diesen "Trick" merken, dass man z.B. die 5 einfach auch als 5/1 schreiben kann und schon funktioniert es ;)

________________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Kommentar von boy1213 ,

Boah...danke :)

Kommentar von TechnikSpezi ,

Bitte! :)

Antwort
von KaLuXo, 14

1. AUFGABE: Forme die 2 auxh in 5 tel um. Also 5*2= 10. Dann hast du 10/5 + 3/5. Das rechnest du dann zusammen:13/5. Dann versuchst du auf die ganze Zahl zu kommen: 13:5=?. Die 5 passt zwei mal in die 10 und die 3 lässt du als 5tel stehen. Also 2 und 3/5.

Die untere Auge geht genauso

Kommentar von KaLuXo ,

aufgabe*

Antwort
von boy1213, 15

Die beiden Brüche sollten untereinander stehen also sie sind nicht als ein ganzer Bruch gemeint

Antwort
von TheExpert13, 12

Bei 2+3/5 ist als Gemischte Zahl 2 3/5

Kommentar von boy1213 ,

danke und beim anderen?

Kommentar von TheExpert13 ,

1:7/3= 2 1/3= 1:2 1/3

Antwort
von dani03s, 13

Du wandelst am besten die Brüche zuerst in Dezimalzahlen um , das ist am leichtesten . Falls du Probleme mit der Rechnung haben solltest kannst du dir Photo Math runterlasen. Du scannst die Aufgabe oder gibst sie ein. Der Rechner das für dich aus und zeigt dir , welche Schritte man dabei macht.

„Photomath - Kamerarechner“ von Photomath, Inc.
https://appsto.re/de/UPcY2.i

Kommentar von TechnikSpezi ,

Du wandelst am besten die Brüche zuerst in Dezimalzahlen um , das ist am leichtesten.

Das bezweifle ich sehr.

In den wenigsten Fällen ist es einfacher mit den Dezimalzahlen zu rechnen. Vor allem, weil man Brüche fast immer hat, wenn die Dezimalzahlen irgendwelche krummen und langen Zahlen sind, mit denen niemand rechnen kann & möchte.

Man macht es deshalb genau anders herum und wandelt die Zahl bzw. Dezimalzahl in einen Bruch um und rechnet einfach mit beiden Brüchen wie man es gelernt hat und gewohnt ist!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten