Frage von 11inchClock, 78

Wie berechne ich meinen Gesamtwiderstand meiner Aufgabe (Kirchhoffsche Gesetze, Stromteiler)?

Berechnet werden sollen alle Ströme sowie auch die Gesamt Spannung.

Angefangen wird natürlich bei R4 = 2Ohm. I4 ist bereits ausgerechnet und ergibt 14A.

Um jetzt weiter machen zu können benötige ich den Gesamtwiderstand von dem hinteren rechten Teil. Dort habe ich eine Reihenschaltung und Parallelschaltung. Mein Ergebnis scheint aber falsch zu sein.

Wie berechne ich den hinteren Gesamtwiderstand?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TimeosciIlator, 78

Mithilfe der Formel:

R gesamt = R1 x R2 / (R1 + R2)

lässt sich der Parallelwiderstand berechnen.

Zunächst fasst Du die Reihenschaltung R6 + R7 zusammen. Das ergibt einen Widerstand von 17 Ohm + 18 Ohm = 35 Ohm

R5 = 14 Ohm liegt zu diesen 35 Ohm parallel.

Also einfach in die Formel einsetzen:

R gesamt = 35 Ohm x 14 Ohm / (35 Ohm + 14 Ohm)

Kommentar von 11inchClock ,

Okay, dann hatte ich die Formel falsch benutzt. Wie komme ich denn jetzt auf die Werte der durchfließenden Ströme ?

Kommentar von kuku27 ,

Der Widersatand der letzten 3 liegt nun in Serie zu r4 und das ganze parallel zu R3 . Dann kannst dich noch weiter nach vorne arbeite und hast den gesamtwiderstand und den gesamtstrom. Strom am 1, Widerstand ist klar und dann hast als rest schon den Strom am R2 und den Spannungsabfall.- Hast dich mit der Widerstandsberechnung nach vorn gearbeitet dannm arbeitest dich mit strom und Spannung nun nach hinten

Kommentar von TimeosciIlator ,

So dachte ich auch zuerst. Nur - wenn er den Gesamtwiderstand hat - was zweifelsohne ja gut ist - wie kann er dann daraus den Gesamtstrom errechnen ? Ich vermute, dass im nicht lesbaren Text noch eine Angabe ist, die wir hier brauchen. Möglicherweise die Gesamtspannung ?

Kommentar von 11inchClock ,

Hab den Rest gestern auch noch geschaft. 

Wenn ich den Gesamtwiderstand der rechten Seite habe, kann ich auch die Gesamtspannung berechnen, weil ich ja weiß, dass dort 14A (I4) rein fließen. Also 10 Ohm mal 14A = 140V.

Dann kann ich I6 berechnen indem ich die Spannung durch R6+R7 teile. Und der Rest ist auch kein Problem mehr

Kommentar von TimeosciIlator ,

Richtig trickig ! DH !!

Lang lang lang ist's her :) Vielen Dank, dass Du uns das noch geschrieben hast. Endlich kann ich wieder ruhig schlafen :)))

Kommentar von 11inchClock ,

Saß da auch lang genug dran & hab mir das Skript gefühlte 100mal angeschaut^^

Kommentar von TimeosciIlator ,

Dankeschön für das Goldene Sternchen, welches Du in diesem Fall wohl eigentlich selber verdient hättest^^. Ich hoffe Du bekommst zum Ausgleich wenigstens 'ne gute Note vom Dozent/Lehrer ! LG "Time"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community