Frage von KatyZuev, 167

Wie berechne ich meine Überstunden ohne Rechenfehler?

Guten Morgen, ich würde gerne meinen Monatsbericht anpassen. Derzeit trage ich Uhrzeiten ein. Also wann ich angefangen und wann ich gegangen bin. In Minuten schreibe ich die Pausen auf. Daraufhin berechnet mir Excel die täglichen Überstunden. Nun ist der konkrete Fall bei mir auffällig geworden: dank einiger Schulungen habe ich am Anfang der Woche länger gearbeitet. Dadurch hatte am letzten Arbeitstag bereits nach 2 Stunden meine wöchentliche Arbeitszeit von 30 voll. Da Sprit teuer ist fahre ich da aber noch nicht nach Hause sondern arbeite noch ein wenig, aber keine vollen 6h wie sonst nötig. sooo und nu kommts. Er rechnet mir für den Freitag Minusstunden so das ich statt 2h mehr plötzlich 2 Stunden weniger habe. Wie sage ich excel: jetzt sind die Stunden voll, jetzt nur noch plus.

Oder habe ich einen generellen Denkfehler dabei?

Expertenantwort
von Ninombre, Community-Experte für Excel, 141

Wie lautet denn die Formel, die bislang verwendet wird?
Im Grund muss die tägliche Arbeitszeit wochenweise summiert und die Soll-Arbeitszeit pro Woche abgezogen werden. Das ergibt die Überstunden bzw. Minusstunden.

Kommentar von KatyZuev ,

Das bedeutet also ich dürfte die berechnung nicht auf einen Tag runterbrechen sondern Wochenweise? das würde meine Stundenzettel der letzten 4 Jahre komplett in Frage stellen.

Kommentar von Ninombre ,

Das sollte es nicht bedeuten - es gibt unterschiedliche  Wege zum Ziel bei dieser Berechnung.

Antwort
von KatyZuev, 101

Momentan wird pro Tag einzeln gerechnet. Die Formeln sehen so aus: Für die gearbeitete Zeit minus Pause =((((STUNDE(E26)*60+MINUTE(E26))-(STUNDE(D26)*60+MINUTE(D26))))-F26)/60 Für die Tägliche Berechnung der Über-/Minusstunden =WENN(G26=0;0;(((STUNDE(E26)*60)+MINUTE(E26))-((STUNDE(D26)*60)+MINUTE(D26)))-J5-F26) Die bis zu dem Tag angefallenen Überstunden =I25+H26 ergibt dann: Arbeitszeit +- Über/Unterdurchschnitt + plus bisher angefallene überstunden= gesamt überstunden und das dann täglich

Kommentar von Ninombre ,

Die erste Formel ist klar (sollte eigentlich auch funktionieren), aber die andere ist ohne Infos, was in den einzelnen Spalten steht nicht wirklich nachzuvollziehen.

Kommentar von KatyZuev ,

Nur zum Verständnis : die zweite Formel besagt "wenn gar nicht gearbeitet wurde machste nix. Wenn doch dann rechnest du die zeit gegen (gearbeitete Zeit minus sollzeit in zelle j5) und gibst es in minuten aus." Das ergibt dann die minuten die ich an dem Tag mehr gearbeitet habe. Um dann meine gesamten Überstunden zu berechnen mit I und H.

Aber der Fehle4 war in meinem Kopf. Denn gleichzeitig rechnet es eine Überstunde ja auch bevor es eine ist. Am Ende der Woche passen die Zahlen zusammen. Aber dafür muss man es erstmal laut aussprechen um auf gewissen Gedanken zu kommen.

Danke

Antwort
von Jackie251, 123

Ich gebe Ninombre recht, Wenn täglich die Summe der Überstunden errechnet wird, welche dann summiert werden, sollte die Rechnung stimmen.
Genaueres kann man erst sagen wenn man den Aufbau deiner Tabelle und die verwendeten Formeln kennt.

Antwort
von KatyZuev, 83

Ich habe meinen Denkfehler gefunden.

Er rechnet ja schon vorher die kalkulierten Überstunden für die Woche. Somit habe ich am Anfang der Woche mehr und dann relativiert sich das zum Freitag.

Danke für den Denkanstroß und die Hilfe!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten