Frage von Steveskate, 397

Wie berechne ich diese Prozentuale Zusammensetzung in Massenprozent?

Hallo ihr da! Eine schwere Chemie Aufgabe hat mich schon viele Nerven gekostet, deswegen versuche ich hier mein Glück auf Rat zu stoßen.

Gegeben ist, dass ich ein Gemisch aus Ethanol und Methanol habe. Es hat eine Masse von 446mg. Dieses Gemisch wird verbrannt. Ein Calciumchlorid-Röhrchen fängt es dann auf und dessen Massenzunahme beträgt dann 522mg.

Aus dieser Aufgabenstellung soll ich die " Prozentuale Zusammensetzung des Alkanolgemisches in Massenprozent" angeben.

Selbstverständlich habe ich mir schon ein paar ausführliche Gedanken gemacht und mal überlegt wie ich daran komme. Gescheitert bin ich jedoch bereits bei der Aufstellung eines Lösungsweges, da es für mich unersichtlich ist den Massenanteil zu berechnen ohne eine Massenkonzentration. Formeln wie z.B.: molare Masse= Masse/Stoffmenge , haben mir nicht weiter geholfen

Das Grundlegende Problem dabei ist dass ich 2 verschiedene molaren Massen habe

Methan: 32,04 g*mol^-1

Ethan : 46,07 g*mol^-1

Wenn man rational denkt-wie ich es versucht habe- lässt sich leicht erschließen einfach es mit 2 Variablen zu lösen. Darunter verstehe also folgendes

(Fromel umstellen ;) ) n=m/M

n= 44,6g/ (z x 32,04 gmol^-1 + y x 46,07 gmol^-1)

das x soll ein Mal sein ^^

Beim ausrechnen kommen unrealistische Werte bei mir raus, welche mir auch nicht weiter helfen. Wenn man so darüber nachdenkt stelle ich außerdem fest dass die aufteilung zwischen Methan und Ethan in dem Gemisch so ziemlich alles sein könnte...

Wie soll ich es angehen? Wo liegt mein Fehler? Suche ich die falsche Größe? Korrigiert mich bitte! Freue mich über jede Hilfe :)

Antwort
von IMThomas, 349

Die Gewichtszunahme des Calciumchlorid Röhrchens ist einzig auf das bei der Verbrennung der Alkohole gebildete Wasser zurückzuführen.

Aus den Bildern ist folgendes zu ersehen.

Verbrennst Du 446 mg reines Methanol, so bilden sich 502 mg Wasser.

Verbrennst Du 446 mg reines Ethanol, so bilden sich 523 mg Wasser.

Daraus folgt: x*502 mg + y*523 mg = 522 mg; x = % Methanol, y = % Ethanol

Kommentar von IMThomas ,

Ich muß selbstkorrigierend hinzufügen, dass als x und y der Massenanteil als Dezimalbruch und nicht als Prozent anzugeben ist, oder man dividiert alles vor dem Gleichheitszeichen noch durch 100 %.

Kommentar von Steveskate ,

danke für die Antwort
wie kommst du denn auf die 502mg und 520 mg?

Kommentar von Steveskate ,

okay ich habe es heraus gefunden. Durch die Teilchenanzahl^^

Kommentar von HasanGee ,

ich weiß immernoch nicht wie es geht :D kannst du mir die lösung sagen ? :O

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten