Frage von dmichelle, 52

Wie berechne ich die Umsatzsteuer, wenn ein Dozent als Subunternehmer für mich Unterrichtstunden geleistet hat?

Beispiel:

50€ Stunde - 30€ Subunternehmer = 20€. Und von den 20€ die Umsatzsteuer abziehen?

oder

50€ Stunde- Umsatzsteuer (9,5€) - 30€ = Bleiben 11,5€ übrig.

Bin selber freiberufliche Dozentin (kein Gewerbe!) und habe vor auch in Zukunft Aufträge weiterzuleiten.

Freue mich auf Antworten! :)

Antwort
von Helefant, 39

50€ Stunde- Umsatzsteuer (9,5€) - 30€ = Bleiben 11,5€ übrig

In 50 Euro sind 7,98 Euro Umsatzsteuer enthalten - 19 % von 42,02 = 7,98.

Antwort
von Y0DA1, 52

Du musst so rechnen, um zu kalkulieren:

z.B. 15 € möchtest du am Schluss für dich haben
   15 € für dich + 30 € Subunternehmer = 45 € * 1,19 USt = 53,55 €
Wenn dir der Betrag dann zu komisch ist, kannst du ja dann auf 54 € aufrunden. Dann hast du gleich einen kleinen Puffer drin, wenn mal Inflation für deinen Preis relevant werden sollte oder ähnliches

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 29

Ist denn der Subunternehmer Kleinunternehmer? Oder hat er Dir Umsatzsteuer ausgewiesen?

Wenn der Subunternehmer überwiegend als Subunternehmer tätig ist, sollte er auf Regelbesteuerung optieren.

Antwort
von wurzlsepp668, 47

nach "oder" ist richtig ....

Umsatzsteuer entsteht aus dem Entgelt

Entgelt entspricht dem, was der Erwerber (also Deine Schüler) aufwenden, um die Leistung zu erhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community