Frage von Shotgans, 61

Wie berechne ich die Gesamtfläche zweier unterschiedlich großer Kreise, ohne zu addieren?

Hi Mein Taschenrechner ist insofern kaputt, dass meine +-Taste nicht mehr funktioniert. Ich weiß, der Mathematiker ist faul, aber Not macht erfinderisch. Also liefert mir ein paar kreative Rechenwege. Liebe Grüße euer Matthias Matik

Antwort
von emib5, 41

Wenn Du es unbedingt mit dem Taschenrechner addieren willst, dann nutz doch die Speicherfunktion. M+ wird ja noch funktionieren, und das haben eigentlich alle Taschenrechner.

Expertenantwort
von Rhenane, Community-Experte für Mathematik, 27

Subtrahiere die Gegenzahl der zweiten Kreisfläche (ich gehe mal davon aus, dass die Minustaste und die (+/-)-Taste noch funktionieren)!
a-(-b)=a+b

Kommentar von Shotgans ,

Das war jetzt zu leicht ^^

Antwort
von habakuk63, 37

Was hat dein kaputter Taschenrechner mit DEM Arbeitsauftrag zutun?

Sind deine Synapsen auch kaputt?

Kommentar von Shotgans ,

Ist nur so ne Frage. Ist nicht dringend. Ich bin hier ja auch auf Gf.net und nicht im Institut auf der Arbeit. 

Antwort
von AnnnaNymous, 45

Dein Kopf kann auch addieren^^ - wie wäre es, wenn Du Dein Hirn zum Addieren nutzt.

Kommentar von Shotgans ,

Ja klar, aber ich habe mich in der Situation gefragt, ob diese Rechnung ohne Addidtion geht. 

Kommentar von AnnnaNymous ,

Neee - evtl. könntest Du die Speicheraddition benutzen - viele Taschenrechner haben eine M+-Taste. Das musst Du mal ausprobieren. Also erstes Ergebnis in Speicher ein und dann mit dem zweiten Ergebnis über diese Speichertaste addieren. Ich würde Dir raten, für 10 Euro einen neuen Taschenrechner zu kaufen^^, wenn Addieren im Kopf oder schriftlich nicht so ganz Dein Ding ist.

Kommentar von habakuk63 ,

Nein.

Kommentar von Everklever ,

Dein Hirn

Das geht nicht, es wird gerade defragmentiert, einschließlich der Partition "Kleinhirn".. Dauert noch so zwei bis drei Tage.

Kommentar von Shotgans ,

wenn ich weniger Pott rauche vielleicht.^^

Kommentar von CrEdo85 ,

doch doch, das geht :) werde gleich meine antwort ergänzen :)

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Mathematik, 20

Hallo,

wie wär's denn mit Hirnschmalz, Papier und Bleistift?

Schriftliches Addieren wirst Du doch beherrschen.

Willy

Kommentar von Shotgans ,

Es geht um eine Alternative. Z.B. die Radien als Katheten im rw. Dreieck zu zeichnen, die Hypothenuse zu messen und mit Pi zu multiplizieren. 

Antwort
von CrEdo85, 18

Du zeichnest die radien in ein rechwinkliges dreieck als katheten ein, misst die hypotenuse und multiplizierst sie mit pi :)

Kommentar von CrEdo85 ,

oder rechnest dann ensprechend mit sin/cos - bin grad aber zu faul die formel dazu auzustellen ^^

Kommentar von Shotgans ,

Hab ich dann auch die Fläche von beiden Kreisen ?

Kommentar von CrEdo85 ,

jetzt hat mich der ehrgeiz gepackt... wenn man ein radius mit A bezeichnet und den anderen mit B, dann kommt folgende Formel für Gesamtoberfläche: pi * { A / sin [tan^-1 ( A / B ) ] }^2

Kommentar von Shotgans ,

Astrein :D  ganz ohne Pluszeichen. Respekt . saubere Sache

Kommentar von CrEdo85 ,

Zum nachvolziehen: gesamtfläche = pi*a^2 + pi*b^2 = pi*(a^2+b^2). Aus Pythagoras: a^2+b^2 = c^2, also gesamtfläche =pi*c^2 wenn man dann im dreieck einen winkel über tangens ausrechnet, kommt man über z.b. sinus auf die hypothenuse (c). das dann zum quadrat und mit pi multipliziert, schon hast du die gesamtoberfläche der zwei kreise :)

Kommentar von CrEdo85 ,

würde mich über ein sternchen freuen :)

Kommentar von Shotgans ,

klar kriegst du

Kommentar von ralphdieter ,

☞ ★

Kommentar von CrEdo85 ,

😂

Antwort
von Everklever, 28

Dann nimm den Windows-Taschenrechner oder frag deine Klassenkameraden, wie sie diese Hausaufgabe lösen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community