Wie bemesse ich eine Solarzelle zum Verbraucher?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zu wenig Inforamtionen um dir auf deine pauschale Frage eine vernünftige Antwort geben zu können. ;-)

Was kann ich denn mit ---> Lüfter muss sich nicht ständig drehen, aber je mehr desto besser anfangen? Nicht viel.

Spannung ist nur die treibende Kraft und als solche nur die halbe Miete.
Einspeiseleistung ist bei billigen Solarzellen meistens ein Witz.

Versuche mal die Sache einigermaßen planvoll anzugehen. Falls möglich sollte ein Akku von der Solarzelle auf Niveau gehalten werden und der den Lüfter bedienen. Dazu müsstest du aber auch eine Lade- und Entladekontrolle am Akku haben, sonst lebt der nicht lange.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mnbvc
16.05.2016, 19:14

Zu wenig Inforamtionen um dir auf deine pauschale Frage...

Dafür bin ich nicht unbedingt bekannt, eher für das Gegenteil. Ich glaube auch, dass dies hier zum Problem geführt hat. Zu viel Information lockt schnell mal auf die falsche Fährte. Zudem werde ich auch das Gefühl nicht los, dass selbst ein Photovoltaikelement in der Lage ist Leerlaufspannungen zu erzeugen, die geeignet sind einen elektrischen Verbraucher zu "schrotten". Es soll also nicht den Wert der Antwort schmälern, wenn ich die Frage umformuliert noch mal stelle.

Grüße,Geb

0

Sein eigenen Fragen zu beantworten wirkt zwar ulkig, ich konnte aber letztens jemanden fragen, der Ahnung hat. Also für Alle die in ähnlichen Situationen sind.

Man kann bei der Dimensionierung nicht allzu viel falsch machen, die Leerlaufspannung bricht unter Last schnell ein, auch schon bei kleinen Verbrauchern. Man müsste schon massiv überdimensionieren (wie viel hat er nicht gesagt), damit dieser Effekt nicht eintritt.

In hohen Leistungsbereichen kann es zur Überhitzung des Panels kommen wenn die Leistung nicht abgenommen wird, betrifft aber eher die "Energieerzeuger".

Gruß aus L.

Geb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?