Frage von Sinacakepop, 100

Wie bemerkt man den Übergang von Blinddarmentzündung zum Durchbruch?

Hallo :) Wenn man eine Blinddarmentzündung hat, bemerkt man dann wenn er oder der Wurmfortsatz durchbricht? Eine ausgeprägte Blinddarmentzündung verursacht ja schon sehr starke Schmerzen.... würde man den Durchbruch dann anhand der Schmerzen bemerken? Und wie lange dauert es ungefähr von der Entzündung bis zum Durchbruch?

Antwort
von pilot350, 100

Der Bruch geschieht innerhalb kurzer Zeit unter extremen Schmerzen, die Betroffenen schreien fürchterlich. Der Tod tritt durch inneres verbluten ein. Bei Blinddarmentzündung muss deshalb sehr schnell operiert werden. Auch eine Blinddarmentzündung hat großes Schmerzpotential begleitet von Fieber.

Antwort
von antnschnobe, 96

Man sollte bei Verdacht auf Blinddarmentzündung bald (!) zum Arzt gehen, denn er könnte innerhalb einiger   Stunden durchbrechen.

Paradoxerweise kommt es bei einem Aufplatzen des massiv entzündeten Wurmfortsatzes (Blinddarmdurchbruch) zunächst aber zu einem plötzlichen Nachlassen der Schmerzen im rechten Unterbauch...
Der Grund: Der geschwollene und schmerzende Darmabschnitt wird durch den Abfluss des angestauten Eiters in die Bauchhöhle entlastet

http://www.navigator-medizin.de/eltern\_kind/die-wichtigsten-fragen-und-antworte...

Auch hier:  symptomat.de/Blinddarmdurchbruch#Was_ist_ein_Blinddarmdurchbruch.3F

Das klassische Bild entspricht einer Blinddarmentzündung, wobei die Schmerzen für eine kurze Zeit nachlassen, der sogenannte faule Frieden, und dann wesentlich stärker wieder auftreten, wenn der Durchbruch erfolgt ist und die Bauchhöhle beginnt, sich zu entzünden.


Kommentar von DerandereAchim ,

Diesem Rat schließe ich mich an und die Schilderung kann ich aus eigener trauriger Erfahrung in meiner Familie bestätigen..

Kommentar von antnschnobe ,

Oh, das ist bitter. Wir hatten auch so einen Fall, der aber rechtzeitig erkannt wurde.

Antwort
von andi0053, 67

Hallo Sinacakepop,

bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung lass dich im Zweifelsfall besser baldmöglichst ärztlich untersuchen!

Wenn der Verdacht besteht, es könne dringend sein, lass dich ins Krankenhaus bringen oder wähle den Notruf! Dann ist es meines Wissens nach auch besser, dich nicht mehr unnötig zu bewegen.

Damit möchte ich dich aber auch nicht unnötig beunruhigen: Wir können hier nur schlicht nicht sagen, was du hast - und wie dringend es ist! Daher schreibe ich alles auf, was mir bekannt ist. Ich wünsche dir natürlich das Beste! Und es kann auch gut sein, dass du etwas Harmloseres hast.

Und selbst wenn sich herausstellen sollte, dass dein Blinddarm entzündet ist, so ist die OP ein Routineeingriff, nach dem es dir aller Wahrscheinlichkeit nach bald besser gehen wird.

Nochmals meine besten Wünsche und alles Gute!

PS: Drücke bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung besser nicht auf die betroffene Stelle selbst, da bei einer tatsächlichen Blinddarmentzündung die Gefahr eines Blinddarmdurchbruchs bestehen könnte (hier gelesen; User cyracus). Weiters hab ich hier gelesen, soll man auf eine Wärmeflasche unbedingt verzichten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten