Frage von brausebaer1994, 24

Wie bekommt man seinen Ex-Freund zurück, obwohl dieser eine Neue hat?

Hallo ihr Lieben, nach langem Hin und Her habe ich mich nun doch dazu durchringen können, mich hier anzumelden. Es ist so: Ich (21) war beinahe 3 Jahre mit einem jungen Mann zusammen (21), den ich seit der 5. Klasse kannte. Wir waren immer gut befreundet und ein Jahr vor dem Abitur sind wir dann zusammen gekommen, wobei er bereits seit der 8. Klasse in mich verliebt war. 2,5 Jahre lang war unsere Beziehung unglaublich harmonisch und wunderschön, wir hatten denselben Freundeskreis und haben oft in der Gruppe etwas unternommen. Auch in unsere Familien waren wir jeweils eingebunden. Im März diesen Jahres habe ich bei der Arbeit einen Mann kennengelernt, mit dem ich mich auf Anhieb gut verstanden habe. Meine Beziehung war zu der Zeit leider etwas eingeschlafen, daher war ich (leider) offen für diese neue Freundschaft. So kam es, dass wir uns mehr und mehr geschrieben haben und uns auch manchmal verabredeten (mein Freund behauptete damals, er habe nichts dagegen gehabt). Gelaufen ist da nichts, aber es kam wie es kommen musste: er gestand, dass er Gefühle für mich entwickelt hat und auch ich konnte nicht sicher sagen, dass es eine reine Freundschaft war. Mein jetziger Ex-Freund hat das natürlich bemerkt, kam sich zunehmend links liegen gelassen vor und hat, wie er nachher selber gesagt hat, sehr unter der Situation gelitten, "in einer Beziehung zu stecken, in der er nicht geliebt wird" (ich habe irgendwann aufgehört , ihm zu sagen, dass ich ihn liebe,weil ich mir unsicher war). Immer wieder hat er darauf gedrängt, dass ich mich entscheiden soll, aber ich konnte einfach nicht. Anfang Juli kam es dann ganz plötzlich auf einem Spaziergang zu der Frage, was nun wäre, ob wir uns nicht besser trennen sollten, das sei so ja keine Beziehung mehr. Er hatte einen guten Monat zuvor auch bereits angefangen, mit einer Arbeitskollegin zu schreiben, die er vorher praktisch nie erwähnt hatte und traf sich 2 Tage nach unserer "einvernehmlichen" Trennung das erste Mal mit ihr, was er mir vor unserem Trennungsgespräch offenbarte. Wir also getrennt, kam er bereits 1,5 Wochen später mit der Anderen zusammen und teilte mir dies (trotz eigentlicher Kontaktsperre) via WhatsApp mit ("Ich hoffe, dass es mit dir und X klappt, X und ich sind jetzt zusammen."). Mich hatte er wenige Tage nach der Trennung zurückgewiesen, als ich ihn um einen Neuanfang bat, behauptete aber, er wolle unbedingt mit mir befreundet bleiben und zu seiner Kollegin habe er nur ein freundschaftliches Verhältnis. Auch ich bin daraufhin irgendwann mit meinem Bekannten zusammengekommen, habe die Beziehung jedoch nach guten 2 Monaten beendet, weil ich meinen Ex immer noch so sehr liebe. Wenn ich eins weiß, dann, dass er mich auch über alles geliebt hat, daher passt dieses Verhalten einfach nicht. Bei zufälligen Begegnungen reagiert er freundlich etc. Was soll ich nun tun? Wie kann ich ihn zurück gewinnen? Soll ich ihn ansprechen und die Wahrheit sagen? Über liebe Ratschläge würde ich mich sehr freuen :)

Antwort
von 2012infrage, 17

Ganz ehrlich kannst Du da gar nicht viel machen. Du hast Deine Entscheidungen getroffen (Dich zurückzuziehen aus Deiner Beziehung und Dein Augenmerk auf jemand anderen zu richten) und das hat Dich Deine Beziehung gekostet. 

Eine Jugendliebe ist immer sehr kostbar. Aus Fehlern lernen wir und das ist ein schmerzhafter Prozess. 

Du kannst ihm vielleicht einen Brief schreiben, den Du so hälst, dass auch seine neue Freundin ihn lesen kann. Wo Du Dich entschuldigst für Dein Verhalten, dass Du ihm weh getan hast und dass es Dir leid tut. Ausserdem, wenn Du ihn liebst, solltest Du ihn weiterhin in Ruhe sein Leben leben lassen. Er wird Dich in guter Erinnerung behalten und vielleicht......

Weißt Du, zwischen einem Mann und einer Frau, die sich gut verstehen, und solche trifft man immer wieder mal in seinem Leben, da knistert es irgendwann, das ist normal, das liegt in der Natur der Dinge. Wenn man in einer Beziehung leben will, dann sollte man solche Funken nicht anfachen. Du kannst viele andere Männer lieben, aber nur mit einem in Beziehung sein. Dafür entscheidet man sich und damit gegen die anderen. Du tust das nicht für den Partner, sondern für Dich, für die Beziehung, in der Du sein möchtest. Und hat man sein Augenmerk dann mal auf jemand anderen gerichtet, dann erscheint das Bekannte plötzlich etwas fad und alltäglich, das Neue lockt - aber der Schein trügt nur allzuoft. Man merkt es ziemlich schnell oder aber, wenn die Verliebtheit in den Alltag übergeht. Man hat nichts Besseres, sondern nur etwas Anderes bekommen. Man wechselt die Probleme. Das ist wohl das, was Du auf die harte Tour lernen musstest. 

Es tut mir leid für Dich, ich wünsch Dir von Herzen alles Gute!

Antwort
von lovelymissx, 23

Das ist wirklich eine sehr komplizierte Situation.
Aber tu seiner neuen Freundin nicht etwas an, was du selbst nicht wollen würdest/gewollt hättest.
Warte ab, wie sich die Dinge entwicklen. Oft führen die Wege auch von ganz allein wieder zusammen. Wenn du ihn liebst, dann musst du respektieren, dass er jetzt glücklich ist.

Expertenantwort
von Phantom15, Community-Experte für Liebe, 21

Wenn ihr euch wirklich so liebt, dann solltest du den Schritt wagen und ihm die Wahrheit schreiben. Also das du ihn nach wie vor liebst und du möchtest das ihr den Kontakt aufrecht erhaltet, aber erstmal Distanz gut wäre. Dann kann man sich ja mal auf eine Kaffee, oder sonstwie treffen. ....

Antwort
von Gummilekka, 17

Du hattest deine Chance, eine zweite hast du auch um ehrlich zu sein nicht verdient.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten