Frage von MilesForever, 16

Wie bekommt man rassistisches Gedankengut aus dem Kopf eines Menschen heraus?

Es geht um 2 verschiedene Fälle.

  1. Eine Person, die schon sehr alt ist und wegen der Zeit, in der sie aufgewachsen ist, dieses Gedankengut vermittelt bekam.

  2. Eine junge Person, die plötzlich faszination für die rassenlehre usw. der nazis entwickelt, aus dem grund, weil sie dadurch scheinbar etwas besonderes sein würde, in rassebiologischer hinsicht.

Was kann man tun?

Antwort
von MartinaLaubein, 10

Kontakt mit fremden Menschen. Damit sie merken dass es auch da gute gibt.

Antwort
von Sachsenbruch, 16

Nahestehende?
Verwandte?

Es ist auf jeden Fall unangemessen, sich überhaupt auf diesen problematischen Aspekt der beiden zu konzentrieren. Das heißt keinesfalls ausblenden, nein. Es heißt, dass Du Dich ggf. völlig souverän offenbarst, in dem, was Du gut und richtig findest.
Aber lass Dir diese Gelegenheiten nicht aufdrängen: Du bist nur für Dich verantwortlich und tust, was Dir guttut. Du bist nicht dafür da, dauernd die beknackte Ideologie von irgendwelchen Leuten in Deiner Umgebung zurechtzurücken.

Das bedeutet vor allem, dass Du deren Ausbrüche nicht dauernd durch ernsthaften Widerspruch, Gegenbeispiele oder sonstwelche Debatten-Ansätze aufwerten musst.

Mach Dich - so freundlich, wie das ein familiärer Bezug gestatten mag - darüber lustig. Lass sie sehen, dass Du sie in solchen Momenten am besten gar nicht für voll nimmst. Ein Ansatz ...

Kommentar von Kometenstaub ,

...wenn MilesForver das überhaupt möchte.

Kommentar von MilesForever ,

Das Problem ist, dass fast die ganze Familie denkt, dass z.B. Schwarze kriminell sind oder wenn Ausländer vorbeilaufen, machen Sie so Bemerkungen und schauen komisch.  Und ich glaube, wenn irgendeiner in der Familie einen Ausländer als Freund hätte, würden dir total abdrehen.

Kommentar von Sachsenbruch ,

Du ziehst Dir vielleicht anderer Leute Probleme an und betrachtest das "Ding" überhaupt von seiner Problemseite her - das tut weder Dir noch dem Problem gut.
Ich nehme mal an, es handele sich um Deinen Großvater ... Warum nicht am Beginn einer solchen Debattenschleife einfach erstmal aufstehen, den Großvater aufmunternd anschauen und sagen:
"Los, Opa, komm, wir gehen raus. Ich hol deinen Mantel, weil ... So ein Spaziergang ist doch gut, das weht einem den Kopf mal so richtig durch, nicht wahr?"

Antwort
von o0Chichii0o, 8

sowas nennt man auch Meinungsfreiheit.. wenn er es "toll" findet lass ihn solange er niemandem weh tut (zu 2.)

und zu 1. kann ich es auch irgendwo verstehen.. also warum sollte man jemandem sagen dass das alles "früher" war wenn die Person dabei war.. in der zeit gelebt zu haben war sicher nicht schön

sorry dass die antwort nicht hilfreich ist

Kommentar von o0Chichii0o ,

und nochmal zu meiner aussage zu 2. du willst ja auch nicht von einem nazi überredet werden dass alle Ausländer schlecht sind oder? und in deinen augen sind wohl alle nazis böse und alle "nicht" nazis gut oder? aber nichts ist 100% gut oder 100% schlecht.. es ist naiv zu denken dass alle Ausländer nett sind.. aber genau so naiv ist es zu denken dass alle Ausländer schlecht sind..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten