Frage von salz1,

Wie bekommt man Katzenflöhe aus der Wohnung?

Meine Tochten kam gestern nach dem Spielen mit Nachbars Katzen mit ca. 40 - 50 Flöhen nach Hause. Diese sprangen dann munter durch unsere Diele, wo wir versucht haben Sie aufzusaugen. Danach haben wir das Kind gebadet und die Kleidung gewaschen. Heute Morgen haben wir nur noch einen einzigen Floh endeckt, keiner wurde bisher gestochen. Ganz wichtig noch: wir haben keine Haustiere! Können/müssen wir jetzt noch etwas tun? Ich habe irgendwo gelesen, dass die Flöhe sich nur mit Katzenblut vermehren können. Stimmt das?

Vielen Dank für eine möglichst rasche Antwort.

salz

Antwort von rimalida,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Gegen Katzenflöhe hilft:

  • In eine Liter-Flasche flüssigen Reinigungsalkohol geben Sie 15 bis 20 Nelken. Lassen Sie diese Mischung einige Tage stehen und füllen sie dann in eine Sprühflasche. Das Tier wird nun am ganzen Körper, auch zwischen den Zehen eingesprüht und mit einem Frottierttuch kräftig abgerieben. Wiederholen Sie die Behandlung täglich, bis die Flöhe verschwunden sind.

  • Selbstverständlich müssen Sie auch die Schlafstelle der Katze behandeln. Hier mischen Sie einen Liter Essig mit dem Saft von einer Zitrone und waschen mit dieser Mischung den Schlafplatz sorgfältig ab. Decken oder Tücher werden mit Chlorlösung desinfiziert und separat gewaschen.

Schau mal hier, da findest du mehr hilfreiche Tipps: Die besten Tipps gegen Katzenflöhe

Antwort von musnutsch,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich selbst hatte durch meine Katze im letzten Jahr Flohbisse, ich hab dann vom Tierarzt ne Dose bekommen (keine Ahnung wie das Zeug nun hieß). Auf jedenfall stellt man das in der Mitte der Wohnung auf, das Ding nebelt aus und alle Flöhe und Floheier sind tot! Dafür darf man die Wohnung 2 Stunden nicht betreten und alles was keben soll, muss raus! :0)

Antwort von caro83,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mein Sohn hatte das auch mal er sah allerdings aus wie ein Sams!:-)mach dir keine gedanken ist bald vorbei sie mögen kein Menschenblut,obwohl manche behaupten das es doch so ist!LG caro

Kommentar von Melanchen,

Natürlich nehmen sie auch Menschenblut. Wenn sie keine Tiere als Wirt haben, dann eben Menschenblut. Meinst du, die geben sich so einfach dem Tod preis? Bei manchen ist der Befall sogar so schlimm, dass sie trotz Tier in der Wohnung auch den Menschen befallen.

Antwort von moon73,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein das stimmt nicht, sie trinken auch das Blut von Menschen, die Flohstiche entstehen ja durch Bisse. Beobachtet das Ganze. Das Schlimme bei Flöhen ist, man muß nur 2 oder 3 Flöhe übersehen haben und sie vermehren sich rasend und sie brauchen auch nicht tägliches Blut zum Überleben .

Wenn es so sein sollte, daß ihr im Laufe der Woche Flohstiche an euch entdeckt, dann helfen nur Fogger Flohbomben, die töten effektiv alle Flöhe plus Eier in der gesamten Wohnung!

Kommentar von moon73,

http://www.gesundheitpro.de/Flohbefall-Insektenstiche-A050829ANONI013197.html

Kommentar von salz1,

Dass die Flöhe Menschen beißen, ist mir bekannt. Aber wie sieht es mit der Vermehrung aus? Funktioniert das nur mit Katzenblut?

salz

Kommentar von moon73,

Die Flöhe brauchen kein Blut zum vermehren, sie vermehren sich wie alle anderen Tiere auch. Sie können sich auch vermehren, wenn sie wochenlang kein Blut getrunken haben.

Antwort von vavart,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

meine Katzen haben gestern Katzenflöhe nach Hause gebracht. Leider mögen die Flöhe mein Blut genau so sehr wie das meine Büsis; bin heute Morgen mit Bissen von oben bis unten aufgewacht.

Antwort von shopaholic,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

die flöhe mögen kein menschenblut (soweit ich weiss) ihr müsst also nichts weier beachten - ich denke ihr habt alles getan :)

Kommentar von Melanchen,

falsch

Wie gesagt "Wenn man einen Floh sieht, hat man schon Hunderte!"

Antwort von dirtyBirty,

Oh Flöhe - ganz fies. Schau mal hier in dem Video wird alles zu Deinem Thema erklärt: Reinigung und und und. Hoffe, das hilft auch für die Zukunft.

Video von Pipistrellus Fragant 02.10.2013 - 14:34
So bekommt man Katzenflöhe aus der Wohnung
Antwort von Melanchen,

Der Kammerjäger sagte zu mir "Wenn man einen Floh sieht, hat man schon Hunderte!"

Wenn sie sich nur mit Katzenblut vermehren könnten, hätten wir letztes Jahr nicht so eine massenhafte Ausbreitung mit diesen Mistviechern gehabt. Bzw. ich hätte nicht so lange mit den Biestern leben müssen. Denn ich habe keine Tiere. Und es war auch niemand mit Tieren in meiner Wohnung, auch kein Tierhalter drin gewesen. Der arschkalte und vor allem lange Winter hat wohl mit geholfen. Ich habe schön viel gelüftet. (Auch weil die kalte frische Luft besser ist als ständig Heizungsluft.)

Antwort von iboman,

Hallo

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit schleppt meine Katze unter Garantie jedes Mal mindestens 2-3 neue Flöhe mit in die Wohnung - trotz Frontline

bei norax.de habe ich mir eine elektrische Flohfalle bestellt und diese ist sehr effektiv

http://www.norax.de/schaedlingsbekaempfung/gegen-floehe/elektronische-flohfalle....

Und am Besten gleich Ersatzlampen mit bestellen (2 2er-Packs), denn die Kohlefadenlampen sind relativ empfindlich gegen Vibrationen

Dort kann man per Rechnung bestellen und die Lieferung erfolgt recht schnell

Sehr empfehlenswert

Die Flohfalle immer in den Räumen aufstellen, in denen man sich gerade nicht befindet und diese Räume etwas kühl halten - so meine Erfahrung.

Kosten insgesamt ca 30 Euro

Einfach, aber sehr wirkungsvoll

mfg IBO

Kommentar von Melanchen,

Aber diese Flohlichtfalle ist doch eher etwas, um einen Flohbefall aufzudecken, nicht aber um die Flöhe dauerhaft zu bekämpfen. Oder????????

Gibt es diese Teile auch vor Ort zu kaufen? Ich möchte mir sowas anschaffen, um bei einem zukünftigen Umzug vorher mal abzutesten, was da für Viehzeug in der Wohnung lebt. Der Vermieter kann viel erzählen.

In der Nachbarwohnung ist letztes Jahr der Kammerjäger gewesen und schon nach sehr kurzer Zeit (das Flohmittel wirkt 3 Monate) wurde der Boden erneuert und die ganze Wohnung für Neumieter hergerichtet. Ich hätte das Mittel dauerhaft wirken lassen, um sicher zu sein. Und ich bezweifle, dass dem neuen Mieter mitgeteilt wurde, dass wir letztes Jahr so eine immense Flohplage hatten und auch in seiner Wohnung Befall war. Zumal das nicht das erste Mal war, 2010 war auch schon Flohbefall, aber nicht so extrem wie 2012.

Kommentar von iboman,

Hallo Melanchen

Also die 2 Flohfallen die ich besitze, haben mir gute Dienste geleistet um die Wohnung Floh-frei zu bekommen....

Wenn der Flohbefall natürlich sehr extrem ist, dann muss man schon etwas härtere Maßnahmen ergreifen.

Also mit Hilfe der beiden Flohfallen habe ich ca 40 bis 50 Flöhe aller Größen im letzten Winter fangen können - davon bestimmt 20 eingeschleppte und 30 , die sich dann in der Wohnung vermehrt haben. So meine Vermutung

aber seit dem ist erstmal Ruhe ... der nächste Winter kommt bestimmt ;)

also für den Preis lohnt sich das auf jeden Fall, die Fallen mal zu bestellen (gibt es sicherlich auch in der Zoo-Handlung)

Aber online bestellen geht recht schnell, und wenn die Ware da ist, dann das Geld überweisen - keine Angst, da kann nix schief gehen (nach spätestens 3-4 Tagen war alles bei mir angekommen)

mfg IBO

Antwort von Wullerchen,

Katzenflöhe gehen nicht auf Menschen. Die Katze des Nachbarn muss schon arg verfloht sein, wenn sie auf Ihr Kind übergesprungen sind.

Wenn Sie selbst keine Katze haben, ist mit dem Baden und aufsaugen (Staubsaugerbeutel dann entsorgen - iss klar) im Grunde alles getan.

Kommentar von Melanchen,

-_-

Antwort von rain23,

So weit wie ich weiß gehen die zwar auf Menschen über, BEI?EN auch, aber die können so wohl nicht lange überleben. Also sollte sich das Problem von selbst lösen. Deinen Nachbarn würde ich Raten sich beim Tierarzt Frontline zu kaufen, das gibt man hinten auf den Nacken und ist sehr Wirkungsvoll

Antwort von Indy72,

Dagegen sind spezielle Kräuter geachsen, z.B. Chrysantemen und Neembaum. Reinigungsmittel, die deren Extrakte enthalten, können die lästigen untermieter nicht nur vertreiben, sondern wirksam abtöten. Aber - ehrlich gesagt - Wenn die Flöhe schon durch die Bude springen, dann habt ihr sie zu lange gewähren lassen und der Kampf wird nicht einfach sein.

Antwort von Minnie1988,

(Katzen) Flöhe stecken Menschen ein- oder zweimal aber sie mögen eigentlich keine Menschen. . Sonst ist es für euch ungefährlich. Aber wenn ihr ganz sicher sein wollt. Gibt es in der Apotheke Sprays gegen Flöhe...

Kommentar von Melanchen,

Falls du meinst, dass Flöhe den Menschen nur ein- oder zweimal stechen, dann liegst du falsch! Eine Nachbarin war total zerstochen, ihre Beine sahen verheerend aus.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community