Frage von JanineCharly,

Wie bekommt man einen Hund/Welpen schnell Stubenrein???

Unser Welpe ist noch nicht Stubenrein und da wollte ich euch fragen ob einer tipps kennt?!?

Hilfreichste Antwort von Baerbelmaus,

Wir haben unsere Hündin, in den ersten 3 Wochen, aufs Katzenklo geschickt. Immer, wenn sie was gemacht hatte, gabs ein Leckerli (da war sie gerade mal 6 Wochen). Dann gehst du alle 2 Stunden mit deinem Hündchen raus. Immer loben, wenn er was gemacht hat und möglichst die selbe Wegstrecke benutzen, damit er weiß, warum er mit dir raus geht. Natürlich darf er auch eine kleine Belohnung bekommen. Am besten eignen sich dazu Stückchen aus seinem Tagesfutter, die du natürlich von seiner Portion nimmst, damit er trotzdem nicht überfüttert wird. Irgendwann wird er sich von ganz allein melden, wenn er raus will. Dann hast du den Erfolg auf beiden Seiten.

Kommentar von JanineCharly,

danke

Kommentar von Baerbelmaus,

freu mich über´s Sternchen. Hattest du auch Erfolg? Wenn ja, freu ich mich für euch beide.

Antwort von Joschy0907,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Schnell geht schon mal garnicht, das ganze ist ein Lernprozess für den Hundewelpen und das braucht halt seine Zeit, bei einem gehts schnell und der andere braucht halt länger...Nur durch ständiges und pünktliches Gassi gehen, am Anfang am besten alle zwei Stunden lernt der Hund sein Geschäft draußen zu verrichten...

Antwort von Sumselbiene,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Oft mit ihm raus gehen und immer, wenn er sein Geschäft draußen erledigt, ihn kräftig loben. Wenn er es in der Wohnung macht, schimpfen, aber nicht mit der Nase reindrücken oder gar schlagen. Wichtig ist: du kannst nur mit dem Hund schimpfen, wenn du ihn quasi in flagranti dabei erwischst. Wenn du erst später die Bescherung entdeckt, brauchst du mit dem HUnd nicht schimpfen, da er dann nicht mehr weiß, wofür das ist.

Antwort von janini,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

auf keinen fall bestrafen wenn er in die wohnung macht. es ist noch ein baby und muß erst lernen seine blase zu kontrollieren. auch einen älteren hund nie bestrafen,der womöglich nie gelernt hat stubenrein zu werden!!! auf keinen fall mit der nase in den urin tunken,der hund versteht den grund dafür nicht,er wird nur angst vor dir bekommen. geh oft mit ihm raus,immer sofort wenn er wach wird und sofort nach dem fressen.irgendwann kennst du seine zeiten wann er muß,du kannst dann etwa 15 minuten später als sonst mit ihm raus gehen,wenn das eine woche lang problemlos geht,verlängerst du noch mal um 15 minuten bis zur nächsten hunderunde,bis du nur noch ca alle 4 stunden mit ihm raus mußt. stell sein körbchen nachts in einen großen karton oder kennel. hunde beschmutzen niemals ihren schlafplatz,er wird sich melden wenn er muß.er wird es sehr schnell lernen.

Antwort von Sanderlein,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

http://www.suite101.de/content/einen-hund-stubenrein-bekommen-a59587

Antwort von gertrudedieolle,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Oft rausgehen, viel loben, nicht gewalttätig gegenüber dem Tier werden.

Kommentar von joyce123,

... und nie, nie, niemals den Hund mit der Nase hineindrücken!

Antwort von lapushbaby,

Immer wenn Sie müssen machen zeitunspapier drunter legen das dann irgendwann raus legen dann wissen sie wohin. Is für den anfang auch super wenn Sie die Nacht noch nicht zusAmmen halten können. Man kann natürlich noch Wesen unters Papier legen was die flůssigkeit aufsaugt bzw abweist

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community