Frage von VerenaSchaefer, 110

Wie bekommt man eine Wohnung?

Ich (w/19) wohne momentan noch mit meiner Mutter in einer Wohnung, sie wird aber in Kürze in ein anderes Bundesland umziehen und hat schon Besichtigungstermine. So langsam bekomm ich echt Druck.. Ich bin momentan noch in der Ausbildung (letztes Lehrjahr), sodass ich unsere jetzige Wohnung nicht alleine finanzieren kann und auch keine eigene (?) Zudem möchte ich nach meiner abgeschlossen Ausbildung das Abendgymnasium hier in meiner Stadt besuchen. Meine Frage ist: Wie bekomme ich eine Wohnung, was muss man tun ? Gibt es Vereine oder ähnliches wo ich finanzielle Unterstützung bekomme? Soweit ich weiß könnte ich bis zur Beendigung meiner Ausbildung finanzielle Unterstützung vom Jobcenter bekommen, aber wer unterstützt mich während des Abendgymnasiums? Miete und etwas essen muss ich ja schließlich auch.

Ich freue mich über jede Antwort, vielen Dank schonmal

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 26

Solange du noch in der Erstausbildung bist sind dir deine Eltern vorrangig zum Unterhalt verpflichtet,wenn sie leistungsfähig sind !

Außerdem kommt es auf dein eigenes Einkommen an,es stünde dir dann also min.erst mal dein Kindergeld von 190 € zu,wenn du keinen Unterhalt bekommen würdest.

Wie gesagt,es muss klar sein was du an Netto - Vergütung bekommst und was deine Eltern insgesamt an unterhaltsrelevantem Nettoeinkommen haben bzw.ob sie vorrangig für minderjährige oder privilegierte Volljährige Kinder Unterhalt leisten müssen.

Würde das nicht der Fall sein,dann hätte jeder Elternteil min.einen Selbstbehalt von 1300 € Netto.

Dir würden laut Düsseldorfer Tabelle 670 € zustehen,wenn du in eigener Wohnung / WG - wohnen würdest.

Von deiner Netto - Vergütung könntest du in der Regel 90 € für Aufwendungen abziehen,die dir durch deine Ausbildung entstehen und dazu käme dann das Kindergeld von 190 €.

Kommst du dann über 670 €,dann müssten die Eltern nur noch Unterhalt leisten,wenn sie erheblich mehr verdienen würden,dass könntest du dann aus der Düsseldorfer Tabelle entnehmen.

Wenn sie also keinen Unterhalt zahlen könnten oder nicht in Angemessener Höhe,dann würde BAB - in Betracht kommen,dass müsstest du dann bei der Agentur für Arbeit beantragen.

Dazu brauchst du aber schon eine Wohnung und musst da auch gemeldet sein,deshalb würde ich erst mal zum Jobcenter und mir da einen Termin für eine persönliche Beratung geben lassen.

Ist der Wohnraum also erforderlich,was ich nach dem Wegzug deiner Mutter mal annehme,dann müsste dir das Jobcenter zumindest vorläufig unter die Arme greifen und wenn es nur teilweise sein würde,weil du ja selber auch Einkommen hast.

Du musst dann aber aufpassen was du wann machst,denn wenn du jetzt für die Wohnung auch noch eine Erstausstattung und ein zinsloses Darlehen für die Kaution beantragen würdest,dann solltest du dich auf die Wohnung erst anmelden,wenn du diese auch schon bekommen hast.

Denn sobald du dich auf die Wohnung angemeldet hast,kannst du bei der Agentur für Arbeit BAB - beantragen und dann würde der Leistungsausschluss des § 7 Abs. 5 SGB - ll - gelten.

Kommentar von isomatte ,

Danke dir für deinen Stern !

Antwort
von beangato, 51

könnte ich bis zur Beendigung meiner Ausbildung finanzielle Unterstützung vom Jobcenter bekommen,

Eigentlich nicht, da Deine Mutter bzw. Deine Eltern für Dich zuständig sind bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung.

Und wenn Du das Abendgymnasium besuchen willst, ist das Dein eigenes Vergnügen - da zahlt Dir keiner was.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete & Wohnung, 36

Ich bin momentan noch in der Ausbildung (letztes Lehrjahr), sodass ich unsere jetzige Wohnung nicht alleine finanzieren kann und auch keine eigene (?)

Man sollte in dem Fall nicht unbedingt eine Wohnung suchen sondern ein Zimmer in einer WG.

Meine Frage ist: Wie bekomme ich eine Wohnung, was muss man tun ?

Suchen und Glück haben. Ohne Einkommen ist hilfreich, wenn man einen Bürgen hat.

Soweit ich weiß könnte ich bis zur Beendigung meiner Ausbildung finanzielle Unterstützung vom Jobcenter bekommen, aber wer unterstützt mich während des Abendgymnasiums?

Dann ist doch wohl Deine Ausbildung abgeschlossen so dass Du tagsüber arbeiten kannst und somit genug Geld verdienen kannst.

Antwort
von Kirschkerze, 53

Soweit ich weiß könnte ich bis zur Beendigung meiner Ausbildung finanzielle Unterstützung vom Jobcenter bekommen

Nein deine Mutter ist unterhaltspflichtig und muss für dich aufkommen. Also musst du das mit deiner Mutter klären dass sie dir regelmässig den Unterhalt überweist. Und das Abendgymnasium nach der Ausbildung ist dann deine Privatsache, da gibts keine Zuschüsse


Kommentar von EstherNele ,

Mutter ist unterhaltspflichtig im Rahmen ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit. Sie hat, da es sich hier nicht mehr um privilegierten Kindesunterhalt handelt, einen Selbstbehalt von
1200 € netto.  Wenn es noch einen Vater gibt, dann ist auch der unterhaltspflichtig. 

Ansonsten kann die Fragestellerin, wenn sie denn eigenen Wohnraum findet - ob Zimmer, Wohnung oder WG -unter Umständen Unterstützung vom JobCenter bekommen. Nämlich dann, wenn Kindergeld, Ausbildungsvergütung und Unterhalt der Eltern nicht ausreichen, um den Bedarf (liegt, glaube ich, bei 680 € etwa) abzudecken. 

In dem Fall kann beim JC eine Übernahme der ungedeckten Kosten für Unterkunft und Heizung beantragt werden.

Kommentar von isomatte ,

Ab 01.01.2015 liegt der bei 1300 € Netto !

Antwort
von TrudiMeier, 47

Deine Mutter ist für dich, solange du in der Ausbildung bist, unterhaltspflichtig. Sie kann ihrer Unterhaltspflicht auch durch Stellung von Wohnraum und Verpflegung nachkommen. In deinem Fall allerdings ist das nicht so einfach, denn niemand kann von dir erwarten im letzten Lehrjahr den Ausbildungsbetrieb zu wechseln und mit Mama in ein anderes Bundesland zu ziehen. Solange steht dir auch dein Kindergeld zu. Soweit ich weiß, kannst du auch Bafög beantragen - dazu wissen aber andere User mehr. Nach Abschluss deiner Ausbildung bist du für dich selbst verantwortlich. Das Abendgymnasium dürfte zu deinem Privatvergnügen werden.

Antwort
von frodobeutlin100, 7

Was wird denn (vermutlich) nach der Ausbildung sein? Übernimmt Dich der Betrieb oder wirst Du erstmal arbeitslos sein?

Wenn arbeitslos werden solltest, musst du Dich sobald Du es weißt, bie der Agentur für Arbeit melden ..

evtl. dfindest Du direkt im Anschluß eine Arbeit - dann kannst Du auch Deine Behausung selbst finanzieren ..

Abendschule ist ja bekanntlich abends - also kann man tagsüber arbeiten ...

auf jeden Fall solltest du erstmal in eine WG ziehen - mehr mit Azubigehalt auch nicht drin sein ...

Antwort
von Lemonyh, 42

Nebenbei arbeiten gehen und versuchen, sich sein Leben selbst zu finanzieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community