Frage von Slaytanic88, 22

Wie bekommt man die Erlaubnis die Waffensachkundeprüfung abhalten zu dürfen?

Für den Erwerb einer Waffenbesitzkarte muss ein Sportschütze unter anderem die Waffensachkundeprüfung ablegen. Es gibt Privatpersonen, die eine staatlich anerkannte Waffensachkundeprüfung durchführen dürfen und dann eine Bestätigung ausstellen, welche vom Landratsamt anerkannt wird. Meine Frage: wie und wo bekommt so eine Person die Erlaubnis, um diesen Lehrgang durchführen zu können? Es geht um das Bundesland Bayern.

Antwort
von pritsche05, 12

Ich Denke das das Landratsamt in deiner Stadt der ansprechpartner ist. Stelle es dir nicht so leicht vor ! Es kostet Geld, viel Zeit, einen haufen Papierkram . Und wenn du den Schein hast, kommt das größte Problem, genügend Kunden zusammenzu bekommen ! Und der Unterichtn als Dozent ist auch nicht einfach !! Die Konkurenz ist groß, nicht zuletzt deshalb weil viele Schützenvereine es anbieten. Also Leben wirst du davon nicht können.

Ich kann allerdings nur von Niedersachsen sprechen.

Kommentar von Slaytanic88 ,

Ich möchte es genau wissen. Dass das Landratsamt da mitmischt habe ich schon vermutet aber wie es genau abläuft ist mir unklar.

Die Sachkunde der Schützenvereine hat den Nachteil, dass meist nur der Dachverband das anerkennt aber nicht die anderen Verbände. Und bei 100,-€ pro Person und 15 Teilnehmer mal zwei Kurse im Monat sind das 3.000,-€. Da kann man schon davon leben.

Kommentar von pritsche05 ,

Ich habe meine Sachkunde in einem Schützenverein gemacht, kostenlos ! Ich habe 2 WBK ´s und die sind in jedem Verband anerkannt ! Die 15 Teilnehmer must du erst mal zusammenbekommen, jedesmal ! Das ist die größte Schwierigkeit, kannst mir glauben. Aber, du kannst es gerne probiern ! Viel Glück dabei !! :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community