Frage von Neugier123000, 114

Wie bekommt man Bauchfett bei Katzen und Katern weg bzw. wie werden Katzen wieder dünner?

Hi Leute, hier bin ich schon wieder mit einer eher ungewöhnlichen (?) Frage. Wir haben einen Kater, der eigentlich ganz...attraktiv (sag ich mal so) aussieht. Aber wenn er läuft schwabelt sein Bauch. Er bekommt von uns ganz normales Futter, und wir haben ihn schon so bekommen. Was kann man denn tun? Was haltet ihr von einer OP (obwohl ich ja nicht so der Fan davon bin...)? Oder gibt es irgendwelche anderen Möglichkeiten, das wieder weg zu kriegen? Und ist das überhaupt noch normal? Vielleicht hilft es euch ja was, er ist kastriert. Also vielen Dank für eure Antwort im Vorraus!! Ganz liebe Grüße Neugier123000

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von meinereiner100, 75

Wie schwer ist der Kater?

Ist es ein runder Bauch - also dick? Dann wird er übergewichtig sein. heist mehr Bewegung, weniger Fressen.

Hängt der Bauch einfach nur wie ein leerer Sack herunter? Dann wird es die sog. Katerfalte sein. Das kommt durch eine Bindegewebsschwäche. Auch durch eine Kastration kann so etwas entstehen. Am Besten einmal beim nächsten Tierarzbesuch das Thema ansprechen.

So etwas operieren? Selbst wenns möglich wäre, würde ich es nicht tun. Das wird dem Tier mehr schaden als es nützt.

Kommentar von Neugier123000 ,

Ich weiß nicht wie schwer er ist. Als er zu uns kam war er übergewichtig, aber wir haben mit ihm dann ein bisschen Katzentraining gemacht und nur das beste Futter gekauft. Ich glaub, da er auch oft draußen ist und (noch immer) typische Katzenkämpfe oder eben auch Hundekämpfe verrichtet, sollte sich das wieder eingerenkt haben. Er ist ziemlich groß. Zu unsrem `Speiseplan` er kriegt 2-mal am Tag Nassfutter und Trockenfutter ist immer da, frisst er aber fast nicht.

Ich muss sowieso wieder zum Durchchecken, da wird ichs ansprechen!

Ich mag diese OP´s auch nicht. Den Katzen ist es ja egal wie sie aussehen!

Kommentar von meinereiner100 ,

Tipp:

immer mal das Gewicht seines Tieres messen (egal welches)

Daran kann erkennen ob "irgendwas" sein kann. Wenn ein Tier langsam abnimmt, merkt man es meist nicht sofort.

Dann aufschreiben ! Am Besten kleine Liste mit den Gewichten in den Impfpass legen. Unserer Tierärztin waren solche Informationen immer ein hilfreicher Hinweis.

Zur Zeit laufen viele Sendungen über Zoo´s. Auch dort wird immer wieder gezeigt wie Tiere gewogen werden.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 32

Wenn Du mit nem schwabbeligen Bauch eher sowas wie ne Hautfalte, die runterhängt, meist näher bei den Hinterbeinen, dann ist das ne Katerfalte, hat einer meiner Kerlchens auch.

Manche Kater haben das mehr oder weniger ausgeprägt. Operieren lassen würde ich das aber nicht, denn das finde ich ne überflüssige OP, die Deinem Kater mehr schaden als nutzen könnte.

Antwort
von Bitterkraut, 56

Du redest vermutlich von der einer Bauchwamme, das ist lockere Haut am Bauch, die bekommt man nicht weg. Viele Katzen haben das.

Wenn die Katze übergewichtig ist, reduziere die tägliche Futtermenge um 15%.

Kommentar von Neugier123000 ,

Ich glaub nicht, dass er übergewichtig ist. Les mal mein obriges Kommentar, da hab ich das ein bisschen genauer beschrieben.

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn er nicht übergewichtig ist, muß er ja auch nicht abnehmen. Die lose Bauchhaut geht nicht weg. Die Katze kann damit aber gut leben. Ich hoffe mal, daß ne reine Schönheitsop nicht in Frage kommt ;).

Antwort
von Miramar1234, 66

Ganz normales Futter,aber auch hier gibt es Rationen,wie Für Dich Mahlzeiten.Also bitte abwechslungsreiches Futter anbieten,aber morgends und abends,die Menge,die in etwa 10 Minuten gefressen wird.Wenn nach 10 Minuten,alles gefressen ist,und Du den Eindruck hast,je nach Größe und Gewicht etwas unterschiedlich,könntest Du die Portion etwas erhöhen.Nix zwischen durch,keine Süßigkeiten.In ein paar Wochen wird Dein Kater abgenommen haben.Anfängliches Betteln und miauen nicht beachten.Wasser muß zu jeder Zeit zur Verfügung stehen.Liebe Grüße

Kommentar von dandy100 ,

Bei kastrierten Katzen ist der typische Bauchfettanansatz - Bauchwamme - völlig normal, fast alle Katzen bekommen den nach einer Kastration, da hilft kein Diät, das geht lebenslang nicht mehr weg.

Kommentar von Miramar1234 ,

Ok,hier kann nur "Rippen sichtbar",bzw.das tatsächliche Gewicht etwas aussagen.Klar,Du kannst Recht haben.

Kommentar von Neugier123000 ,

Ich muss eh bald durchchecken, da muss ich ihn dann wiegen ( :

Kommentar von Neugier123000 ,

Das wurde mir immer gesagt, ist aber bei ihm zum ersten Mal passiert. Ich kenne mich mit sowas nicht so aus, weil wir beim kastrieren bis jetzt immer Glück hatten und ohne irgendwelche Veränderungen davon gekommen sind. ( :

Kommentar von Neugier123000 ,

So machen wir das auch. Nur Trockenfutter steht immer da und Wasser holen sie sich von unsrem Teich, weil sie kein Leitungswasser mögen. Ich trainiere sie mit Klickern, deshalb bekommt er ja öfter was. Aber ich glaub das ist ein guter Ausgleich, da wir zur Zeit grad durch den Reifen springen üben und das ganz gut klappt. (Wir haben mehrere)

Antwort
von dandy100, 59

"Vielleicht hilft es euch ja was, er ist kastriert"

Genau das ist der Grund - kastrierte Katzen bekommen fast alle mehr oder weniger diesen typischen Bauchfettansatz, da kann man leider nichts machen, das muss man akzeptieren, es ist eine vollkommen normale Folgeerscheinung der Kastration.

Antwort
von HowrseFanAnna, 33

ihm weniger futter geben und habt ihr ein garten? dann lass ihn dort raus und bewegung hilft wenig fettiges futter also trocken futter mit wasser mischen und wenn das nichts hilft tum tierartzt womöglich hatt er eine krankheit

Antwort
von mychrissie, 25

Höchstens 200 g Fressen pro Tag! In zwei Portionen.

Die Idee, da operativ dran zu gehen, kann ich – entschuldige! – nur als Irrsinn bezeichnen. Das wird Dir übrigens auch jeder Tierarzt sagen.

Kommentar von Neugier123000 ,

Ich weiß. Bin ja auch nicht Fan von! ( :

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten