Frage von 8minreis, 185

Wie bekommt ein Vater am besten das Sorgerecht?

Hey ist es möglich, dass ein Vater das alleinige Sorgerecht seiner Tochter bekommt und wie ist dies zu erreichen? Welche Kriterien müssen erfüllt werden? Mein Freund hat eine Tochter und seine Mutter ist weder verantwortungsbewusst noch intellektuell genug ein Kind zu erziehen (naja eigentlich ist sie wirklich strunz dumm). Ausserdem hat sie psychische Probleme und war sogar schon mal betrunken vor der Kleinen! Im Amt haben sie gesagt es müssen erst sichtbare Schäden bei dem Kind bemerkt werdenum überhaupt etwas in die Wege zu leiten aber da ist es doch schon zu spät. Er steht vielleicht nicht 100 Pro mit beiden Beinen im Leben aber er weiß wie man sich um ein Kind kümmert, wie man es erzieht usw. Die Kleine ist zwei ein halb Jahre alt und kann noch nicht mal sprechen.

Antwort
von Joergi666, 100

Solche Dinge kann man nicht pauschal beantworten- es kommt immer auf den ganz genauen Einzelfall an. Zu den genannten Fakten: Mangelndes Verantwortungsbewusstsein wäre genauer zu definieren und ist ein ganzes Stück weit immer subjetiv. Der Intellekt ist prinzipiell (rechtlich) nicht entscheidend für die Ausübung der elterlichen Sorge - sehr "dumme" Eltern sind aber praktisch gesehen tatsächlich meistens ein Problem im Hinblick auf eine "gute" Erziehung. Psychische Probleme muss man ebenfalls viel genauer hinterfragen- aber auch hier gibt es meistens die Trennung von rechtlichen und praktischen Dingen. Betrunken vor dem Kind zu sein ist ebenfalls (gelegentlich) nicht verboten oder muss Konsequenzen nach sich ziehen- hier wäre noch der genaue Rahmen entscheidend- sprich nur ggf. so betrunken um die normalen Bedürfnisse des Kindes zu befriedigen oder z.B. nur in häuslicher Umgebung. Das Jugendamt geht nicht nach sichtbaren Schäden, überprüft aber bei Hinweisen so weit wie möglich den "Gesamtzustand"- also die gesamte altersgemäße Entwicklung oder auch so etwas wie Verhaltensauffälligkeiten (im vorliegenden Alter sind aber sehr große Unterschiede noch normal und machen die Beurteilung schwierig). Der rechtlich einwandfreie Weg wäre auch nicht der Entzug der elterlichen Sorge für die Mutter- für das Kind wäre es am besten, wenn die Mutter die dafür vorgesehen Hilfen vom Jugendamt in Anspruch nimmt - ein Gericht würde vor einem Sorgerechtsentzug auch immer so eine Maßnahme vorziehen. Bei anhaltend schlechter Entwicklung des Kindes sollte der Vater deshalb dem Jugendamt Druck machen, die Mutter zur Inanspruchnahme solcher Maßnahmen zu bewegen.

Kommentar von 8minreis ,

Danke für deine ausführlichen Worte hey ich gebe das mal so weiter :)

Antwort
von MaraMiez, 82

Mein Kind hat erst mit fast 3,5 Jahren angefangen zu sprechen, das ist kein Zeichen dafür, dass es irgendwie vernachlässigt wird. Manche Kinder quatschen eben erst später.

Und ja, das alleinige Sorgerecht bekommt man nur, wenn man nachweisen kann, dass der andere Elternteil eine Gefahr für das Kindswohl darstellt. Geringe Intelligenz, psychische Probleme und dass man mal was trinkt gehören da noch nicht dazu, solang das Kind gesund ist, gut ernährt wird und psychisch wie physisch dadurch nicht in Gefahr gerät. Eine Gefahr wäre, dass man sich um das Kind nicht kümmert, seiner Aufsichtspflicht nicht nachkommt und das Kind dadurch in gefährliche Situationen gerät, es schlägt oder sonstwie vernachlässigt und das muss regelmäßig passieren, bevor man jemandem das Kind weg nimmt.

Klar, dein Freund kanns versuchen, wenn er meint, aber er wird vermutlich nicht weit kommen, wenn er diesen Sorgerechtsstreit nicht auf dem Rücken des Kindes ausfechten will.

Wenn er zum Wohle des Kindes handeln möchte, sollte er sich mit der Mutter auf Augenhöhe, ohne Drohungen und Vorwürfe auseinander setzen, ihr seine Unterstützung und Hilfe zusichern, wenn sie diese braucht usw.

Kommentar von 8minreis ,

Aber wie soll ein Kind bei einer Mutter aufwachsen die nicht reif genug ist. Dumm ist wie Stroh und ihren Kinderwagen vermüllen lässt?

Ich meine natülich hat er auch so seine Probleme aber wenn es um seine Tochter geht ist alles andere unwichtig und sie steht total im Mittelpunkt und so sollte das ja auch sein.

Ihm wäre es auch recht, wenn sie in eine Pflegefamilie kommt. Nur bloß weg von der Mutter.

Mit der Frau kann man leider nicht sprechen. Die nutzt die Macht die sie durch das Kind jetzt hat total aus

Kommentar von Dahika ,

wenn der Vater meint, dass das Kind bei seiner Mutter keine Chancen hat, dann soll er einen Antrag beim Familiengericht stellen. Dann wird die Angelegenheit überprüft, unter Umständen auch durch psych. Gutachten, und dann entschieden.

Kommentar von blumenkanne ,

ganz ehrlich? glaubst du es macht dich irgendwie intelligenter? du bist selbst strohdumm, so wie du dich hier darstellst. sie lebt allein, sie hat ein kind und zieht es groß - so dumm kann sie garnicht sein. wen tangiert da wie der kinderwagen aussieht.

ein kind steht nicht tgl. im mittelpunkt und das ist auch richtig so. im tgl. einerlei ist es teil einer familie und dort ist es teil von tgl. handlungsabläufen. was glaubst du was aus kindern wird, die ständig im mittelpunkt stehen? so also stellst du dir vor sollte das kind erzogen werden? dann hat dein partner so überhaupt garkeine ahnung von kindern und wie man mit ihnen umgeht.

das kind wird in keine pflegefamilie kommen. du solltest dir dringend helfen lassen. und dir merken: du bist garnicht in der position mit der mutter zu reden. es steht dir nicht zu ihr überhaupt irgendwas betreffend des kindes vorzutragen. du darfst dich in den hintergrund halten und dich aus dingen raushalten. es gibt keinen einzigen nennenswerten grund für einen sorgerechtsentzug oder einen grund den du vorbringst, warum der mutter das kind entzogen werden sollte.

Kommentar von Dahika ,

zu den Spätsprechern gehörte auch Albert Einstein, und der ist ja nun wirklich nicht als dumm bekannt. ;-)

Kommentar von 8minreis ,

Okey Danke :)

Antwort
von Annelein69, 104

Erst mal ja,es ist möglich,dass ein Vater das alleinige Sorgerecht bekommt.Einfach ist es allerdings nicht.Die Mutter muß sich schon einiges zu Schulden kommen lassen und es muß bewiesen sein,dass das Kindeswohl gefährdet ist.Aber für so etwas in die Wege zu leiten,sollte man aber schon 100 pro mit beiden Beinen im Leben stehen.Da wird eingehend geprüft.

Antwort
von passaufdichauf, 69

Ist der Kindsvater dein Freund, der zur Zeit noch Sozialstunden ableisten muss?

Eine Vorstrafe wirkt natürlich nicht besonders vertrauenserweckend in einem Sorgerechtsstreit.

Und das ein Kind mit 2,5 Jahren noch nicht spricht, sagt pauschal nichts über dessen geistige Entwicklung aus.

Antwort
von NomiiAnn, 93

Sei mir nicht böse, aber beide Elternteile hören sich nicht optimal an, für ein Kleinkind.

Vielleicht solltest ihr zuschauen, dass jemand vom Jugendamt der Mutter auf die Finger guckt. Dann wäre dem Kind wahrscheinlich schon geholfen.

Antwort
von Elina87, 65

Einfach mal zum Jugendamt hin und darum bitten,dass sie der Mutter einen Besuch abstatten,weil der Vater sich sorgen macht. Gründe nennen,trinkt( nur wenn es wirklich so ist) , psychische Probleme( Welche und wirklich?). Das Jugendamt guckt gerne mal nach. Das wäre mein Ratschlag,wenn die Story die du hier geschildert hast wirklich stimmt...... Denn es geht um ein kleines Kind.

Von der anderen Seite hört sich das für mich so an(wenn du und der Vater des Kindes ein Liebespaar seid), dass du die ex von deinem Freund überhaupt nicht leiden kannst und ihn gegen sie aufhetzt.....sorry im voraus wenn es nicht so ist.... LG

Kommentar von 8minreis ,

Ich kenne die Frau nicht. Ich Urteile nur aus seinen Erzählungen und daraus lässt sich nichts positives schließen.

Kommentar von blumenkanne ,

wie dämlich ist das denn?

Antwort
von blumenkanne, 44

Kriterien:

- schwerste misshandlung

- schwerster missbrauch

du nennst keinen einzigen grund, warum der mutter das sorgerecht entzogen werden sollte oder warum das kind beim vater statt bei der mutter leben sollte.

ihre psychischen probleme sind kein kriterium für alleiniges sorgerecht. schwer depressive mütter oder väter erziehen ihre kinder. sicherlich waren alle eltern schon mal sturzbetrunken nach ner party und die kinder haben es gesehen. na und? wen interessiert das. du machst dich unglaublich lächerlich. du willst die frau als strunz dumm hinstellen? das impliziert, dass du ebenfalls strunz dumm bist, da kv sich frauen sucht die von hause aus dumm sind. also auch du. liest man was du hier für einen unsinn von dir gibst, bestätigt sich das.

sie wird ihr kind erziehen, wie sie es für richtig hält. die mutter ist die person, die mit dem vater gemeinsame entscheidungen treffen wird, auch zukünftig. das beinhaltet dich zu keiner zeit. du solltest dich aus diesen geschichten raushalten und die eltern ihre eigenen entscheidungen treffen lassen. es geht dich alles nicht an.

deine eifersucht lass behandeln. du hast einen mann genommen der familie im hintergrund hat und das ist sein kind und dessen mutter. so wird es immer sein. halte dich zurück, sorge dafür das der vater sein leben erstmal selbst in die reihe bekommt und das er regelmäßig seinen unterhalt zahlen kann. möge er seinem umgang nachkommen und mehr interessiert nicht. halt dich einfach raus.

Kommentar von 8minreis ,

Ich bin nicht eifersüchtig haha was soll das xD ich will ihm nur helfen. ich kenne diese Person nur aus seinen Erzählungen und wollte mich für ihn informieren. die punkte die ich aufgezählt habe sind die, die ich über sie weiss. sie benutzt das Kind als Druckmittel um ihm zur weissglut zu bringen. mehr macht sie mit dem Kind nicht. Ausser den Kinderwagen zu vermüllen.

Kommentar von blumenkanne ,

also weißt du garnichts über die mutter. du kennst sie nicht, hast sie noch nie gesehen. du hast ihren kinderwagen noch nie gesehen? du erlaubst dir ein urteil über eine person, die du noch nie real wahrgenommen hast? sorry, wie dumm lässt du dich von deinem freund verkaufen?

Kommentar von 8minreis ,

er leidet darunter dass es seiner kleinen nicht gut geht und ich will ihm helfen, was ja auch verständlich ist da ich es ja mitbekomme wenn er sich über sie aufregt

Kommentar von blumenkanne ,

woher willst DU beurteilen können wie es dem kind geht und das es leidet? du kennst doch die km garnicht und du weißt doch überhaupt nichts über die verhältnisse außer das was der kv dir vor der nase behauptet. woher kannst du beurteilen wie es ums kindeswohl gestellt ist? garnicht.

Kommentar von 8minreis ,

mich interessiert nur das wohl des Kindes ich will sie auf keinen Fall irgendwie einnehmen. ich würde niemals selber Kinder haben wollen. ich will nur dass es ihm und der kleinen gut geht. Ich spiele da keine rolle

Kommentar von blumenkanne ,

er macht die km einfach nur schlecht dir gegenüber, weil ihm irgendwas nicht in den kram passt und sie ihm öfter wohl sagt NEIN. damit muss er leben. wenn er etwas möchte muss er mit ihr reden, etwas zu bestimmen hat er nicht und wenn die km nicht möchte das er sich in ihr leben einmischt, dann ist das ihr recht. sie erzieht das kind wie sie es für richtig hält und das scheint sie recht gut zu machen. du wirst lernen müssen dich da rauszuhalten.

statt seinen schwachsinn zu unterstützen, wäre es an der zeit ihm zu vermitteln, dass er mit der km an einem strang ziehen soll, sie unterstützen und ihr helfen. zahlt er denn fein unterhalt?

Antwort
von Kandahar, 78

Ist das der Freund, der Mietschulden hat und Sozialstunden ableisten muss?

Auch wenn die Mutter nicht die intelligenteste ist und schon mal betrunken war, er hat keine Chance, das alleinige Sorgerecht zu bekommen. Dann käme das Kind vom Regen in die Traufe!

Kommentar von 8minreis ,

Das heißt aber nicht dass er ein schlechter Mensch ist. Er ist ein guter Vater und sie ist einfach dämlich

Kommentar von Kandahar ,

Vielleicht kein schlechter Mensch, aber er ist nicht erziehungsfähig. Der bekommt ja sein eigenes Leben nicht in den Griff. Was soll denn das Kind von dem Lernen?

Kommentar von Dahika ,

auch dämliche Menschen können gute Menschen sein.

Kommentar von 8minreis ,

Wie kann ein nicht intelligenter Mensch richtig handeln und ein Kind erziehen? wie kann ein nicht intelligenter Mensch das Kind intellektuell fördern? ihr Vater ist überdurchschnittlich intelligent. er liebt die kleine über alles. aber er hat halt ein paar Probleme aber er würde sie nie so vernachlässigen wie es ihre Mutter macht

Kommentar von Kandahar ,

Man muss kein Intelligenzbolzen sein, um ein Kind gut und liebevoll zu erziehen. Alle Argumente, die du bisher gegen die Mutter vorgebracht hast, lassen keine Kindswohlgefährdung vermuten. Halt dich am besten da raus. Wenn der Vater das alleinige Sorgerecht beantragen möche, dann kann er das ja tun. Deine Angelegenheit ist das allerdings nicht.

Kommentar von blumenkanne ,

dein freund klingt nicht überdurchschnittlich intelligent. sonst wäre er ja nicht vorbestraft. wer will ein kind zu einem straftäter geben?

Antwort
von kokomi, 82

du bist nur die freundin, dein freund wird es nicht bekommen, wenn er nicht 100%ig im leben steht

Antwort
von Menuett, 31

Auch ganz dumme Mütter haben ein Recht auf ihre Kinder.

Warum ist er denn mit einer solchen Person ins Bett gegangen und hat dann nicht mal ordentlich verhütet?

Die Mutter muß das Kind mißbrauchen, mißhandeln oder schwer verwahrlosen lassen.

Deiner Beschreibung nach, ist auch er nicht der Klügste.

Deinen Fragen nach zu urteilen, bist du auch nicht sehr mit Klugheit gesegnet.

Halt Dich doch einfach aus der Elternbeziehung raus.

Kommentar von blumenkanne ,

lol sie doch auch nicht. sie spricht und urteilt über menschen die sie nur aus erzählungen kennt. die mutter war intelligent genug dem typen zu verlassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten