Frage von dom1986, 115

Wie bekomme ich zwei Häuser auf einem Grundstück mit zwei Erben schuldenfrei, von denen einer in Insolvenz ist?

Antwort
von DerHans, 60

Wenn zwei Erben gleichberechtigt erben, solltet ihr euch ganz schnell untereinander einigen. Sonst kann das gesamte Objekt unter den Hammer kommen.

Mit seinem Erbteil kann der andere ja vielleicht seine Schulden begleichen.

Kommentar von mepeisen ,

Sonst kann das gesamte Objekt unter den Hammer kommen.

Vorausgesetzt, es sind nur die Schulden eines Erben, ist das völliger Quatsch. Die Zwangsversteigerung könnte nur in denjenigen Teil stattfinden, der dem insolventen/verschuldeten Erben gehört. Der Teil des anderen Erben bleibt grundsätzlich unberührt.

Eine spezielle Form ist die Teilungsversteigerung. Die kann ein Gläubiger betreiben. Aber hier kann entweder im Vorfeld der TE dem verschuldeten Erben seinen Teil abkaufen oder er kann mitbieten (siehe auch http://www.rechtslupe.de/zivilrecht/teilungsversteigerung-durch-einen-glaeubiger...). Zudem ist es unwahrscheinlich, dass bei einer Teilungsversteigerung eines Grundstücks mit zwei Häusern das Gericht grundsätzlich beides versteigert. Viel wahrscheinlicher ist, dass das Gericht eine tatsächliche Trennung des Grundstücks zulässt, womit der TE seine Grundstückshälfte und sein Haus behalten könnte und der verschuldete seine Hälfte mit seinem Haus dann in der Zwangsversteigerung landen würde.

Eine Gesamtversteigerung ist grundsätzlich nur dann möglich, wenn es beispielsweise übernommene Schulden des Erblassers sind, die beide Erben je gleichberechtigt übernommen haben und die entsprechend als Grundschuld auf das gesamte Grundstück eingetragen sind.

Antwort
von lesterb42, 40

Wir brauchen wirklich mehr Informationen.

Wer ist ich ?

Wer ist lt. Grundbuch Eigentümer ?

Wie sieht das Bestandsverzeichnis aus ?

Wer ist Gläubiger ?

Wer ist in Insolvenz ?

Antwort
von DerGeodaet, 54

Hallo,

um hier zu antworten, braucht man etwas mehr Informationen.

Antwort
von webya, 70

Verstehe die Frage nicht.

Bist du ERbe? Gehört dir das Haus? Willst du etwas kaufen?

Etwas mehr Angaben, so kann keiner helfen. 

Kommentar von mepeisen ,

Spekulieren wir mal ein wenig: Wenn der TE Gläubiger wäre, ergibt das alles wenig Sinn, was er fragt. Nehmen wir also an, er wäre einer der beiden Erben. Dass der andere Erbe in Insolvenz ist, ist vollkommen wurscht.

Relevant ist A) ob die Schulden nur auf seiner Hälfte eingetragen ist oder noch B) vom Erblasser, also auf beide Hälften eingetragen ist.

Der Weg ist ein wenig ein anderer, aber im Grunde ist es so, dass man sich mit den Gläubigern über Zahlung der Schulden und Löschung der jeweiligen Grundschuld einig werden muss. Bei Variante A) kommt zusätzlich die Option hinzu, eine Teilung zu erzwingen, so dass sich die Schulden nur auf den Teil des verschuldeten Erben beziehen. Bei Variante B klappt das logischerweise nicht.

Aber du hast Recht: Ohne weitere Infos, kann man hier nur bedingt irgendwie helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community