Frage von Andylam, 44

Wie bekomme ich ohne Schlafmittel genügend Schlaf?

Habe seit nun genau 10 Monaten Schlafprobleme. Während diesen Monaten habe ich bei Bedarf quasi jeden Abend eine halbe Imovane 7.5 gen.damit ich schlafen kann. Monatelang schlief ich nur 3-4 Stunden pro Tag, mittlerweile pack ichs auf 5 Stunden pro Tag habe aber immer wieder schlaflose Nächte durch meine Schichtarbeit. Ich will ganz mit den Tabletten aufhören, dies gelingt mir aber sehr schwer wenn morgens um 5.00Uhr der Wecker klingelt. Pflanzl. Mittel und Media hab ich auch schon versucht. Aber wie werd ich die Tabletten los? Hab Angst an ständigem Schlafmangel zu leiden.

Antwort
von Noob01, 14

Wenn du Schicht arbeiten musst und trotzdem gut schlafen willst musst du dein ganzes Leben darauf anpassen.... Wenn es hell ist und du aus der Arbeit kommst zieh eine Sonnenbrille an, dann macht dich das Licht nicht wach. Ess vor dem Schlafengehen nur wenig, und lass dich von den anderen nicht unnötig wachhalten. Dein Rythmus muss so streng sein das er irgendwann normal für deinen Körper ist. Und trinken keine Koffein zu spät am Tag. 

So hab ich die Schichtarbeit ganz gut überlegt :)

Lg Noob01

Ps:( Wechsel den Artzt!)

Kommentar von Andylam ,

war bei mehreren ärzten auch neurologe aber schlafen muss ich selbst. Wills ja ohne tabletten hinkriegen.

Antwort
von goagoampujaa, 14

Klingt jetzt vielleicht etwas seltsam, aber probier's mal mit Hanf! Es wirkt halt ziemlich beruhigend und stressabauend. Klar, die Mehrheit toleriert den Konsum nicht, aber das liegt ja nun mal an unserem Gesetz. Dabei wird Marihuana oft in der Medizin eingesetzt, z.B. können ADHS-Erkrankte dies legal erwerben. Also Schaden wirst du davon weniger tragen :D 

Antwort
von mokare, 21

sprich mit deinem Arzt. Du hast die Tabletten schon sehr lange genommen :((

Kommentar von Andylam ,

mein Arzt meint dass ich die Tabletten nehmen soll wenns nicht anders geht da sie keine allzu grosse Nebenwirkungen haben. Befürchte aber Abhängigkeit und Gedächtnisverlust.

Kommentar von mokare ,

kenne das Problem.

Tipp Arzt wechseln!!!


Vlt. auch einen Termin im Schlaflabor machen, dauert jedoch über Monate

Antwort
von robi187, 16

ja es könnte süchtig machen?

deshalb frage einen arzt oder besser facharzt? oder auch suchtberatungstellen könnten dir helfen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten