Wie bekomme ich nach dem Dehnen mit Dehnschnecke den Tunnel rein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nutze einfach Dehnstäbe, bei denen du den Tunnel auf das Ende des Dehnstabes schrauben kannst. Dann dehnst du mit Hilfe des Dehnstabes dein Ohr und schiebst ihn komplett durch, so dass der Teil, der eigentlich der Tunnel ist, im Ohr steckt. Den Dehnstab abschrauben und den Verschluss des Tunnels draufschrauben -> fertig. Da sollte auch keine Kante o.ä. sein, der Tunnel hat ja die selbe Größe wie der Dehnstab und wird passgenau draufgeschraubt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juliahilfmir
02.01.2016, 00:22

Ich hab mir extra eine Dehnschnecke gekauft weil ich finde Dehnstäbe haben solche Kanten und Schnecken nicht. Und mein Stab hat vorne (am dicken Ende) so eine komische einkerbung und die tut komischer Weise weh beim durchschieben.

0

Hi,

wie ich immer wieder feststellen muss, gehen die Ansichten über das Dehnen heute sehr weit auseinander.

Was früher Dehnen war, würde sich heute eher als "möglichst schnell mit Gewalt durchs Ohr jagen" bezeichnen lassen.

Mein Tipp: Lass die Schnecke drin, bis das Ohrloch wirklich gedehnt ist. D.h. 1-2 Monate. Dann kriegst du auch den Tunnel in gleicher Größe problemlos rein :)

Viele Grüße,

SacredChao

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelftMir123
02.01.2016, 00:08

was du vorschlägst war allerdings noch nie gesund und wirds auch nicht werden :) Dehnschnecken sind nunmal nicht zum dauerhaften tragen geeignet, wenn man Probleme mit dem Einsetzen des Schmuckes hat sollte man auf einen Dehnstab mit aufschraubbarem Tunnel zurückgreifen 

0