Frage von MaLinschka, 162

Wie bekomme ich meinen Vater dazu, die Erstellung der Steuererklärung abzugeben?

Das mag jetzt vielleicht etwas seltsam klingen...

Der Sachverhalt stellt sich so dar: Mein Vater, Alkoholiker (und massiver Narzist) bekommt unter anderem auf Grund seines Alkoholkonsums viel nicht auf die Reihe. Das führt immer öfter zu Schwierigkeiten. So erstellt er zum Beispiel die Steuererklärung für unsere (Groß-) Familie. Leider tut er dies immer sehr spät, beantragt immer Verlängerung der Fristen, vergisst die Hälfte, etc. Wir haben jetzt (!) den Steuerrückerstattungsbescheid für die Steuererklärung von 2014 erhalten. Wie ihr seht, lässt er sich also viel Zeit. Immer wenn es um die Steuererklärung geht, gibt es auch immer mehr Streit zwischen meinen Eltern, weil meine Mutter ihn eben immer wieder darauf ansprechen muss, damit er die Steuererklärung überhaupt macht und mein Vater darauf schnell aggressiv reagiert. Außerdem ist die finanzielle Situation nicht soo berauschend, weshalb wir das Geld eben gerne bald hätten und nicht erst Ende des nächsten Jahres. Mein großer Bruder, der sich gut damit auskennt, hat ihm schon mehrfach angeboten, die Steuererklärung für ihn zu übernehmen, aber er lehnt immer ab. Mein großer Bruder und ich wären aber bereit und gewillt, das zu übernehmen. Allerdings können wir das nicht ohne seine Zustimmung tun, vor allem, weil er viele wichtige Unterlagen bei sich abgelegt hat, die wir eben bräuchten. Hat jemand Ideen, wie wir ihn dazu bekommen, dass er das Ganze an uns abgibt? Bitte nur ernst gemeinte Antworten! :) Vielen Dank.

Antwort
von herakles3000, 162

Ihr Braucht seine Zustimmung nicht wen ihr Volljährieg seid und Könnt Ihr sie selber machen auch wäre es gut ihm erst gar keine unterlagen zu geben den dan braucht ihr ihn dafür nicht.Notfals könnt ihr sogar auf Herausgabe der unterlagen Klagen.Oder versucht ihn dazu zu bringen das er einsieht das er mit dem Alkohol ein Problem hat und er dadurch seine Fähiegkeiten verliert wen das auch nichts bringt dan fragt ihn mal wen er nüchtern ist ob er zb die bremsen an seinen wagen von einem betrunkenen Mechaniker austauschen lassen würde.Oder wen er agresiv im Betrunken zustand darauf reagiert nehmt es mal auf und zeigt es ihm wen er nüchtern ist vieleicht sieht er dan ein das er ein Problem hat das sich auf alle auswirkt.Wen auch das nichts bringt droht ihm mit teilweise Entmündiegung das klplt aber nur wen da auch eure Mutter mit macht dan könnt ihr euch wieder selber um die Finanzen kümmern.. 

Kommentar von wurzlsepp668 ,

das mußt Du mir mal erklären:

die Söhne wollen die Erklärung der Eltern machen, und müßen die Eltern auf Herausgabe der Unterlagen verklagen?

Das Gericht lacht sich tot ...

Kommentar von MaLinschka ,

Der Sohn und die Tochter ;-) . Und jaa, ich schätze das würde schon zur Belustigung des Gerichts beitragen.
Aber weder ich  noch sonst wer will ihn hier verklagen oder sonst irgendwie offiziell ankreiden... Bringt ja auch ehrlich nichts.

Kommentar von MaLinschka ,

Es geht hier ja um die Steuererklärung meiner Eltern. Daher wird das mit ihm keine Unterlagen geben eher schwer, weil die meisten an ihn geschickt werden, bzw er Verträge, Policen und Kontoauszüge, etc. ja schon hat. Weder ich noch sonst jemand aus der Familie will ihn verklagen. 
Und ihn drauf hinweisen, dass er ein Problem hat, ist recht sinnlos. Und auch schon mehrfach probiert worden. Das geht ja nicht erst seit gestern so, sondern schon über 10 Jahre.. Zum Thema nüchtern ansprechen: Ich kann ehrlich gesagt nicht mal sagen, wann ich meinen Vater das letzte Mal wirklich nüchtern angetroffen habe. Wenn wir das aufnehmen würden, würde er es sich nicht anschauen. Und wenn, dann sind sowieso wir dran Schuld. Weil wir ihn provoziert haben, oder was auch immer. Er findet immer einen "Grund".  Um ihn teilweise zu entmündigen müssten wir das Ganze ja offiziell machen. Und das würde glaube ich mehr Probleme als Lösungen bringen, weil das unheimlich viel nach sich zieht. Außerdem finde ich, ist das schon ein sehr harter Schritt seinem eigenen Vater gegenüber.... 
Aber danke für deine Antwort und Mühe! :)

Antwort
von Hardware02, 84

Spart euch die Mühe und nutzt eure Energie lieber für einen Nebenjob. Dabei kommt auch Geld rein. Soll er doch die Steuererkärung so lange schleifen lassen, wie er will. Sprecht das Thema einfach nie wieder an, und rechnet nicht mehr mit einer Steuererstattung.

Kommentar von MaLinschka ,

Joa, sag das mal meiner Mama, die schafft sich ja nicht zufällig schon dumm und dusselig... Und nur so nebenbei arbeiten wir alle, bis auf meine jüngste Schwester, die aber auch erst 13 ist... Wenn es nur ihn betreffen würde, wäre es mir auch egal und ich würde nichts mehr dazu sagen. Aber es betrifft eben alle (zumindest die noch zu Hause lebenden) ...

Antwort
von AJuergen, 80

Meiner Meinung nach erreicht ihr nichts solange er Alkoholiker ist. Der Alkohol Konsum verändert den Charakter. Vielleicht habt ihr im Bekannten kreis jemanden,der durch geschicktes reden, z.b. indem er von jemand anderem erzählt das der dumm ist weil der ständig so spät seine Steuererklärung macht. Verstehst wie das meine ? ihm muss man Versteckt ne Botschaft senden. Er muss den Eindruck vermittelt bekommen das er klug ist weil er das eher macht als der andere. Ein Versuch wäre es wert . Ob das bei deinem Vater geht kann ich dir leider nicht versprechen. In einigen anderen Fälle hat das Funktioniert.

Ich wünsche euch viel Erfolg

Kommentar von MaLinschka ,

Ja, dass wir nichts erreichen ist eben das Problem... "Zureden" haben wir schon versucht - mehrfach...Und ob er vom Alkohol je wegkommt, weiß ich nicht, aber ich bezweifle es. Dementsprechend kann und will ich darauf ehrlich gesagt nicht warten.  Ich lass es meinen anderen Bruder nochmal über die "Außenstehenden" Schiene versuchen. Vielleicht hilft es ja, wenn es quasi nicht direkt um uns/ihn geht. Das Problem mit Botschaften ist, dass er morgen vergessen hat, worüber wir heute geredet haben... 

Danke für die Antwort :)

Kommentar von AJuergen ,

Mir stellt sich die Frage vergisst er es wirklich,oder schiebt er das vergessen nur vor in der Absicht es eh nicht zu machen ? Wenn alles nichts hilft , habt ihr schon mal versucht ihn knallhart vor die Wahl zu stellen, so mein Freund jetzt machst du es oder wir reden gar nicht mehr mit dir und du machst deinen kram selber .Essen z.b. Wäsche waschen u.s.w .  Manche Menschen müssen einfach vor die Wahl gestellt werden. Wenn auch das nicht hilft würde ich als 2. einen anderen Weg versuchen, ihn einfach zu ignorieren ihm einfach das Gefühl geben so du kannst uns mal, somit nehmt ihr ihm den Wind aus den Segeln und er kann es nicht mehr genießen das es ohne ihn nicht geht. Ihm das Gefühl zu geben er wird Isoliert nicht mehr beachtet und nicht mehr Ernst genommen.

Ich hoffe ich konnte euch weiter helfen,solche Menschen sind halt schwer aber ich glaube wenn ihr es weiter versucht findet ihr einen Weg. 

Kommentar von MaLinschka ,

Das kommt nicht nur bei Dingen vor, die er nicht machen will. Wir haben das schon ganz oft bemerkt. Man erzählt ihm etwas, will am nächsten Tag nochmal anknüpfen und er hat absolut keine Ahnung wovon man eigentlich spricht. Das kam auch schon (gefühlte) millionenmale mit den banalsten Dingen vor. Sowas wie "Papa, der XY kommt übrigens morgen zu Besuch."  und als XY am nächsten Tag dann da ist, guckt mein Vater wie ein Auto... :D

Naja, ich weiß nicht, ob nicht mehr mit ihm sprechen wirklich viel bringt. Wir reden nämlich eigentlich sowieso kaum miteinander. Wir sehen uns eigentlich nur zum Abendessen und auch da kommt er manchmal nur, holt sich was und geht dann wieder. Denn Rest seiner Zeit verbringt er in seinem Zimmer oder im Garten zum Rauchen.

Wenn wir ihm sagen, er soll jetzt sein Zeug selber machen... Dann bringt er seine Wäsche eben in die Reinigung und geht schön in der Stadt was essen. Bei dem was er dann da an Geld raushaut, können wir das mit der Steuererklärung dann auch einfach sein lassen, da haben wir nachher wahrscheinlich weniger "Minus" ... ^^

Und beachten und ernst nehmen tun wir ihn seines Erachtens sowieso schon lange nicht mehr. Zugegebener Maßen ist das häufig auch wahr. Man zieht halt mit den Jahren und Aussetzern seinerseits etc selbst als Kind schon so seine Konsequenzen... Und isolieren tut er sich sowieso selbst.

Wie du siehst, ist mein Vater der totale Spaß :D

Danke dir für deine Antwort!

Kommentar von AJuergen ,

Ja da ist wahrscheinlich nicht nur der Alkohol sondern auch noch sein Charakter schlecht. Solche Menschen sind sehr schwer zu ertragen.Da redest gegen die Wand,mein Vater nahm sich 1976 das Leben weil seine Leber nicht mehr mitgemacht hat,sein Alkohol Konsum wurde zum Schluss Monat für Monat mehr,also egal für was sich deine Mutter entscheidet , vorläufige oder dauerhafte Trennung ,eines ist auf alle Fälle für sie wichtig redet ihr aus das sie irgend etwas an eurem Vater ändern kann.  Wenn alles nichts wirkt bei ihm dann kann keiner mehr helfen.Wenn es nicht von ihm ausgeht , vielleicht sollte sie einfach mal den Rat ausprobieren der hier ja auch öfter angesprochen wurde, einfach mal vorübergehend ausziehen und ihm klar machen das es so nicht weitergeht .Wäre ein Versuch wert , wenn er sich dann etwas antut ist es auch nicht ihre Schuld. Meine Mutter hat damals gar nicht reagiert und mein Vater hat auch nichts angekündigt, es kann so oder so kommen. Mann sagt ja auch oft die die es ankündigen machen es nicht.Und wie man sieht hat es nichts genützt das meine Mutter so weiter gemacht hat.Aber es ist immer sehr schwer die richtige Entscheidung zu treffen .Ich kenne eure Finanzielle Situation ja nicht , aber wenn deine Mutter Finanziell immer tiefer mit rein gezogen wird , sollte sie bedenken das sie da nie wieder raus kommt , und irgendwann vielleicht alleine vor einem riesen Schuldenberg steht. Dann sollte sie versuchen dem ganzen doch ein Ende zu setzten .

Ich hoffe für euch das ihr die richtige Entscheidung findet ,und wünsche euch alles gute für die Zukunft.

 

Kommentar von MaLinschka ,

Schwer zu ertragen trifft es gut...
Naja, dann müssten wir entweder mit oder 4 der "Kinder" würden für die Zeit dann allein mit ihm hier wohnen. Vermutlich würde ihm ersteres sogar gefallen, dann mischt sich niemand mehr ein oder nervt ihn mit irgendwas, was er machen soll...

Tja, ich fürchte, um rechtzeitig aus dem finanziellen Sog auszusteigen ist es für sie schon zu spät.

Dass sie an ihm nichts mehr ändern kann, ist ihr glaube ich schon klar. Sie versucht nur, die schlimmsten Patzer bzw die schlimmsten Konsequenzen für die Familien zu vermeiden.

Danke dir :)

Kommentar von AJuergen ,

Das Problem scheint weitaus tiefer zu sitzen als nur die Steuer Erklärung . Da solltet ihr euch Professionellen Rat holen,wenn sie wie du sagst vermeiden will das sie noch tiefer rein gezogen wird in den Finanziellen sog gibt es Möglichkeiten z.b. eine Erklärung das sie für weitere Schulden nicht aufkommt , aber dazu müsst ihr euch Rat bei Fachpersonal holen. Da kann dir auch kein Laie einen Rat geben. Setzt euch mal alle zusammen an einem Tisch , und dann macht ihm Unmissverständlich klar das es so nicht weiter geht und ihr euch an Fachpersonal wendet wenn er so weiter macht.Vielleicht hilft es.Wenn ihr alles andere probiert habt dann hilft nur noch eine klare Ansage keine weiteren Schulden,die trägt er alleine , das muss ihm deutlich gemacht werden. Entweder er beteiligt sich daran einen Weg zu finden oder ihr wendet euch an Fachpersonal.

Ich hoffe sehr das ihr eine Lösung findet , gebt nicht auf es gibt immer einen Weg , wenn ihr sucht dann findet ihr den auch.Ich drücke euch fest die Daumen.

Antwort
von Ille1811, 59

Hallo! Für deine Steuererklärung bist du zuständig. Für die Steuererklärung deiner Eltern sind deine Eltern zuständig. Deine Eltern sind 'volljährig und geimpft', wie eine Freundin von mir in solchen Fällen immer sagt.
Das heißt: Dein Vater darf die Steuererklärung nicht machen. Er muss dann mit den Folgen leben! Er darf also Fehler machen und muss selbst für die Folgen einstehen. Und auch deine Mutter, die sich hilflos fühlt, darf das mit sich machen lassen.
Wenn deine Mutter allerdings den Wunsch hat, nicht mehr unter den Folgen des Alkohol trinkens deines Vaters zu leiden, dann sollte sie in eine Selbsthilfegemeinschaft für Menschen, die Probleme durch das Saufen eines nahestehenden Menschen haben, gehen. Du kannst da mal Al-Anon.de googeln. Da auch du dir so viele Sorgen um deine Eltern machst, kannst du selbst auch dort hingehen.

Kommentar von MaLinschka ,

Mir ist schon klar, dass er das grundsätzlich darf. Und mir ist auch klar, dass es eigentlich nicht meine Sache ist. Das Problem ist, dass er den / die Fehler macht, und wir sie ausbaden müssen. (Ja, zugegebener Maßen hauptsächlich meine Mutter.) Die Schritte, die für meine Mutter nötig wären, um die Auswirkungen nicht mehr zu spüren, sind leider nicht ganz ohne, wenn man mit dem Alkoholiker eben 7 Kinder hat und selbst keine "wirkliche" Berufsausbildung.
Ich werd die Seite googlen, und sie auch meiner Mutter und meiner kleinen Schwester zeigen. Vielleicht möchten die beiden ja mal hin. Für mich ist das glaub ich nichts mehr. Danke auf jeden Fall ! :)

Kommentar von Ille1811 ,

Ich bin dankbar, dass wir in einem Staat leben, in dem niemand verhungern muss. Wer Hilfe benötigt, bekommt das Notwendigste.  Und wenn ihr sieben Kinder seid, dann hat - wenn es hart auf hart kommt - wahrscheinlich mindestens einer von euch die Möglichkeit, eure Mutter vorübergehend aufzunehmen. Angst vor den Folgen eines geänderten Verhaltens ist auf jeden Fall kontraproduktiv.

Kommentar von MaLinschka ,

Ah, entschuldige, das war missverständlich formuliert.
Es wäre natürlich kein Problem für sie irgendwo unterzukommen. Aber: Sie hat keine Angst vor ihm oder seinem vielleicht abgeänderten Verhalten. Er wird zwar laut, wütend und unangenehm, aber so richtig dramatisch gewalttätig ist er noch nie geworden. Es geht da, so blöd es klingt, aber auch viel ums Finanzielle. Meine Mutter verdient alleine nicht genug, um für uns alleine zu sorgen. Das heißt mein Vater müsste Unterhalt zahlen. Wenn der aber für die Kinder und für sie Unterhalt bezahlen müsste, wäre er finanziell... nennen wir es mehr als eingeschränkt. Zumal noch Schulden auf dem Haus sind, etc. Es ist auch nicht so, dass sie ihn jetzt wirklich hasst oder so. Sie will ihn also auch nicht total ruinieren. Ab gesehen davon, dass er immer einen "auf heile Welt" macht. Wenn das hier jetzt offiziell zusammenbricht, rastet er glaub ich aus. (Ich zitiere ihn "Wenn sich deine Mutter von mir scheiden lässt, kann ich mir gleich die Kugel geben.").

Zumal der Mann vollkommen alleine auch nicht klarkommen würde. Was, ich weiß, nicht in unserer oder ihrer Verantwortung liegt, aber meine Mama ist halt ein netter Mensch und will nicht, dass er noch mehr denn Bach runter geht...

Kommentar von Ille1811 ,

Diese Gedanken kenne ich alle selbst. Auch Suizid-Drohungen hat mein Mann ausgesprochen. Solange ich Finanzielles an die erste Stelle gestellt habe, hat sich bei uns nichts geändert. Als unsere jüngste Tochter unter diesen Bedingungen nicht mehr leben wollte (sie bekam eine Krankheit, die das eindeutig zeigte), war mir unser Haus und alles andere Materielle völlig egal. Wir haben unser Haus noch! Mein Mann ist seit vielen Jahren trocken und inzwischen auch 'nüchtern im Denken'.
Nachdem ich meinen Mann rausgeschmissen hatte, organisierte er sich selbst Hilfe beim Trockenwerden. Er geht regelmäßig zu den Anonymen Alkoholikern, so wie auch ich weiterhin zu Al-Anon Treffen gehe.
Was deine Mutter macht, damit es ihr besser geht, kann nur sie selbst entscheiden. Mir hat das, was ich von anderen in Al-Anon hörte, was sie getan haben, geholfen, meinen eigenen Weg zu finden.
Es gibt eine Weisheitsgeschichte, die ich gern zitiere: Ein Reicher wird überfallen. "Geld oder Leben!" - "Nehmen Sie mein Leben; mein Geld brauche ich noch!"

Kommentar von MaLinschka ,

Es freut mich sehr, dass es dir und deiner Familie jetzt wieder besser geht! Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob er sich überhaupt rausschmeißen lassen würde. Aber er wohnt quasi sowieso schon in der Einliegerwohnung. Getrennt sind die beiden eigentlich, nur eben nicht offiziell geschieden.
Und über die Jahre hinweg gab es schon mehrfach Situationen in denen sie im klipp und klar gesagt hat, dass das so nicht mehr geht. Hat dann auch zur Distanzierung und Trennung geführt.

Allerdings sieht mein Vater kein Problem bei sich. Er sieht sich leider immer ausschließlich als Opfer.

Ich zeig meiner Mutter mal in ner ruhigen Minute die Seite. Dann kann sie selbst entscheiden.
An deinem Zitat ist natürlich sehr viel wahres dran..
Danke, dass du deine Erfahrung und deine Tipps mit mir /uns teilst.

Antwort
von Zumverzweifeln, 126

Beim Lesen entsteht bei mir der Eindruck, dass es für deinen Vater wichtig ist, die Erklärung selber zu machen. So nach dem Motto: DAS kann NUR ich. Versuch doch einmal seinem Ego zu schmeicheln: Nicht, wir wollen das machen, damit es etwas wird, sondern, wir wollen das machen, solange du uns noch dabei beraten kannst - wir wollen von dir lernen, wie man eine Steuererklärung macht. Er kann dann ja stolz unterschreiben.....

Kommentar von MaLinschka ,

Ja, man hat auch wirklich das Gefühl, dass er es "ums Verrecken" nicht abgeben will... Nur das mit dem Beraten zieht fürchte ich leider nicht, weil er genau weiß, dass mein großer Bruder es ja schon kann...

Kommentar von MaLinschka ,

Und danke für die Antwort! :)

Antwort
von are2705, 35

Hallo,

ich weiß nicht so recht, wie Ihr den Vater motivieren könnt. Allerdings gibt es verschiedene Möglichkeiten, früher die Erstattung zu erhalten. Hier ein paar Tipps:

Da Ihr Steuererstattungen erwartet, gehe ich davon aus, dass Ihr Arbeitslohn bezieht. Hier könnt Ihr durch geschickte Steuerklassenwahl (z.B. 4 mit Faktor) und dem Eintrag von Freibeträgen erreichen, dass Ihr die Steuererstattungen schon im Laufe des Jahres erhaltet. 

Wenn der Vater bestimmte Unterlagen zurückhält, könnt Ihr die Steuererklärung unter Umständen auch unvollständig einreichen und Einkünfte schätzen. Wichtig ist dabei allerdings, dass man das Finanzamt über diese Vorgehensweise in Kenntnis setzt und dass der Bescheid in diesem Punkt vorläufig erlassen wird. Einen entsprechenden Antrag kann man formlos stellen.

Versucht über andere Wege an die Belege zu gelangen, z. B. über das Finanzamt. Die Belege werden ja schließlich irgendwann einmal eingereicht. Prüft den Bescheid dann selbst und legt fristgerecht Einspruch ein. Dafür braucht Ihr den Vater nicht.

Ich hoffe, es hilft. Viel Erfolg!

Kommentar von MaLinschka ,

Ich kenn mich leider noch nicht so gut aus und bin gerade noch dabei mich einzulesen. Ich werd mir aber alle deine Tipps in dem Zuge mal anschauen, danke dafür schonmal!
Und naja, die vom Finanzamt können ja nicht mal was dafür, wenn er die Erklärung erst im Oktober abgibt, können sie ja auch nicht früher erstatten, oder?

Das mit dem vorläufig klingt auf jeden Fall schon mal gut! Vielleicht kann ich damit, mit dem Belege wo anders her holen und mit den anderen Tipps in Kombination "um ihn drum rum" arbeiten.

Dankeschön! :)

Antwort
von tom691, 103

lasst euch doch von ihm zeigen wie es "richtig" geht

ihr wollt ja was lernen und wer kann besser etwas zeigen als der vater

packt ihn bei der ehre, wenn er wirklich ein narzist ist, dann sollte es so klappen

Kommentar von MaLinschka ,

Danke für die Antwort.

Das Problem ist nur, wenn ich ihn frage, ob er es mir "beibringt" also mich berät und so weiter, wird er mich zu meinem großen Bruder schicken... Weil der es ja schon kann und mehr Zeit hat, weil mein Vater ja "furchtbar viel beschäftigt ist". Was eigentlich die Übersetzung dafür ist, dass er keine Lust hat, sich mit jemandem anderen auseinanderzusetzen oder zu beschäftigen. (Das wird einem auch häufiger deutlich gezeigt. Ist jetzt nicht so, dass das jetzt irgendwie das enttäuschte Gebrabbel seiner Tochter ist :) ) 
Dass er ein Narzist ist, war zumindest die Einschätzung eines Psychotherapeuten.

Dass wir irgendwie über die "Ehre" etc an ihn rankommen müssen, hatte ich mir schon gedacht. Auf Grund von oben geschriebener Problematik weiß ich nur leider nicht so richtig wie...

Kommentar von tom691 ,

überzeuge deinen bruder dir zu helfen


er würde es dir gern zeigen ist aber nicht so weise und klug wie dein vater, deshalb muss dein bruder ja die unterstützung des vaters haben


vor allem hörst du ja nicht auf deinen bruder, da der ja nicht den weisen verstand des vaters hat

Kommentar von MaLinschka ,

Hab mit meinem Bruder noch mal geredet. Der meinte, dass das nicht funktionieren wird, weil mein Vater weiß, dass beide meiner hier bzw in der Nähe lebenden Brüder es schon können und für sich und Freundin/Frau, Bekannte und auch meine Oma schon gemacht haben... Vielleicht versuche ich einfach anzufangen und wenn ich dann die entsprechenden Sachen brauch, frag ich ihn eben und sag, ich möchte für meine eigene üben (musste bisher für mich ja noch nie eine machen). Vielleicht hilft er mir dann ja sogar. Ich weiß es nicht. Aber was anderes fällt mir nicht mehr ein...

Kommentar von tom691 ,

auch ne möglichkeit, sonst mach es mit deinem bruder und lass ihn mitbekommen dass du die erklärung des bruders nicht verstehst und du willst papa als schlichter weil er ja klüger ist

Kommentar von MaLinschka ,

Ich werds auf jeden Fall versuchen. Aber erst mal schaun, wie lange ich klar komme. ohne dass ich ihn miteinbeziehen muss, weil ich seine Unterlagen  und "Hilfe" brauche... :) Danke dir.

Antwort
von jimpo, 23

Für Deinen Vater ist der Alkohol wichtiger als alles Andere. Da hilft kein reden. Wenn Euer Vater im Tiefschlaf ist, nehmt die Unterlagen und macht alles fertig, ohne Ihm was zu sagen.

Kommentar von MaLinschka ,

Wollte ich schon, aber da wehrt sich meine Mutter noch dagegen, weil mein Vater ein riesiger Chaot ist, und niemand (er selbst übrigens auch nicht) kapiert, wo er was abgelegt hat. Allerdings werd ich das vermutlich trotzdem tun, wenn der letzte Versuch das "freundlich" zu regeln scheitert. Mit der kleinen Abänderung, dass ich mir die Sachen hole, wenn er im Büro ist, weil ich auf das aggro- Gebrülle direkt in dem Moment keine Lust habe (falls er aufwacht) und ich, wenn ich es hole wenn er nicht da ist, die Chance hab, dass er erst mal nicht kapiert, dass es fehlt und wenn ja wer es war :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community