Frage von Empylice, 66

Wie bekomme ich meine Hochsensibilität in den Griff?

Hallo,

Es ist furchtbar. Ich habe erkannt, dass meine Hochsensibilität nicht immer nützlich ist. Ich sehe, höre und fühle so viele Dinge, dass ich kaum weiß, wohin damit.

Heute habe ich etwas ganz klar falsch aufgefasst und jemandem sehr damit wehgetan.

Hat jemand eine Idee, wie ich besser an mir arbeiten kann? Ich möchte keinem mehr wehtun.

Ich bedanke mich im Voraus für ernst gemeinte Antworten.

LG

Empylice

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Prinzessle, 32

Du könntest immer gleich nachfragen, wenn Dir etwas in den falschen Hals kommt....zum Beispiel : Wie hast du das gemeint....oder warum hast du dies getan...

So kannst Du Missverständnisse ausräumen, mit der Zeit merkst Du, dass es gar nicht immer alles mit Dir zu tun hat, sondern jemand etwas Gedankenlos sagte oder tat...

Du wirst mehr Sicherheit kriegen und nicht mehr jedes Wort auf die Goldwaage legen.

Sensibel gegenüber Anderen ist allerdings etwas Schönes, das man sich bewahren sollte...

Also versuche diese Fähigkeit so weit zu behalten, wie sie Dir selber gut tut.

Antwort
von Lichtpflicht, 24

Schwierig, auf so eine allgemeine Frage eine passende Antwort zu geben. Hochsensibilität ist eine Eigenschaft, die man nicht ablegen kann. Eine Therapie oder ein Couching könnte zB sicher helfen.

Wenn du weißt, dass du Dinge anders auffasst, wäre es ein guter Schritt, sehr viel konkret beim anderen nachzufragen und dich zu versichern, ob du richtig verstanden hast, auch deine Auffassung noch einmal sachlich wiederholen, bevor du irgendwie darauf reagierst: Wolltest du sagen, dass....? Meintest du es so...? Ich habe dich jetzt so verstanden, dass... Stimmt das?

Sage ruhig deinen Freunden, dass du weißt dass du Sachen manchmal falsch verstehst und dass sie sofort sagen sollen, wenn sie glauben du verstehst jetzt gerade etwas falsch.

Jeder tut anderen mal weh, ohne es zu wollen. Kommunikation zwischen Menschen ist immer anfällig für Missverständnisse. Entschuldige dich, erkläre, hör den anderen an und dann ist es auch gut. Das kann wirklich jedem mal passieren und ist nichts, was du durch "harte Arbeit an dir" oder "Normalität" oder gar "Perfektion" komplett verhindern kannst.

Kommentar von Lichtpflicht ,

Ich meinte natürlich Coaching :'D wobei Couching vlt auch helfen kann ^^

Antwort
von verwirrtesmausi, 12

mir geht es auch oft so... du musst dir bewusst machen und respektieren , dass der andere weniger wahrnimmt als du, dich nicht verstehen KANN... du aber umgekehrt schon! Dadurch bist du im Vorteil, wenn du den anderen nicht mit allen deinen Eindrücken überforderst.
Die meisten Menschen legen sich für Konflikte irgendwelche Formulierungen zurecht und checken nicht, wie das bei dir ankommt. Ich helfe mir, indem ich mir die ungute Aussage innerlich übersetze. z. B. in "Lass mich bitte damit in Ruhe" oder "es tut mir leid, aber ich kann/will es nicht zugeben" oder "ich weiß du hast recht, aber ich will auch mal recht haben dürfen" oder "mist, jetzt magst du mich sicher nicht mehr" oderoderoder...
übrigens ist jeder fünfte hochsensibel, es geht vielen gleich wie dir... Kopf hoch!

Antwort
von Doktorfruehling, 30

Beziehe nicht immer alles auf dich, denn der Nabel der Welt ist woanders. Versuche dich in andere Menschen einzufühlen. Aus Niederlagen wächst man aus Unwissenheit lernt man.

Antwort
von Prinzessle, 9

Herzlichen Dank für den Stern....und wünsche Dir ein fideles Wochenende

Kommentar von Empylice ,

Ebenso =)

Kommentar von Prinzessle ,

Wahrscheinlich funktionieren wir sehr ähnlich......ein Hoch und Prost auf die Sensibiltät

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community