Frage von Greenie777, 88

wie bekomme ich meine Haare weniger splissig, länger und/ oder dicker?

Es ist langsam irgendwie total nervig. Meine Haare splissen zimlich heftig und abschneiden geht nicht weil sie am Ansatz splissen. Irgendwie regt es nach einer weile ziemlich auf. Eine Freundin von mir hat auch ein Shampoo gesagt das wohl hilft aber ich vergess die ganze Zeit welches. Weiß irgendjemand ein Shampoo oder ein Haaröl oder so was in der Art was hilft? Im Idealfall auch die Haare schneller wachsen lässt? Ich würde zwar nicht sagen dass sie kurz sind aber sie gehen mir etwa bis zum Ellenbogen und ich hätte sie lieber ungefähr doppelt so lang. Und falls irgendjemand noch was weiß dass die Haare dicker werden... Ich bin mit der bisherigen Dicke zwar zufrieden aber ich hätte trotzdem ein bisschen mehr Dichte.

Vielen, Vielen Dank!!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 26

Kein Shampoo, keine Spülung und keine sonstigen Mittelchen können die Hauptursachen für Spliss vermeiden oder ihnen vorbeugen.

Die Einschränkung, Spliss zu versursachen, fängt schon dabei an, wie man seine Haare wäscht und wie man sie in nassem Zustand behandelt  ... selbstverständlich auch, wie man in trockenem Zustand mit ihnen umgeht.

Dazu kommt noch, dass es sich einfach nicht wirklich 100%ig vermeiden lässt, dass sich Haarspitzen irgendwo reiben und/oder irgendwo anstoßen  ...  und auch dadurch spalten sich Haarspitzen.

haare wachsen im Durchschnitt 0,8 - 1,0 cm pro Monat und daran ändern weder irgendwelche Shampoos etwas, noch sonstige Produkte, deren Hersteller das gerne behaupten, weil sie damit Millionen verdienen. Mehr Haardichte (= mehr Haare) bekommst Du, wenn Du noch zusätzliche Haarwurzeln einpflanzen lässt und dickeres/kräftigeres Haar erhälst Du über eine Änderung Deiner grundlegenden Gene.   

Alles andere  ,.... also das reine Vortäuschen solcher Zustände wie kräftigeres Haar  ... erreichst Du mit einigen der Gift-Pampen aus der täglichen Werbung (Pantene, Fructis, Herball Essences, Gliss, Guhl, Syoss, Elvital, u.s.w.)   .... aber auch nur solange Du immer schön brav diese Giftschleudern verwendest, mit denen Du von krebserregend über hormonverändernd bis hautverdünnend viele "leckere Inhaltsstoffe" auf deinem Kopf einmassierst.

Der Umkehrschluss (sprödes, stumpfes, kraftloses, trockenes, Haar) lässt bei all diesen Produkten meist nicht sehr lange auf sich warten, denn die Hersteller wollen ja erreichen, dass Du aus deren Sortiment dann auch noch möglichst viele weitere Pflege- und vermeintliche Aufbauprodukte dazu kaufst  ...  so werden Milliardenumsätze generiert  .... mit der Unwissenheit der Verbraucher.

Wenn Du wirklich nachhaltig, sinnvolll und effektiv die Risiken für Spliss-Bildung eingrenzen willst, befolge einfach ein paar wichtige Maßnahmen und glaube mir  .... nach mehr als 30 Jahren Erfahrung mit tausendfacher "Haar-Rettung" und der Kenntnis der meisten Produkte auf dem Markt (auch die am meisten verbreiteten Friseurprodukte tragen keinen Heiligenschein) weiß ich, von was ich schreibe. ;-)

- beim Haarewaschen wirklich nur den Kopf/die Ansätze
waschen/massieren ... für die Haarlängen und -spitzen reicht es aus,
wenn man den Schaum vor und während dem Ausspülen durch die Längen
streicht.

- Niemals die Haarlängen und -spitzen rubbeln .... schon gar nicht in nassem Zustand

- nur Bürsten mit Naturborsten und echte Horn- oder Holzkämme verwenden

- nie zu heißes Wasser verwenden ... je kühler, desto besser

- übermäßige Hitze generell vermeiden (nicht heiß fönen, u.s.w.)

- Bürsten, Kämme, etc. auch regelmäßig reinigen

- keine Haargummis mit Metallstücken verwenden

- auf Seiden- und/oder Satinkissen schlafen. Darauf reibt sich das Haar im Schlaf nicht auch noch unnötig

- Vitamin- und Mineralienmängel vermeiden

- mind. 2 - 2,5 Liter Wasser pro Tag trinken

- Stress vermeiden- regelmäßig nachschneiden lassen, dann müssen
wirklich immer nur maximal die Spitzen geschnitten werden und nicht
mehr.

Für die Haarspitzen-Pflege sind diese 4 leichten, reinen Naturöle
geeignet ... und auch wirklich ausschließlich die reinen Naturöle:
Macadamia-, Jojoba-, Mandel- und Arganöl (ein paar Tropfen zwischen den
Fingerkuppen verteilen und sachte/sanft bei trockenem Haar an die
Spitzen geben.

Je trockener das Haar, desto anfälliger für Bruch und Spliss -
deshalb empfiehlt sich spätestens ab Schulterlänge die Haaransatzwäsche,
die dem Haar auf lange Sicht hektoliterweise austrocknendes Wasser
erspart:
Ein hochwertiges Naturshampoo (z.B. "Shampoo & Duschbad
Basis von SANOLL) aus einer Auftrageflasche (1:10 mit Wasser
verdünnt) bei trockenem Haar scheitelweise den Ansätzen entlang
auftragen und dann ganz normal shampoonieren.
Durch das Verdünnen
machst Du aus einem hochwertigen Naturshampoo für 8,50 EUR (200 ml)
eines
für 0,85 ... günstiger geht's schon nicht mehr und mit dem SANOLL
Shampoo quälst Du Dein Haar weder mit chemischen Rückständen, die es auf
Dauer stumpf machen, noch mit chemischen Tensiden (und Zuckertenside
sind auch noch gut für die Kopfhaut).

Wenn es Dir bei der Ansatzhaarwäsche zu wenig schäumt (ist nur Gewohnheitssache), emulgierst Du mit ganz wenig Wasser nach.

Mischst Du auf Vorrat, dann koche das Wasser vorher ab und lass es
auskühlen. Dann sind die Keime darin abgetötet und können sich über
Tage in der Flasche nicht vermehren .... und sie kommen nicht auf die
Kopfhaut.

Was auch häufig vergessen wird, sind die 100 täglichen
Burstenstriche. Durch die verteilst Du automatisch gleichmäßig Talg von
der Kopfhaut durch die Haarlängen.  Haare brauchen Talg zum Schutz, für
deren Geschmeidigkeit und für natürlichen Glanz  ... und auf Deiner
Kopfhaut liegt Talg, ständig frisch und kostenlos.

Mit einer ordentlichen Wildschweinbürste von KOST ("KOST Kamm
Wildschweinborsten Bürste mit 7 Reihen") für ca. 35,00 - 37,00 EUR bist
Du dafür bestens gerüstet und hast eine Bürste, die denen für 70,00 bis
150,00 EUR qualitativ in nichts nachsteht. Zudem hat diese Bürste auch
Griffmulden direkt am Bürstenkopf, wodurch Du den Druck auf die Kopfhaut
direkt und unmittelbar übertragen kannst  ....  so geht das dann auch
nicht auf die Handgelenke.

Noch ein Vorteil der täglichen Bürstenstriche: Du gönnst Dir dadurch
gleichzeitig eine ordentliche Kopfmassage und das stimuliert und
vitalisiert wiederrum stets die Haarwurzeln  . . .  die Borsten müssen
dazu (und auch für die Talg-Verteilung) natürlich immer mit sanftem
Druck richtig auf/über die Kopfhaut, sonst bringt das nichts.

Wenn Du sonst noch Fragen hast .... zu richtig guten Shampoos, zur
Ansatzwäsche, generell zur Pflege .... schreib mich einfach direkt an.

Kommentar von Greenie777 ,

Danke!!! Ich hoffe ich kannn mir das alles merken! Vielen Dank!

Kommentar von Andreas Schubert ,

Ansonsten kannst Du es ja auch immer nachlesen  ...  und einfach den Text kopieren, in eine Textdatei einfügen und für Dich selbst abspeichern, ausdrucken, whatever   ....  und bei Fragen  .. einfach melden. ;-)

Antwort
von Shani1227, 52

Einwenig Spitzen schneiden hilft zur Verlängerung

Kommentar von Greenie777 ,

Ich hab zwar nicht verstanden warum aber ich hab es vor zwei oder drei Wochen erst gemacht. Zusammen mit dem Splissschnitt. Die Frisörin hat aber irgendwie nicht mal die Hälfte vom Spliss weggeschnitten. Aber vielen Dank!

Kommentar von Shani1227 ,

Versuch es stufenmäßig zu schneiden. Friseure schneiden dir nur unten die spitzen weg. Aber Haare sind eben nicht gleich lang

Antwort
von MiaB24, 27

Kauf dir aber bloß nicht das Jazz Shampoo!!
Dann hast du keine Haare mehr...
Das ist Gift für die Kopfhaut.

Schreib ich nur sicherheitshalber weil du wegen längeren Haaren fragst

Kommentar von Greenie777 ,

Okay Danke ich habe zwar keine Ahnung was das Jass Shampoo ist aber wie ich mich kenne hätte ich es gekauft also danke für die Warnung!!!

Antwort
von RaniiBananiiii, 36

Also dicker kann man sie glaube ich nicht machen..
Aber wenn du stufige haare hast oder einen V-Schnitt dann kann es dünner wirken
Wenn du alle Haare auf gleicher länger hast dann wirken sie auch fülliger

Und wegen dem spliss
Machr ab und zu eine cocos Öl maske oder mit Oliven Öl

Es gibt eine" inversion method"
Methode bei der deine Haare 1-3 Zentimeter innerhalb von 7 tagen wachsen
Das musst du alle vier Wochen wiederholen bis du die gewünschte länge hast
Kannst ja mal bei YouTube nach gucken
Habe ich auch ausprobiert
Bin zufrieden^-^

Kommentar von Greenie777 ,

Danke! Hab von der inversion method schon was gesehen konnte aber irgendwie nicht glauben dass das funktioniert :D Lag größtenteils daran dass ich nirgendwo jemanden gefunden habe der gesagt hat dass er es ausprobiert und es funktioniert hat. Kannst du mir jemanden sagen der die gut erklärt?

Kommentar von RaniiBananiiii ,

https://youtu.be/L4asCYdDRtE sie erklärt es gut und es ist auf deutsch :)

Kommentar von Greenie777 ,

Danke :D

Antwort
von Lollyyy98, 21

Hmm als Tipp für optisch vollere Haare fällt mir nur Haare schneiden ein! Und was den Spliss angeht, den kann man leider nicht mehr reparieren :( aber hast du ihn wirklich bin zum Ansatz? Was hast du denn mit deinen Haaren gemacht? Die könnten jederzeit abbrechen Unfalles wandert immer weiter hoch...0.o

Kommentar von Greenie777 ,

Ich hab sie nie gefärbt oder so. Ich hab aber seit acht Jahren immer nur ganz wenig von den Spitzen geschnitten. Ich hab ihn auch nicht bis zu Ansatz sondern an den Spitzen von allen Haaren, also auch den kürzeren.

Kommentar von Lollyyy98 ,

hmm also an den Haarspitzen habe ich leider auch Spliss und das leider erst, seitdem ich Pflegeprodukte für meine Haare benutze und sie 2 Mal die Woche anföhne! :( falls du wissen möchtest was ich verwende, das ist einmal das wunderöl von Fructis (Schwarzkopf) und die Gliss Kur Hair Repair von Schwarzkopf (benutzt man, um nasse Haare besser durchkämmen zu können). Benutzt du vielleicht solch ein Produkt? Als ich früher meine Haare nur mit Shampoo gewaschen habe und sie sonst mit NICHTS in Kontakt gebracht habe waren sie NIE kaputt! :(

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 13

Achso  . .  das hatte ich völlig vergessen.  Man sagt dem Rizinusöl nach, die Haare mit der Zeit und bei regelmäßiger Anwendung kräftiger zu machen ... auf jeden Fall macht es Haare geschmeidiger/weicher und elastischer und je elastischer etwas ist, desto weniger schnell kann es brechen.

Wie dick Deine Haare sind (das bezieht sich auf den Durchmesser der einzelnen Haare) bestimmt Mutter Natur und kein Mittelchen vergrößert Dir den Durchmesser Deiner Haare.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community