Frage von Ilovepferde13,

Wie bekomme ich meine Eltern dazu mir ein Pferd zu kaufen?

Hallo, ich versuche schon seit vielen Monaten meine Eltern dazu zu überreden mir ein Pferd zu kaufen aber sie sagen ich habe keine Verantwortung und so... Ich habe einen Hund und ich kümmere mich auch ihn. Meine Oma würde sehr gerne ein Pferd kaufen aber sie leider kein Geld dafür! :( ich gehe auch sehr fleißig reiten und insgesamt reite ich schon 5 Jahre. Ich habe auch schon vorgeschlagen mir mit einer Freundin ein pferd zu teilen. Aber das ist auch wieder das mit der Verantwortung! (Sie haben Geld für das Pferd und weiteres)

Antwort von kleeblaettchen,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ist dir eigentlich klar, was deine Eltern eigentlich auf sich nehmen, wenn sie dir ein Pferd kaufen? Abgesehen vom Anschaffungspreis, sind das gut und gerne 500-600€ pro Monat, worauf sie deinetwegen verzichten, ohne selbst etwas davon zu haben!! Davon könnte man jeden 2./3. Monat ne Woche in Urlaub fahren..

Überreden ist da der absolut falsche Weg. Überzeugen musst du sie. Und ich hoffe sehr, dass du das nur kannst, wenn du wirklich bereit für ein Pferd ist.

Ein Pferd zu haben ist nämlich nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen. Das dachte ich früher nämlich auch. Man hat Rückschläge, und oft ist es wirklich hart, trotzdem nicht aufzugeben und weiterzumachen. Pferde werden krank, oder verletzen sich, und auch da muss man sich drum kümmern und auf vieles andere verzichten. Mit einem Hund ist das überhaupt nicht zu vergleichen.

Wie wäre es denn, wenn du erstmal eine RB oder ein Pflegepferd nimmst? Da kannst du allerlei Erfahrung sammeln (was im Reitunterricht oft zu kurz kommt), weißt, was vom Zeitaufwand her auf dich zukommt (bei mir sinds z.B. täglich 3h) und ggf. kann der Besitzer mit deinen Eltern reden - denn er wird (natürlich erst nach ner gewissen Zeit, vllt. 1/2 bis 1 Jahr) am besten einschätzen können, ob du vom Können, Wissen & der "Reife" her bereit für ein Pferd bist.

Bei den Eltern zu betteln zeugt nicht gerade von dieser nötigen Reife, findest du nicht?

Antwort von dancefloor55,

Hallo, ich versuche schon seit vielen Monaten meine Eltern dazu zu überreden mir ein Pferd zu kaufen aber sie sagen ich habe keine Verantwortung und so...

ganz unbegründet wird diese Aussage ja von deinen Eltern nicht kommen oder? Daneben bist du mit schätzungweise 13 auch noch nicht reif genug für ein Pferd die alleinige Verantwortung zu tragen. Verantwortlich sind immer deine Eltern - und wenn die gegen ein Pferd sind dann ist das immer schelcht.

Ich habe einen Hund und ich kümmere mich auch ihn.

was machst du mit dem Hund? ab und zu mal gassi gehen und füttern? oder jeden Tag, bei jedem Wetter vor der Schule Gassi gehen und abends ebenfalls? Trägst du die Tierarztkosten wenn er mal krank ist? Verpflegst du ihn dann alleine, auch wenn es heißt dass du mehrmals pro Nacht deswegen aufstehen musst?

Meine Oma würde sehr gerne ein Pferd kaufen aber sie leider kein Geld dafür!

Omas erfüllen gerne mal die Wünsche von Enkeln - aber mit dem Pferdekauf ist es ja nicht getan. Wer trägst die laufenden Kosten? Du wohl kaum.

( ich gehe auch sehr fleißig reiten und insgesamt reite ich schon 5 Jahre.

Es gibt leute die Reiten 20 Jahre und können nur Reiten aber verstehen sonst nichts von Pferden (oder kennen nur die Theorie) Daneben: Wer bezahlt denn die Reistunden die du so brav nimmst? Du selbst?

Ich habe auch schon vorgeschlagen mir mit einer Freundin ein pferd zu teilen. Aber das ist auch wieder das mit der Verantwortung! (Sie haben Geld für das Pferd und weiteres)

Teilen ist immer schlecht – was ist wenn ihr euch zerstreitet? Evt will die eine Western mal reiten,d ie andere Englisch und jeder beschwert sich das der andere einem das Pferd verreitet. Oder es gibt Streit ob ein neuer Sattel nötig ist oder nicht, op teure OP oder ob man doch mit Alternativmedizin behandeln sollte. Wenn dann müsste die Freundin, die ja das viele Geld hat, das Pferd kaufen und sie bzw. ihre Familie ist für das Pferd verantwortlich –und du nimmst nur eine RB und beteiligst dich an den Kosten, alle Entscheidungen trifft aber die Freundin. Glaube aber kaum dass die Eltern deiner Freundin von der Idee so begeistert sind – die tragen ja die Hauptkosten für das 2. Pferd.

Sorry aber du forderst immer nur und hast keine Ahnung was ein Pferd für kosten produziert und vor allem wie sich das auf das gesamte Familienleben auswirkt (Urlaub muss gestrichen werden da Pferd ne OP braucht, das ganze Leben der Familie richtet sich nach dem Pferd) Genau das zeigt eben das du noch nicht reif genug bist ein eigenes Pferd zu haben.

Kommentar von tierfreundin500,

Du hast wirklich recht!!!

Antwort von sukueh,

Wie alt bist du denn ? Bist du sicher, das du wirklich einschätzen kannst, ob bei deinen Eltern das Geld für ein "Pferd und weiteres" tatsächlich vorhanden ist ? Und falls es tatsächlich vorhanden ist, vielleicht wollen sie mit ihrem Geld ja was ganz was anderes machen. Ich hätte als Kind nicht wirklich einschätzen können, wozu das Geld meiner Eltern tatsächlich "reicht", weil ich gar nicht gewusst hätte, welche finanziellen Verpflichtungen meine Eltern haben bzw. was sie genau verdienen.

Ein Pferd ist eine Anschaffung, die die ganze Familie betrifft. Es ist nicht damit getan, dass die Eltern das Pferd kaufen und den Unterhalt/Zubehör finanzieren, sondern sie müssen sich auch darum kümmern. Ich glaube nicht, dass sich beispielsweise ein Tierarzt auf die "Beauftragung" durch ein Kind einlässt, sondern nur von dem, von dem er erwarten kann, dass er die Rechnung bezahlt.

Wenn deine Eltern also selber nichts mit Pferden am Hut haben, wirds mit einem eigenen Pferd tatsächlich schwierig. Zudem werden sie wohl schon besser einschätzen können, wieviel Verantwortung sie dir tatsächlich zutrauen können.

Ein Pferd mit jemandem zu teilen, ist nie eine gute Idee. Weil Ärger und Schwierigkeiten immer vorprogrammiert sind.

Wenn die Eltern die Anschaffung eines Pferdes nicht von sich aus unterstützen, bleibt eigentlich wirklich nur abzuwarten, bis du selber in der Lage bist, dir ein Pferd zu kaufen.

Antwort von Tina1985,

Wie alt bist du?

Hund + Pferd kann schon zu einer übermäßigen Belastung werden. Beide Tiere nehmen viel Zeit in Anspruch und brauchen viel Pflege und Zuwendung. Bist du mal krank bleiben 2 Tiere an deinen Eltern hängen.

Außerdem ist die finanzielle Belastung enorm. (über viele Jahre hinweg)

Such dir doch eine Reitbeteiligung und baue deine theoretischen und praktischen Kenntnisse weiter aus - vor allen die Dinge die in einer Reitschule nicht gelehrt werden.

Antwort von JolieBijou,

teilen würde ich ein Pferd nie! das artet nur in Streit aus und gibt Stress. hast du dir auch überlegt, was nach der Schule passiert? willst du ein Jahr ins Ausland? was ist während Ausbildung, Studium? wer finanziert da das Pferd? was ist wenn es mal wirklich krank wird und mehr als 10.000€ ta kosten entstehen? können und wollen das deine Eltern so locker zahlen?

versetze dich mal in die Lage deiner Eltern! sie haben sehr sehr viel Verantwortung und einen Haufen Kosten von dem sie eigtl nichts haben. ich schätze sie sind nicht sehr Pferdebegeistert.

5 Jahre reiten sind noch nicht viel! wie alt bist du? was kannst du schon? welche klasse besuchst du und welchen Abschluss strebst du an?

hast du über eine rb nachgedacht? warum ein eigenes Pferd?

Antwort von SchneeMax,

Wenn sie sagen dass du keine Verantwortung hast dann wird dass schon stimmen :)

ein Tipp : versuch´s mit nem Pflegepferd oder ner Reitbeteiligung

Kommentar von Ilovepferde13,

Also, ich glaube ich bin mir sicher, dass ich Verantwortung habe.

Kommentar von kleeblaettchen,

"Du glaubst du bist dir sicher"?

Wie überzeugend.

Kommentar von SchneeMax,

einen Hund kann man nicht mit einem Pferd vergleichen , warte bist du alt genug bist !

außerdem sind fünf Jahre nicht genug Erfahrung meiner Meinung nach und sich ein Pferd zu "teilen" ist nicht dass richtige und was ist später ? wenn du iwan mal keinen Bock mehr auf dass Pferd hast , dann kannst dus nicht einfach stehen lassen !

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community