Frage von rofi0, 147

Wie bekomme ich mein Konto bei der Schufa eingetragen?

Hallo,

ich habe seit 30 Jahren ein Konto bei der Sparkasse, bin verheiratet und wir haben ein Haus. Wir haben immer alle Rechnungen bezahlt. Mein Mann bekommt Handyverträge und Kreditkarten, aber ich nicht, obwohl ich ebenfalls berufstätig bin.

Ich habe eine Datenübersicht bei der Schufa bestellt, bin allerdings nicht schlau daraus geworden. Nach telefonischer Rücksprache mit der Schufa haben wir herausgefunden, dass mein Sparkassen-Girokonto nicht bei der Schufa gemeldet ist und es in meinen Schufa-Daten somit so aussieht als ob ich kein Konto hätte. Deshalb werde ich bei allen Kreditkarten und Handyverträgen abgelehnt. Nach Rücksprache mit der Sparkasse kann das Konto nicht eingetragen werden, weil die Sparkasse nicht mit der Schufa zusammenarbeitet. Sie haben angeboten mir zu bescheinigen, dass ich dort ein Konto habe, allerdings interessiert das bei der Schufa niemanden. Der superfreundliche Kundenservice kam zu dem Ergebnis "da kann man nichts machen".

Hat jemand eine Idee wie ich das Konto da reinbekomme, oder den Score irgendwie anders verbessern kann? Es nervt extrem wenn man dauernd grundlos bei Handyverträgen und Kreditkarten abgelehnt wird.

Vielen Dank!

Ergänzung:

Das Konto läuft allein auf meinen Namen. Wir haben getrennte Konten.

Antwort
von LiselotteHerz, 101

Seid Ihr denn nicht Beide als Kontoinhaber eingetragen? Mein Mann und ich haben ein gemeinsames Konto und wir beide werden als Kontoinhaber geführt.

Ich verdiene auch nichts, bin Hausfrau, da darf man umsonst arbeiten, aber unser Vertrag bei unserem Provider läuft auf meinen Namen (Internet, Telefon und alle Handy), der Stromvertrag läuft auf meinen Namen - ich habe da noch nie Schwierigkeiten gehabt. Einen Kredit bekäme ich mit Sicherheit nicht, da ich kein Einkommen nachweisen kann, aber der Rest läuft ganz gut.

Geh nochmal gemeinsam mit Deinem Mann zu Eurer Hausbank und lasst diese Änderung eintragen. Das hätten die Dir auch sagen können, nur nett sein, ist nicht genug.

Wenn das im nachhinen nicht geht, ich kann mir alles vorstellen, dann eröffne doch einfach ein eigenes Konto und vom Konto Deines Mannes kann man ja einen Dauerauftrag erstellen, damit regelmäßig Geld da eingeht, kann ja Dein Haushaltsgeld sein. Ist ja völlig egal, von welchem Konto das dann letztendlich abgehoben wird. lg Lilo

Kommentar von rofi0 ,

Die Konten sind getrennt.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Du hast also ein eigenes Konto? Gehen da regelmäßige Einzahlungen ein? Dann verstehe ich es nicht.


Kommentar von rofi0 ,

Ja, jeden Monat erhalte ich dort mein Gehalt. Allerdings weiß die Schufa von all dem nichts, da die Sparkasse es nicht an die Schufa meldet. Darum ist der Score bei der Schufa so schlecht. Und die Sparkasse kann nichts machen, weil sie nicht Vertragspartner der Schufa ist...

Kommentar von LiselotteHerz ,

Man lernt nie aus, das wusste ich nicht. Ich dachte, die Schufa holt sich ihre Auskünfte, egal, wo man sein Konto hat. Dann vergiss alles, was ich geschrieben habe. Habe zudem im nachhinein festgestellt, dass ich sehr nachlässig beim Durchlesen der Frage war. Das macht mich direkt nachdenklich, wir haben auch unser Konto bei der Sparkasse, haben allerdings einen Kredit laufen und den zu bekommen, war überhaupt kein Problem. Sehr eigenartig

Antwort
von nurlinkehaende, 92

Ein Konto bei einem Kreditinstitut eröffnen, das mit der Schufa zusammenarbeitet.

Dahin lässt man dann das Gehalt überweisen und leitet das dann einen Tag später zur Spaßkasse weiter.

Eine andere Lösung fällt mich dazu leider nicht ein. Die Schufa und andere Auskunfteien haben leider ein extremes und staatlich toleriertes Eigenleben.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Banken arbeiten in dem Sinne nicht mit der Schufa zusammen. Wenn man z.b. einen Kredit beantragt, wird das bei der Schufa eingetragen und zwar deshalb, weil der Kreditanbieter sich dort erkundigt, ob man überhaupt zahlungsfähig ist. Die Bank hat da überhaupt keinen Einfluß drauf. Das gleiche gilt auch für Handyverträge - die vergewissern sich bei der Schufa, ob man zahlungsfähig ist, also ob da ein Konto mit regelmäßigen Einzahlungen existiert. Nur ein Konto eröffnen genügt nicht, da muss auch Geld da sein. Hat jemand ein Konto und ist deutlich im Minus, werden solche Verträge unter Umständen abgelehnt.

Kommentar von nurlinkehaende ,

Es gibt auch Banken, die die Eröffnung eines Girokontos melden. Manche warten dabei bis man einen Dispo beantragt und genehmigt bekommt.

Antwort
von railan, 56

Ich fürchte, ich kann mit der Aussage nicht wirklich helfen, aber meine Konten - auch das von der Sparkasse nebst Kreditkarte - ist bei der Schufa eingetragen. Vielleicht doch noch mal bei der Sparkasse intervenieren? Sollten die einzelnen Sparkassen unterschiedliche Richtlinien haben?

Hast du einen Dispokredit? Wenn nicht, evtl. beantragen, auch wenn er nicht benötigt wird.


Antwort
von auchmama, 68

Wende Dich an Deine Sparkasse bzw. Bank. Eigentlich wird sowas automatisch weiter gemeldet! Ich hatte da noch nie Probleme!

Viel Erfolg

Kommentar von rofi0 ,

Das habe ich gemacht. Die können es nicht melden, weil sie nicht mit der Schufa zusammenarbeiten.

Antwort
von webya, 40

Wieso gibt die Sparkasse dir keine Kreditkarte?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten