Frage von Annichen2209, 47

Wie bekomme ich Heiraten und Kinder kriegen aus dem kopf?

Es ist im Grunde total blöd. Ich bin in der klassischen Situation das ich ein Baby will und auch gerne heiraten würde.... Mein Freund jedoch noch nicht. Er fühlt sich einfach nicht bereit dafür. Für mich ist das ok denn ihm ein Kind unterheben oder ihn irgendwie unter Druck setzen will ich nicht... Wir müssen das schon beide wollen. Für mich ist es die Horrorforstellung aus versehen schwanger zu werden, ich freu mich total, er aber nicht.

Die Frage ist jetzt nur wie bekomme ich das aus dem kopf in meinem Freundeskreis sind zwei schwangere Mädels und inzwischen bin ich die letzte unverheiratete. Alle reden nur noch darüber und ich Schotte mich schon ein wenig ab weil ich auch mal über etwas anderes reden will. Ich gönne es meinen Freunden sehr so ist es nicht und bis vor kurzen hat mich das auch gar nicht gestört aber inzwischen will ich es auch und es deprimiert das alle in meinem Umfeld dieses Glück haben können aber ich anscheinend noch nicht.

Ich liebe meinen Freund und die Vorstellung mich von ihm zu trennen nur weil er noch nicht so weit ist kommt gar nicht in Frage. Ich will eine Lösung dafür ihn nicht unter Druck zu setzen und selbst vielleicht ein wenig davon los zu kommen damit ich nicht immer wieder enttäuscht bin wenn eine andere Freundin darüber redet, obwohl ich mich für sie freue.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von diekuh110, 40

wie alt?

wenn du 14 bist kommt wieder runter. du hast alle zeit der welt

bist du 35 musst du dich entscheiden bzw dir die frage stellen was wichtiger ist.

Kommentar von Annichen2209 ,

Ich bin 27und er 30

Kommentar von Ranzino ,

Oh, dann hinterfrage doch mal sanft seine Lebensplanung.
Ihr seid definitiv alt genug, um euch in das Abenteuer von Ehe und Kind zu stürzen.  Wenn du ihn hingegen total willst, dann musst dich allerhöchstwahrscheinlich von deinen Wünschen verabschieden. Für immer. 

Kommentar von diekuh110 ,

gut dann hast du noch zeit.

ich würde ihn fragen woran es liegt bzw warum er sich noch nicht bereit fühlt. wir männer haben vorm ersten kind oft angst und bedenken aus finanziellen gründen. der druck wächst, man ist der ernährer.

ansonsten hat er freunde die kinder haben und glücklich sind? er sollte sich mit diesen mal über das thema unter männern (normale männer  ;-)   ) unterhalten. Ich hatte auch diese bedenken. Dies sind komplett verflogen sobald das kind da ist. wir männer hören von den meißten anderen männern sprüch wie "mit kind ist dein leben vorbei" etc. das ist falsch! es fängt dann erst an! das weiss man(n) aber erst, wenn das kind da ist ;)

fazit: sprich mit ihm über seine ängste / bedenken

Antwort
von Twitizen, 20

Hast Du deinen Freund denn gefragt, warum genau er sich nicht "bereit" fühlt? Wenn er ganz prinzipiell weder heiraten noch Kinder haben möchte, solltet Ihr ernsthaft über die Zukunft Eurer Beziehung nachdenken, auch wenn's weh tut. In einer Frage wie dieser unterschiedlicher Meinung zu sein kann und wird auf lange Sicht nicht gut gehen.

Oder steht etwas ganz Konkretes im Wege? Eine abzuschließende Ausbildung, Geldsorgen etc.? Solche Probleme könnte man ja besprechen, abwarten, gemeinsam angehen.

Oder ist es ganz einfach das typische (männliche) "Ich möchte gerne noch etwas Freizeit/ mich ausprobieren"? Das ist eigentlich nur reine Bequemlichkeit ohne echte Argumente. Tritt ihm in den Hintern, von alleine bewegen wird er sich nie. Wenn ihm dann sein Sport/ seine Playstation lieber ist als Eure Zukunft, ist er ganz einfach nicht der Richtige.

Aber sowohl Dir als auch Deinem Freund sollte klar sein: Ein Kind zu kriegen ist harte "Arbeit" und wird Eure Beziehung auf die Probe stellen. Schwangerschaft, mögliche Komplikationen, neue Verpflichtungen, anstrengende Tage und Nächte, Streit.. es ändert Euer Leben komplett, und zwar für immer. Dazu sollten beide bereit sein. Lass Dich da auch nicht von gefühltem Gruppendruck beeinflussen. Es ist nicht alles Zuckerwatte, was von außen wie das reine Glück der anderen aussieht.
Eine Hochzeit ist vielleicht nicht ganz so "final" wie ein Kind, aber auch die sollten beide wollen. Damit könnt Ihr Euch aber auch etwas mehr Zeit lassen.

Aber um die generelle Frage zu beantworten: Du solltest "Heiraten und Kinderkriegen" nicht einfach "aus dem Kopf bekommen" müssen. Wenn das Dein Wunsch ist, ist es Dein Wunsch, und Du hast alles Recht der Welt, es in Deiner Beziehung zu thematisieren. Lieber jetzt einsehen, dass eine Beziehung vielleicht keine Zukunft hat, weil Grundwerte nicht übereinstimmen, als später zu bereuen, nicht seine Wünsche gelebt zu haben.

Alles Gute!

Antwort
von beangato, 31

Das bekommst Du gar nicht aus dem Kopf. 

Ich weiß ja nicht, wie lange Du warten willst, bis Dein Freund "bereit dazu ist". Bedenke aber, daß es für Frauen eines Tages zu spät sein kann zum Kinderkriegen.

Wenn es Dein Lebenstraum ist, Mutter zu werden und Dein Freund Dich immer wieder vertröstet, solltest Du Eure Partnerschaft überdenken. 

   

Antwort
von Ranzino, 38

Puuh, es kann sein, dass ihr in den Punkt nun mal völlig inkompatibel seid.  Du wirst immer unzufrieden sein, bis er mal zu Potte kommt, denn deine Erwartungen sind nicht unvernünftig.

Kommentar von Annichen2209 ,

Das ist nicht das was ich hören wollte.  Ich verstehe was du meinst und danke das du es aussprichst...  Aber eine Trennung kommt für mich nicht in Frage.  Wenn ich entscheiden muss ob ich schwanger werde bzw heirate oder meinen Freund habe...  Würde ich immer ihn wählen.  Er ist der Mensch der mich glücklich macht und wir haben schon so viele schwierige Situationen gemeißtert...  Und leider viel zu oft ist er der einzige der auf meiner Seite steht...  Er will ja das alles auch...  Nur eben nicht sofort...  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten