Frage von yxxzxy, 96

Wie bekomme ich genug Geld?

Hallo.

Nach meinem Fachabitur würde ich gern studieren. Nach langem recherchieren stellte sich heraus, dass es in 'meiner' Fachrichtung nur in weit entfernten Städten wie Hamburg, Köln, Stuttgart,.. Möglich ist zu studieren ( ich wohne in Sachsen). Das bedeutet also, dass ich von zuhause ausziehen muss, somit zum einen eine Wohnung bzw bleibe finanzieren muss, und auch noch die Kosten des Studiums zahlen muss (zwischen 500€-900€ monatlich). Ich weiß, dass meine Eltern mir Geld dazu geben würden aber sie können mir Dennoch keine Unmengen an Geld geben. Selbst wenn ich also BAföG bekommen würde, könnte ich das alles nicht zahlen. Es häuft sich also ziemlich viel an. Nun wollte ich euch fragen, wie ihr es vielleicht gemacht habt während eurem Studium bzw was es für Möglichkeiten gibt noch an Geld zu kommen (außer einem Nebenjob).  

Bitte nur ernst gemeinte antworten und nichts von wegen 'dann kannst du nicht studieren' etc.

Danke im Voraus :)

Antwort
von Hugito, 41

In einer anderen Stadt zu studieren ist kein Fehler. Man lernt viele neue Leute und lernt sich anderswo zurechtzufinden. Vielleicht wird man auch schneller erwachsen, als zu Hause bei Mama.

Wenn du einen Studienplatz hast, dann musst du dir eben ein Zimmer suchen. In Unistädten gibt es viel Anbieter. Das Studentenwerk, private bieten im Internet an.

Wenn du vor Ort bist, kannst du auch weiter suchen und ggf. umziehen, wenn das erste Zimmer nicht so optimal ist. Grundsätzlich müsste Bafög ausreichen, um auch ein Studentenzimmer mit zu finanzieren. Zumal du weniger bekommen würdest, wenn du von Zuhause aus studieren würdest.

Antwort
von Kallahariiiiii, 43

500 - 900 insgesamt nehme ich an? Oder willst du an eine Privathochschule?

Mit Nebenjob und Unterstützung der Eltern sollte das locker möglich sein. Besonders empfehlenswert sind sogenannte HiWi-Jobs. Dabei lernst du noch etwas für dein Studium und kannst erste praktische Erfahrungen sammeln.

Kommentar von yxxzxy ,

Ich weiß nicht ob es Privatschulen waren die ich mir angeschaut habe. Aber dort stand entweder pro Semester 4490€ oder 650€ oder noch mehr

Kommentar von Kallahariiiiii ,

Such dir ein Studium an einer staatlichen Hochschule. Dort kostet ein Semester etwa 200 - 300 Euro. Also max. 600 Euro im Jahr. (Oder gibt es noch Bundesländer mit Studiengebühren?)

Kommentar von Stellwerk ,

Bei Privathochschulen musst Du aufpassen, ob das Bafög-Amt da mitspielt.

Antwort
von Stellwerk, 31

BAfög wird ja nach dem Einkommen Deiner Eltern berechnet, also kann es gut sein, dass Du darüber noch einen Zuschuß bekommst. Ansonsten eben Nebenjob: beim Kellnern z.B. kann man mit Trinkgeld einen ganz guten Schnitt machen.

Und wenn Du den Ärger während des Studiums von der Backe haben willst, kannst Du natürlich immer noch einen Studienkredit aufnehmen, wovon ich aber abrate.

Ansonsten: sparen und auf kleinem Fuß leben ( was in Hamburg zugegebenermaßen schwierig wird.). Schau, dass Du in ein Wohnheim kommst oder Dir ein günstiges WG-Zimmer organisierst.

Antwort
von tryanswer, 38

Neben BAföG und Arbeiten, gibt es noch die Möglichkeit eines Stipendiums oder eines Studienkredits.

Antwort
von Rubezahl2000, 22

Welches Studium kostet bitte 500 - 900 € im Monat ???
Willst du an eine Privat-Hochschule? Der Luxus einer  Privat-Hochschule ist Privat-Sache, das musst du selbstverständlich selbst finanzieren.

Studiere, wie jeder normale Student, an einer staatlichen Hochschule - genau dafür ist die Höhe vom BaföG ausgelegt.

Antwort
von FrageMoritz, 33

Es gibt das Duale Studium. Da bist du in den Ferien in Betrieben und kannst so Geld dazu verdienen. Informiere dich aber besser mal Online :-)

Kommentar von Stellwerk ,

Naja, soviel bringt das Duale Studium auch nicht - v.a. wenn die Gebühren für die Hochschule direkt vom Azubigehalt abgezogen werden, dann bleibt da nicht wirklich viel übrig.

Kommentar von FrageMoritz ,

Naja immerhin besser als gar kein Geld zu verdienen!

Antwort
von Psychologie5Sem, 33

Du hättest dich um Vorfeld um einen Ferienjob bemühen können bei dem du rund 2400 Euro/Monat hättest verdienen können.

Im Vorfeld bringt dir das warscheinlich nichts dich nach Jobs während dem Studium zu erkundigen, weil du deinen Stundenplan erst noch zusammenstellen musst.

Wochenendjobs:

  • Bedienung
  • Kassenjobs
  • Babysitten etc.
Kommentar von BellAnna89 ,

In welchem Job (ungelernt!)bekommt man 2400 raus?

Kommentar von gnarr ,

kellnern, putzen etc.

Kommentar von Psychologie5Sem ,

In welchem Job (ungelernt!)bekommt man 2400 raus?

Wenn von Gehalt die Rede ist, spricht man so gut wie immer vom Bruttogehalt. 

Daher bekommt man hier niemand 2400 Euro "raus".

Und um deine Frage zu beantworten, beispielsweise in einem Ferienjob im Gusswerk bei Franken Guss.

Antwort
von BellAnna89, 31

Sprich mal mit einem Mitarbeiter der ARGE darüber.

Kommentar von Stellwerk ,

Die ARGE kümmert sich nicht um Studenten, das kannste vergessen.

Kommentar von BellAnna89 ,

Die ist doch für das BAföG zuständig. 

Kommentar von Stellwerk ,

Nein, ist sie nicht. Für das Bafög sind die jeweiligen Ämter für Ausbildungsförderung zuständig, die meist auch direkt an der Uni sitzen bzw. dort zumindest einen Ableger haben.

Kommentar von gnarr ,

es gibt seit jahren keine argen mehr.

Kommentar von BellAnna89 ,

Aha, kein Arbeitsamt? Förmlich: Agentur für Arbeit oder Arbeitsagentur?

Antwort
von juergen63225, 28

Du bist der erste Student der mit Bäfög auskommen muss und in einer fremden Stadt studiert ? 

Oder gibt 10.000ende und das ist eher der Normalfall ?

Kommentar von yxxzxy ,

Es ist eher nicht der Normalfall weil es 10 tausende gibt die noch zusätzlich irgendwoher Geld bekommen. deswegen frage ich ja woher bzw wie sie es bekommen 👍🏻

Antwort
von troublemaker200, 20

Nebenjob, Eltern....
Willkommen im Leben!!

Antwort
von gnarr, 15

was willst du denn studieren, dass es das nicht sachsen studieren kann? in sachsen kann man alles studieren, selbst exoten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community