Frage von Biggifacebook,

wie bekomme ich Geld zum leben wenn man nicht Arbeiten kann

Habe gearbeitet bin jetzt krank Arthrose überall wie eine 70 Jährige sagt der Arzt Knie kaputt brauche in beide Prothese .und Diabetes.Arbeitslosengeld bekam ich nur bis letztes Jahr Dez. Erwerbslosenrente wurde mir zweimal abgelehnt könnte noch 6 Std Arbeiten in meinem Beruf als Altenpflegehelferin das geht garnicht !Da ich aber Verheiratet bin bekomme ich aber kein Harz 4. Mein Mann muß noch Unterhalt an zwei Studierende Kinder zahlen,somit haben wir nur 1200,- zum Leben wo alle Kosten noch abgehen und viel Fahrgeld, da mein Mann jeden Tag 80 km zur Arbeit muß.

Antwort von Klausi81,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vom Amt bekommste dann ja nix. Hast Du keine Berufsunfähigkeitsversicherung? Ansonsten bleibt Dir nur die 6 Stunden in einem Job zu arbeiten den Du noch ausüben kannst.

Antwort von Antwortererer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Habe ne Freundin, die die gleiche Diagnose hat wie Du, bekam 2 neue Knie und ne Reha, arbeitet Vollzeit, hat Familie und alles ist schick. Du könntest ja auf eine andre Tätigkeit umschulen.... Von 1200,-- müssen in Deutschland ganz ganz ganz viele leben....

Antwort von sachsenfrank,

Sozialämter haben Beratungsstellen für solche Angelegenheiten, du mußt auf alle Fälle auch noch mit deiner Krankenkasse über deine Möglichkeiten verhandeln was da medizienich gemacht werden kann oder auch eine Erwerbsminderungsrente beantragen

Antwort von schwabinggirl,

Es ist tatsächlich so, dass fast alle behinderten Menschen vollzeit arbeiten,so lange sie nicht inkontinent und pflegebedürftig sind (manchmal sogar dann). Altenpflegerin geht natürlich wirklich nicht, aber alles, wo du am Schreibtisch sitzen kannst, auch im Rollstuhl, würde klappen. Außerdem gibt es einen kostenlosen Rollstuhl-Fahrdienst zur Arbeit, den die Deutsche Rentenversicherung in Berlin bezahlt. Ich selber bin 50, habe MS und 675 Euro Erbwerbsminderungsrente, weil ich damals all die Tipps und Tricks noch nicht wusste, und das ist nicht einfach. Ich kann dir nur raten: Arbeite so lang du kannst, auch im Rollstuhl, dein Kopf ist ja voll in Ordnung .- In Heimen gibt es ja auch Jobs am Schreitisch und Telefon, auch Computer würde gehen. Geh zum Amtsarzt, de legt den Grad der Behinderung fest, besorg dir einen Schwerbehindertenausweis. Dann kannst du in der Arbeitsagentur in der Reha-Abteilung beraten werden. Die Mitarbeiter dort sind auch alle schwer behindert und sehr fit. - Es ist noch nicht der Moment aufzuhören, und das würde euch auch nicht reichen!

Antwort von Justinianus,

Zitat:

"...Verheiratet bin bekomme ich aber kein Harz 4. "

Wurde Antrag auf ALG 2 gestellt? Die Tatsache des Verheiratetseins schliest ALG 2 (Harz 4) nicht generell aus. Nach überschlägiger Berechnung des angegebenen Familieneinkommens müsste Anspruch gegeben sein!

Zitat:

"Erwerbslosenrente wurde mir zweimal abgelehnt"

Sofort Klage vor dem zuständigen Sozialgericht erheben!!! Kostenfrei, Klagemuster im Web (googeln)!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community