Frage von xXIceCrazXx, 42

Wie bekomme ich es hin, dass mein Hund stubenrein wird?

Ich habe vor kurzem einen 4 Monate alten Husky-Welpen bekommen. Sie macht andauernd zuhause, obwohl ich mit ihr mehrmals am Tag rausgehe und manchmal auch länger draußen bleibe, um mit ihr zu spielen und sobald ich nach Hause komme pisst oder kakt sie direkt bei uns auf den Boden.

Wie kann ich das ändern?

Antwort
von inoukhusky, 3

Meine Husky Hündin war echt brav muss ich sagen, mit ihren 8 Wochen hat sie die GANZE Nacht durchgeschlafen, sie war nach 5 Wochen komplett rein, dh mit 13 Wochen war sie komplett stubenrein. Sie ist aber von Anfang an zur Türe gerannt und hat gewinselt lder gekratzt, das erspart einem echt vieles. Wenn sie aber doch wenige Male reingemacht hat dann haben wir sie WÄHREND sie gemacht hat ganz schnell rausgetragen das sie draußen weitermachen konnte und sie draußen ordentlich gelobt. Wenn wir's mal übersehen haben haben wir die Hinterlassenschaften ohne Kommentar weggeputzt. Wenn man einen Welpen mit der Schnauze da reindrückt finde ich das respektlos und erst recht finde ich das solche Menschen keine Tierliebenden sind, denn haben diese als Babys gesagt das sie mal müssen? Oder hat man denen dann auch den Kopf in den eigenen Kot gedrückt?!

Naja.. Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort
von tysignx, 10

Also ich hab auch Eis Husky mix zu 80% und ich hab das immer so gemacht dass ich jede 2 Stunden mit dem raus war auch in der Nacht, nach ne Woche waren es jede 3 und dann jede 4 & dann pennt er such. Wenn er draußen sein Geschäft macht, direkt belohnen! Wenn er in die Wohnung/Haus macht, Schimpf ihn an, so hab ich es gemacht und es war erfolgreich. Gib nicht auf, bei jedem Hund dauert es anders. Bei meinen Freundinnen hat es 4 und 8 Monate gebraucht. Bei meinem gute 30 Tage. Lern mit ihr, Hunde machen sich bemerkbar wenn sie müssen, Versuch es zu lernen was die Bemerkung sein könnte :-)

Antwort
von ErsterSchnee, 22

Üben, üben, üben. Auf gar keinen Fall zum Tierquäler mutieren und den Hund in seine Hinterlassenschaften drücken. 

Was macht sie denn, NACHDEM sie ins Haus gemacht hat?

Kommentar von luca1401 ,

Tja mein Opa wohnt mit im Haus und er kannte das aus früheren Zeiten anscheinend nur so ich war auch nicht dafür aber er hat eben selbst einen Kopf und er hatte in seiner Kindheit auch einen Hund .

Kommentar von ErsterSchnee ,

Dein Opa kommt vermutlich auch aus einer Zeit, in der es üblich war, Kinder zu verhauen, wenn sie nicht gehorcht haben. Macht es das richtig(er)?

Kommentar von luca1401 ,

Nein macht es nicht ich sag ja das ich es nicht gut fand aber gebracht hat es trzd was. Der Hund ist jetzt mein ein und alles

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten