Frage von xTheMx, 30

Wie bekomme ich einen tiefen bassigen Amp Sound bei der E Gitarre hin?

Hey Leuts,

ich schreibe im Moment ein eigenes Lied und brauche dafür einen tiefen dreckigen Sound. Ich habe ne Fender Strat, das Zoom Multieffektgerät das in ein Interface mündet. Das geht dann direkt in den PC. Ich arbeite bereits mit Equalizern, Kompressoren und dem ganzen Quark. Also kann ich mit Tipps für die Bearbeitung und die Amp Settings was anfangen.

Danke für alle Antorten :)

Antwort
von billiejoefan, 21

Hi Also wenn ich das richtig verstanden habe hast du keinen "richtigen" Verstärker sondern nur das das effektgerät?! Da ich selber noch nie eins benutzt habe, kann ich nicht genau sagen was für Einstellungen du brauchst und ich denke Bass und gain Regler sind aufgedreht, generell distortion und Overdrive? Dann ist eine strat mit sss (wenn es denn sss ist) Bestückung nicht die beste Wahl, ein humbucker macht vieles einfacher, auch das Tuning der Saiten kann entscheidend sein, je tiefer desto fetter. Beim Equalizer natürlich die Bässe und mitten pushen. Da ich dein Equipment nicht besser kenne kann ich dir nur raten: rumprobieren

Kommentar von xTheMx ,

Natürlich hab ich einen Verstärker :) Aber den verwende ich nicht wenn ich aufnehme. Schließlich würde das meinen Signalweg unnötig verlängern. Das Effektgerät simuliert verschiedenste Pedale, Amps, usw. Die Einstellungen sind jeweils die selben. 

Meine Strat hat einen Humbucker am Steg. Der klingt auch recht nice.  

Vielen Dank :)

Kommentar von TheStone ,

Nicht unnötig. Eine gute Box an einem guten Amp mit Mikrofon aufzunehmen, ist die qualitativ beste Möglichkeit, eine E-Gitarre aufzunehmen.

Die Ampsimulation, vor allem von Multieffektgeräten, kann da nicht ansatzweise mithalten.

Kommentar von billiejoefan ,

Nicht unnötig. Eine gute Box an einem guten Amp mit Mikrofon aufzunehmen, ist die qualitativ beste Möglichkeit, eine E-Gitarre aufzunehmen.

dem kann ich nur zu stimmen, ist zwar etwas aufwendiger und komplizierter, lohnt sich aber auch ;)

Expertenantwort
von WebThoWeb, Community-Experte für Musik, 17

Hi,

für einen bassigen Sound nicht den Steg-Humbacker nehmen, sondern den vorderen Pickup!

Am Equalizer den Bereich von 100 - 400 Hz um 3 - 6 dB anheben (den Q-Wert nicht zu hoch einstellen) und einen Compressor dahinter schalten. Je nach Soundwunsch noch einen Chorus dazwischen schalten.

Um dem ganzen noch mehr Fülle zu geben, kannst du auch dahinter noch ein leises Delay schalten. Das darf dann aber nicht mit deiner Spielweise kollidieren. Die gespielten Töne dürfen durch das Delay nicht zu sehr verwischen.

Einfach ein bisschen experimentieren. Am wichtigsten sind aber die richtigen Einstellungen am Equalizer. Das geht nur durch Ausprobieren.

Thomas Weber

Kommentar von TheStone ,

Allerdings sollte man im Hinterkopf behalten, dass die unteren Bässe und Mitten am Ende beim abmischen mit anderen Spuren gerne wieder abgeseknt werden, um genug Raum für den Bass zu bekommen und keinen unnötigen Matsch zu produzieren.

Expertenantwort
von Harry83, Community-Experte für E-Gitarre, 13

Hast du evtl. einen Pitch Shifter? Damit müsste es zu machen sein. 

Kommentar von xTheMx ,

Nein, aber es geht auch nicht um die Höhe des Tons, sondern eher um dessen Gestaltung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten