Wie bekomme ich einen Therapie Platz ohne das meine Eltern es mitbekommen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst versuchen, überhaupt einen Therapeuten zu finden, der Vorgespräche mit Dir machen kann, also die sind ja zeitlich sehr ausgelastet. So, dann kannst Du mit ihm über die o.g. Frage reden.

Aber was mir da einfällt: Du kannst doch mal zum Hausarzt gehen wegen irgendwas ohne Deine Eltern, ich hoffe, das geht? Dann sagst Du ihm, dass Du ne Überweisung zum Psychotherapeuten möchtest. Die nimmst Du erstmal mit zu ihm ... ok, ja, die Versichertenkarte braucht er natürlich auch, also wieder kein so guter Einfall.

Ok, ruf bei einem Psychotherapeuten an und mach nen Termin...ja, Du hast Recht, mir fällt leider auch nichts ein, wie Du Deine Eltern "umgehen" könntest, sorry und alles Gute :)

Oder Du sagst, Du hast nen Termin beim Hausarzt, brauchst die Karte und gehst dann damit zum Therapeuten....grübel.

P.S.: ich halte auch nicht viel von Lügen, aber in dem Fall kann ich sogar verstehen ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von milena5353
19.08.2016, 12:20

ich hab ja vor auch mit ihnen zu reden aber eben die Diagnose abwarten und dann mit ihnen reden mit dem Arzt zusammen aber jetzt brauch ich erstmal Sicherheit.

0

Ich denke dass es der falsche Weg ist deinen Eltern davon nichts zusagen. Sie sind schließlich deine Eltern und es gibt niemanden der dir näher steht. So sollte es zumindest sein. Hättest du nicht gerne auch zuhause jemanden mit dem du dich über deine Therapie Fortschritte unterhalten kannst? 

Es ist zudem ein Zeichen von Vertrauen wenn du mit deinen Eltern offen über deine persönliche Entwicklung sprichst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von milena5353
19.08.2016, 12:16

hab ich schon und ich weiß wie sie reagiert haben und jetzt muss ich mir erstmal sicher sein bevor ich ihnen das sage

0

die therapie wirst du auch ohne deine eltern machen, jedoch können die ruhig wissen, dass es dir nicht gut geht und du behandlung möchtest. also: frag nach der karte und sag warum du die brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von milena5353
19.08.2016, 12:18

sie wissen das es mir nicht gut geht aber das ich laut Arzt in Therapie soll wissen sie nicht.

0

Der Therapieantrag bei der Krankenkasse muss eh von den Eltern unterschrieben werden nach den ersten 5 Sitzungen zum Kennenlernen.

Vorab ist nur Diagnostik bei nem Arzt möglich, denn ohne Diagnose zahlt die Kasse nicht.

Und für den Antrag muss dein Hausarzt auch ne körperliche Einschätzung abgeben - also noch was wo du die Karte brauchst.

Ich hatte die Karte seit ich 10 war selbst... Wo ist das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von milena5353
19.08.2016, 12:15

meine Eltern haben die Karte genauso wie meinen personal Ausweis . ich war beim Hausarzt und der hat mich zu ner Psychologin weiter geschickt

0

Kinders! Warum redet ihr nicht mit Euren Eltern???

Ich versteh das echt nicht! Als ob Vater und Mutter die reinsten Monster wären und Euch bei Problemen nur auslachen würden!

Sie haben Dir sicherlich die letzten Jahre zur Seite gestanden, aber wenn es hart hergeht oder Dir schlecht geht, rennst Du lieber zu einem Therapeuten? Ohne vorher mit ihnen zu reden?

Ich finde solche Gangarten wirklich schwach und ich wäre von meinen Kindern maßlos enttäuscht, wenn sie so agieren würden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von milena5353
19.08.2016, 12:18

man muss Menschen kennen um über sie zu urteilen.... klar ist das mies für die Eltern das hinter ihrem rücken zu machen aber es geht jetzt ausnahmsweise mal um mich und nicht meine Eltern....

0

Laß Dir die Karte von Deinen Eltern aushändigen, was denn sonst?

Um eine Therapie zu erhalten, muß Deine Erkrankung erst mal diagnostiziert werden, und dazu mußt Du einen Arzt aufsuchen. Dies wiederum geht nicht ohne die Versichertenkarte, außer, Du zahlst den Arztbesuch selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung