Frage von demanello, 55

Wie bekomme ich einen Hamster handzahm?

Hallo liebe Community, seit gestern habe ich nun ein 6 Wochen altes dsungarisches Zwerghamsterweibchen. Sie ist sehr aktiv (ist die ganze Nacht in ihrem Laufrad gelaufen) und nicht sooo ängstlich. Ich weiß, dass man Hamstern erst einmal Zeit zur Eingewöhnung geben sollte, dennoch habe ich gestern versucht ihr ein Stück Paprika anzubieten. Sie hat die Nähe zugelassen, daran gerochen, ist danach aber weggelaufen, also habe ich sie in Ruhe gelassen. Die Paprika habe ich ihr hingelegt, die hat sie später größtenteils gefressen. Habe ein bisschen mit ihr geredet, damit sie sich an meine Stimme gewöhnt xD. Hochgenommen habe ich sie noch nicht (da ich ihr Zeit geben möchte, sie soll von selber zu mir kommen), nur einmal, weil ich sie von der Transportbox in ihr Gehege setzen musste (habe erst versucht, dass sie alleine rausklettert, schafft sie aber nicht). Nun möchte ich wissen, wie ihr weiter vorgehen würdet, ich habe zwar viel im Internet nachgelesen, allerdings würde mich eure Meinung interessieren. ich möchte sie zähmen, damit ich sie irgendwann auch mal auf die Hand nehmen kann und zum Beispiel unter Aufsicht immer Zimmer laufen lassen kann. Wie kann ich ihr Vertrauen für mich gewinnen?

Antwort
von BrightSunrise, 40

Hamster sind absolute Einzelgänger, sie handzahm zu bekommen, bedarf jeder Menge Zeit. Du solltest, wenn überhaupt, abends mit ihm trainieren, da Hamster nachtaktiv sind, sollte man sie tagsüber in Ruhe lassen.

Bitte lass sie sich erstmal eingewöhnen und fuchtel nur so viel wie nötig im Gehege rum (zum Füttern und Säubern). Später kannst du versuchen, deine Hand mit etwas Essbarem darin in das Gehege zu halten, halte es ihr aber nicht direkt vor die Nase, wenn sie möchte, wird sie von alleine zu dir kommen.

Das mit den Kleidungsstücken halte ich weniger für eine gute Idee... Hamster können sehr empfindlich auf Veränderungen reagieren.

Ich hoffe, das Gehege ist artgerecht.

Grüße

Kommentar von demanello ,

Die Kleine ist teilweise auch tagsüber wach, allerdings lasse ich sie die meiste Zeit in Ruhe und versuche nur hin und wieder ihr etwas Futter aus der Hand zu geben. Ihr Futter und Wasser fülle ich neu auf, sobald sie schläft. Das Gehege ist artgerecht, es ist 115x55x55cm groß und enthält alles, was ein Hamster braucht.

Kommentar von BrightSunrise ,

Lass ihr Zeit.

Tipp: Trockenfutter solltet du im Gehege verteilen und Frischfutter in den Napf tun.

Antwort
von NellyundSaskia, 12

Als ich meinen größten Schatz gekauft habe war sie auch 6 Wochen alt. Ich hatte davor schomal einen Hamster (da war ich aber noch kleiner) der völlig gestört Menschen angefaucht hat. Ich hatte mir bei meiner "Nelly" vorgenommen sie komplett zu mir kommen zu lassen. Ich meinte zum Verkäufer auch schon, dass er bitte nur die Box rein legen soll (das war so eine pappbox) und sie allein dort rein laufen lassen. Zu Hause habe ich die Box dann geöffnet und einfach in den Käfig gelegt. Sie kam raus und war unfassbar neugierig wie auch heute noch. Ich habe mich dann einfach nur in den Raum gesetzt (sie hat ein eigenes kleines Mini Zimmer, wo sie so oft und lang rum laufen kann wie sie will und auch machen kann was sie mag. Es hat nicht lange gedauert, aber nach ungefähr einer Woche ist sie überall auf mir Rum geklettert. Als sie nicht mehr von meinem Kopf runterkam hab ich sie zum ersten Mal in die Hand genommen und da hat sie sich direkt zu einer Kugel gemacht und sich kraulen lassen. Vergiss nicht ständig mit ihr zu reden. Egal über was. Manchmal hab ich meine gitarre genommen und mich zu ihr ins Zimmer gesetzt und dort geübt. Ich habe ständig ihren Namen gesagt und wenn ich sie jetzt rufe (oder am Teppich kratze) kommt meine süße angeflitzt. Sie ist ein super Hamster und ich hoffe meine "Erziehungsstory" hilft dir vielleicht auch und du kannst dir ein bisschen was angucken. Liebe grüße 

Antwort
von Hamsterfragen05, 16

Hallo,

schön, dass du dich informieren möchtest! :)

Hamster sind Einzelgänger. Das heißt, sie legen keinen großen Wert auf andere Hamster, auch nicht auf "Zweibeinige Hamster". 

Sei dir auch im klaren, dass viele Hamster meist nur Futterzahm werden. Bitte nehme den Hamster auch nicht auf die Hand bzw. raus, dass ist eher Stress als Spaß. 

Du kannst auf deine Hand mal ein bisschen Futter legen und diese dem Hamster vorsichtig anbieten. 

Einen Dsungaren hast du übrigens wohl kaum, eher eine Hybriden, also eine Mischung aus Dsungaren und Campbel. Da diese sehr Diabetes-Gefährdet sind, hoffe ich, du hast auch geeignetes Futter? 

Liebe Grüße, Hamsterfragen05

Antwort
von RuedigerKaarst, 42

Hallo,
bei Ratten nimmt man ein altes, ungewaschenes T-Shirt und legt es in den Käfig, damit sich die Tiere an den Körpergeruch gewöhnen können.

Ich schätze, dass es beim Hamster auch klappt.

Nimm keine Socken, das Tier soll ja nicht leiden. 😛

Kommentar von Timperli ,

Ratten & hamster sind nich vergleichbar. 

Bitte keine klamotten oder generell "wolle" nur alszu gerne wirds angeknabbert und der hamster schnürrt sich gliedmaßen ab oder erhängt sich.

Kommentar von HundeFreundin12 ,

Das ist leider Komplett falsch.
Hamster kann man nichtmal mit Ratten vergleichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten