Frage von Oktobermaedchen, 75

Wie bekomme ich eine Diagnose?

Ich bin momentan 17 Jahre alt und seit ca. 2-4 Jahren geht es mir immer öfters nicht sehr gut. Zuerst waren die Gründe Liebeskummer und Verarbeitung meiner Vergangenheit, doch seit etwa einem halben Jahr geht es mir auch einfach ohne Grund nicht gut. Ich verletze mich seit 4 Jahren immer wieder selbst, dabei sind die Wunden meistens tiefer geworden, gleichzeitig habe ich auch Phasenweise ernsthafte Suizidgedanken, die ich meistens nur nicht umsetze, weil ich weiß, dass das meinen Freunden und meiner Familie weh tun würde. Das gleiche gilt auch fürs Ritzen, ich versuche total oft den Drang zu unterdrücken, um ihnen nicht weh zu tun, aber davon geht nicht das immer wiederkehrende Gefühl in mir drin weg. Ich fühle mich meistens als würde ich hier irgendwie nicht hergehören, als hätte man mich mitten in der Wildnis ausgesetzt. Gleichzeitig habe ich immer wieder das Gefühl ich würde ertrinken oder erdrückt werden, und dabei eine totale Gefühlsleere, ich fühle kaum Angst, wenn dann nur, dass Menschen in meiner Umgebung etwas zustoßen könnte, und das nicht, weil sie mir dann fehlen würden, sondern, weil sie und weitere Angehörige dadurch verletzt werden würden.. Ich selbst hatte lange Zeit den Verdacht, Depressionen zu haben, eine Freundin meinte neulich, das könnten auch Anzeichen für Borderline sein. Im Internet hab ich für beides einen Test gemacht, beide "positiv" (ja ich weiß, dass auf solche Test nicht unbedingt verlass ist) Wie soll ich jetzt weiter machen? Ich hätte gerne eine Diagnose damit ich eine Therapie oder so machen kann, aber wie rede ich mit meinen Eltern über so etwas? Danke wenn sich das jetzt jemand ganz durchgelesen hat.. Bitte nur ernst gemeinte Antworten.. Liebe Grüße

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von emily2001, 31

Hallo,

wenn du eine eigene Krankenkassenkarte hast, kannst du schon einen Psychologen/Psychiater von dir selbst aufsuchen. Du hast sowieso Anspruch auf Probesitzung, weil nicht jeder Psychologe oder Psychiater passt zu dem einen Fall.

Wenn du es wünscht, könnte dein Psychologe oder Psychiater deine Eltern schonend über deine Probleme unterrichten, so daß sie sich mit dem Thema beschäftigen können und dir besser helfen können.

Eigentlich braüchtest du eine Therapie.

Erkundige dich, wo es welche gibt... Dein Hausarzt oder Kinderarzt könnte dir dabei helfen.

Noch dies:

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinder_und_jugendtelefon.htm

Alles Gute und gute Besserung, Emmy

Kommentar von Oktobermaedchen ,

Dankeschön ❤

Antwort
von Thaliasp, 49

Da gehst du am besten zum Hausarzt und schilderst deine Situation möglichst so wie du es hier geschrieben hast. Der Hausarzt kann dir geeignete Adressen geben damit du eine Therapie machen kannst. Alles Gute.

Kommentar von Oktobermaedchen ,

Danke

Antwort
von Biberchen, 29

wenn du dich von einem Psychologen behandeln läßt, bekommst du auch eine Diagnose und er kann dich auch in eine Klinik einweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community