Frage von wuzzi0212, 136

Wie bekomme ich die Weißpünktchenkrankheit (Ichthyo) wieder weg?

Hallo zusammen! Ich habe am 23.12.2015 bei meinen Aquarienfischen die Weißpünktchenkrankheit (Ichthyo) entdeckt. Hab mir am 24. dann gleich in einer Zoohandlung ein Mittel dagegen gekauft und zwar von JBL Punktol Plus 125. Dieses geb ich nun jeden 2. Tag entsprechend und Becken, also 1., 3., 5. etc. Tag. Weiters habe ich auch das Licht durchgehend ausgeschaltet, wie es mir geraten wurde, da das Mittel durch UV-Licht wohl "zerstört" wird oder sinnlos wäre. Zusätzlich habe ich die Wassertemperatur von 23°C auf nun 29-30°C erhöht. Mir sind deswegen leider schon einige Fische verstorben und wenn ich mir die Restlichen so ansehe haben die immer noch die weißen Punkte oder sogar mehr. Nun behandle ich das schon fast 2 Wochen und es ergibt sich leider keine Besserung - mir sterben lediglich die Fische weg :-( Habt ihr vielleicht einen Rat oder Tipp für mich, was ich sonst noch tun kann/soll? Ich mach mir wirklich schon Gedanken, dass mir keiner meiner Fische bleibt. Danke schon im Voraus! PS: Ich habe noch vor jeder Medikamentenanwendung einen Teilwasserwechsel gemacht, also auch jeden 2. Tag. Weiters hab ich die Deko auch schon mal raus genommen und mit heißem Leitungswasser gereinigt.

Antwort
von Vogelfrei85, 111

Hallo,

ich habe sie bei meinem Siamesischen Kampffisch (Betta splendens) mit dem Mittel Exit gegen Ichthyo behandelt. 

1. Was möglich ist das du die Wassertemperatur zu stark und zu       schnell erhöht hast da ich nicht weiß was du für fische hast und viele diese Temperaturen nicht aushalten. Zu mir hat man gesagt max. 1- 2 °C.

2. Hat das bei mir auch gedauert da (meine Meinung) das mittel Exit etwas zu schwach dosiert wird habe einfach paar Tropfen mehr rein.

3. Da du das licht aus hast und die Pflanze keine Fotosynthese mehr machen könnte der O² (Sauerstoff) wert im Wasser zu niedrig sein.

4. Das Mittel könnte die Bakterien im Filter und im Kies abschwächen das heißt Wasser testen (Nitrit, Nitrat und bei Ph-Wert unter 7 Ammoniak) und ggf. Wasserwechseln und nach dosieren.

Viele Grüße

Kommentar von wuzzi0212 ,

Hallo! Danke dir für deine Antwort!

1. Ich habe die Wassertemperatur zuerst nicht erhöht sondern erst nach 1 Woche, da im Internet davon die Rede war, dass die Erhöhung der Wassertemperatur die Phasen des Parasiten u.a. beschleunigen würde.

2. Laut der Packungsbeilage von Pektol Plus 125 sollte man 10ml auf 100l Wasser reingeben. Da ich ein 260l Aquarium habe, gebe ich immer 20ml rein.

3. Ich habe eine kleine Luftpumpe im Aquarium, die 30min ein ist dann 90min Pause macht und dann wieder für 30min ein ist usw. Nur diese Luftzufuhr wird wohl nicht ausreichen denke ich. Was mir hierzu noch einfällt: Da ich ja das Licht aus habe, werden meine Pflanzen schön langsam leider auch etwas kaputt :-( Wäre es also sinnvoll, wenn ich das Licht am Tag für 3 Stunden ein habe, damit es auch den Pflanzen gut geht und somit eine Fotosynthese stattfinden kann?

4. Habe soeben einen Wassertest gemacht.
Nitrit: 0
pH-Wert: zwischenn 7,5 und 8,0
Den letzten Wasserwechsel habe ich gestern vorgenommen und danach das Mittel reingegeben.
Der nächste Wasserwechsel und die Mittelzufuhr ist somit dann morgen.

Danke und liebe Grüße!

Kommentar von Vogelfrei85 ,

Ja meine pflanzen waren auch braun und eine kaputt aber da ja das Malachitgrünoxalat was bei dir normalerweise auch drin ist lichtempfindlich ist würde ich das licht nicht anmachen. Ich denke das die Luftzufuhr schon reichen wird (bin aber kein Experte)

 Ich würde von dem Mittel einfach mal so 28 ml rein geben ich hoffe du hast keine Rennschnecken oder andere schnecken drin, da die das zeug nicht so gut vertragen. Bei mir war das so als ich das dann erhöht habe war es in 4 Tagen schon besser. (1 ist bei mir gestorben RIP). Aber alles auf eigene Gefahr!

Kommentar von wuzzi0212 ,

OK danke nochmals für deine Hilfe! Dann werde ich das Mittel heute etwas erhöhen und dann seh ich eh, wie es voran geht bzw. die Fische damit klar kommen. Nein, Schnecken habe ich keine drin - zumindest keine gewünschten von denen ich wüsste. Ja bei mir sind's jetzt leider schon mehr als 5 Fische, die mir gestorben sind und es scheint so, als würd es nicht aufhören :-(

Kommentar von Vogelfrei85 ,

Ohje teu teu teu das wird schon ;-)

Fals es Salmler sind die sterben durch diese Krankheit schnell unbehandelt innerhalb von stunden 

Kommentar von wuzzi0212 ,

Heute waren es leider insgesamt 11 Fische - 3 davon waren von meinen Babyfischen :-( so wie's aussieht folgen aber morgen noch weitere :-(

Ich vermute, da gibt's nur mehr eine Lösung: Alles raus und ausräumen, gründlich waschen und putzen und nochmal von vorne anfangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community