Frage von Super2k, 114

Wie bekomme ich die Verformung am Autoblech weg?

Hallo,

ich habe mir einen Fahrradheckträger gekauft. Soweit so gut. Nun hat der Träger aber beim befestigen am Auto das Blech etwas angehoben.

Wie bekomm ich das wieder weg? Handtuch und Gummihammer?

Ist der Heckträger richtig montiert? Nach Anleitung siehts richtig aus, habe aber leider kein Beispiel für mein Auto gefunden (Seat Ibiza 99-02)

Vielleicht kennt sich ja jemand aus.

(Hoffe Bilder funktionieren)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WSiegel, 16

Mein Lieber, bau den ganzen Schnulli schnell ab und bring das Alles zum Schrott. Versuche an den gleichen Stellen vorsichtig mit leichtem Druck  entgegen zu drücken, wenn noch Zeit dazu ist.  Du kriegst das wieder hin. Knitter aber nicht.

Kommentar von Super2k ,

3 Km und das Ding hat mir das Dach fast abgerissen. Abgebaut und zurück geschickt. Dank Handtuch und Gummihammer ist das Auto aber wieder genau wie davor. Das Ding ist lebensgefährlich gewesen. Zum Glück nur in einer 30er Zone probiert

Antwort
von MatthiasHerz, 48

Wenn der Träger schon im Leerzustand und bei stehendem Fahrzeug das Blech verzieht, was erwartest von dem bei bis zu 60 kg Zuladung (drei Fahrräder) und dem Winddruck bei Tempo 100 oder mehr auf der Autobahn oder auf unebenen Landstraßen?

Soviele Handtücher und Hämmer kannst gar nicht mitnehmen.

Davon abgesehen, stünden die Fahrräder in dieser Variante deutlich zu hoch. Die Abstellschienen gehören sinnvoll etwa auf die Höhe der Stoßstange.

Kommentar von Super2k ,

Nein so wars nicht gemeint. Das Teil sitzt Bombenfest. Auch mit Fahrrad drauf. Das ist wohl auch die Maximale Verbiegung vom Blech. Wollte nur wissen ob man das Blech, nachdem der Träger wieder ab ist, mit Handtuch und Gummihammer wieder etwas runter bekommt. Max. 45 kg und angeblich 130 kmh. Ich pack eh höchsten 2 Räder drauf und fahr maximal 80 kmh

Kommentar von MatthiasHerz ,

Ich glaub nicht, dass das mit einem Gummihammer so hinbekommst. Das müsstest ausbauen und richten.

Klar sitzt der Träger fest, aber bei unregelmäßigen Bewegungen des Fahrzeugs wegen unebener Untergründe und Winddruck zieht er doch noch mehr am Blech. Das ist einfach bauartbedingt.

Kommentar von Super2k ,

Ja hab ich mir schon gedacht.. naja gut das Auto ist 15 Jahre alt und es werden 2 mal im Jahr für insgesamt 250 km Fahrräder transportiert. Kann ich verschmerzen

Kommentar von vierfarbeimer ,

Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass das Ding richtig montiert ist. So eine Konstruktion ist mir noch nie ueber den Weg gefahren.

Kommentar von Super2k ,

Ist mittlerweile zurückgeschickt. Das Teil hat mir nach 3 KM 30er Zone fast das Dach abgehebelt.. konnte aber alles wieder richten. Auto ist gar nichts passiert und zum Glück auch keinem Menschen. Hab das Ding genau nach Anleitung zusammengebaut. Sah genauso aus wie in der Anleitung. War vom Prinzip auch alles richtig, aber das Ding ist einfach nicht für mein Auto geeignet, obwohl es auf der Liste steht. Frechheit sowas lebensgefährliches überhaupt zu verkaufen. Besorge mir jetzt Dachträger

Kommentar von MatthiasHerz ,

Gute Entscheidung.

Antwort
von AntwortMarkus, 47

Fahrradträger,  die nicht auf eine AHK  montiert werden,  sind alle Murks und demolieren das Blech. 

Kommentar von Super2k ,

Also ist es eher normal, dass solche Träger das Blech verziehen? Schon wegen der bestimmten Bauart?

Kommentar von AntwortMarkus ,

Ja leider.  Die stützen sich da ja ab. Das ist meiner bescheidenen  Meinung  nach eine Fehlkonstruktion und gehört  verboten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community