Frage von ElisaMaie, 121

Wie bekomme ich die japanische Staatsbürgerschaftt?

Ich habe da keine Fanilie oder so.

Antwort
von MidoriiChaan, 61

Bevor du überhaupt daran denkst nach Japan zu gehen solltest du dich zu aller erst richtig mit der Kultur und der Sprache auseinandersetzten!

In Japan ist es ganz anders als in Deutschland, allein die ganzen Höflichkeitsformen und alles drum und dran. Natürlich musst du auch die Sprache beherschen bevor du dahin gehst.

Warst du schonmal in Japan? Wenn nicht solltest du erstmal Urlaub dort machen, und dann nochmal schauen ob du WIRKLICH da leben willst.

Bedenke bitte das Japan NICHT durch Anime representiert wird. Viele Leute machen den Fehler das die denken sie könnten durch Anime alleine schon alles über Japan erfahren, dem ist aber nicht so.

Warte noch ein paar Jahre, wenn du dann immernoch nach Japan möchtest dann kannst du dich ganz leicht im Internet dazu informieren ;)

Kommentar von ElisaMaie ,

Ja :) Ich plane auch professionellen Japanisch Unterricht zu nehmen und mein Abi Geschenk soll eine Japanreise werden :D

Kommentar von MidoriiChaan ,

Das ist doch schonmal ein guter Anfang! :) Viel Glück!  ~ Falls du mehr über Japan erfahren willst kannst du mir gerne schreiben, ich kenne mich da relativ gut aus ^-^

Kommentar von ElisaMaie ,

Bin aber leider fast nur mit der App online da geht das irgendwie nicht :( naja...jedenfalls ist nach Japan gehen ein Lebensraum von mir :)

Antwort
von DanyXXY, 14

Von juristischen Problemstellungen mal ganz abgesehen (anders als in Deutschland darf in Japan nicht jeder bleiben, es gibt nur ganz wenige Berufsgruppen, z.B. Altenpflege, wo es Ausnahmeregelungen gibt): Sprech mal mit deutschen Frauen, die längere Zeit in Japan gelebt haben, es könnte Deine Vorstellungen ziemlich verändern...

Keine Frage, ich liebe das Land, die Menschen und die Kultur auch - aber Du wirst nie richtig dazugehören! Und die Frage ist auch, ob Du das wirklich willst. Japaner sind sehr höflich zu Frauen, solange sie sie als Fremde betrachten. Dieses Verhalten wandelt sich aber schon, sobald Du die Sprache beherrscht. Dann erwarten sie, dass Du Dich so regelkonform und unterwürfig benimmst, wie das von einer Japanerin erwartet wird. Wer hier groß und selbstbewusst geworden ist und nicht vom Kindergarten an in diesen Strukturen aufgewachsen ist, dürfte da eher auf Probleme stoßen. Schon mal überlegt, warum eher japanische Frauen deutsche Männer heiraten als deutsche Frauen japanische Männer? Natürlich gibt es immer Ausnahmen, aber dann sind da noch die Freunde und Familie, die dich kritisch betrachten werden. In die japanische Gesellschaft vollkommen integrierte Ausländer dürften selten sein...

Antwort
von cookiesqzz, 57

Ich lebe seit knapp 10 Jahren in Japan, hätte nun evtl. Chancen auf eine Einbürgerung aber zum Glück bin ich nicht so blöd und würde meine zwei anderen Staatsbürgerschaften für die japanische aufgeben!

Nicht mal hier in Japan hättest du einen großen Vorteil damit, abgesehen von unbegrenztem Aufenthalt, das wars dann auch und um in viele andere Länder einzureisen mit längerem Verbleib, vor allem in der EU, hast du dann Papierkram und Stress ohne Ende. Nein danke.

Antwort
von M1603, 20

Sei doch ueberhaupt erstmal fuer einen Urlaub in Japan, bevor du an eine Auswanderung, bzw. eine Einbuergerung denkst. Was versprichst du dir denn von einer Einbuergerung? Zu einem Japaner macht dich das trotzdem nicht, denn dein Aussehen wird andere Baende sprechen, ganz egal wie sehr du mit deinem japanischen Reisepass wedeln kannst. Ein normales Arbeitsvisum ist schon nicht unbedingt einfach zu bekommen, geschweigedenn eine permanente Aufenthaltserlaubnis und alles was darueberhinaus geht. Wenn du drei oder vier Mal deine 3 bis 5 Jahre Arbeitsvisum bekommen hast, kannst du immer noch ueber das weitere nachdenken.

Ich wuerde mir erstmal ueber die Vorbereitungen Gedanken machen: welche sinnvolle Art und Weise Japanisch zu lernen, um irgendwann ein Sprachniveau zu erreichen, das mit einem Muttersprachler mithalten kann; welches Studium waehlen, etc. Wenn du dann in 10 Jahren beim Studienabschluss bist und immer noch an Japan interessiert bist, kann man weitersehen.

Es ist uebrigens toericht seine deutsche Staatsbuergerschaft aufgeben zu wollen. Um in Japan zu leben, braucht man keine japanische Staatsbuergerschaft. Normale Visa reichen auch und, wenn man ein Jahrzehnt oder laenger fuer Japan nuetzlich war, kann man sich auch an einer unbegrenzten Aufenthaltserlaubnis versuchen.

Antwort
von yoda987, 67

In dem du die Staatsbürgerschaft beantragst. Hilfreich wäre ein Gewerbe was du dort eröffnen möchtest oder eine Arbeitsstelle mit Zusage.

Antwort
von Gregg223, 43

Ich lasse mal meine hellseherischen Fähigkeiten spielen:

-Um die 15 Jahre alt

-Noch nie Japan besucht

-Spricht kein Japanisch

Oh man, was haben sie nur alle mit Japan..

Kommentar von ElisaMaie ,

Ähm... Volltreffer... Aber ich liebe dieses Land. Ich fühle mich seit Jahren angezogen von Japan. Ich werde auch demnächst Japanisch Unterricht nehmen und habe auch mehr oder minder Kontakt mit einer japanischen Familie in Tokyo.

Kommentar von Gregg223 ,

War gar nicht böse gemeint.

Ich meine nur, du solltest das Land einmal besucht haben, bevor du irgendwelche Pläne schmiedest. :)

Kommentar von ElisaMaie ,

Ja okay das habe ich schon verstanden :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community