Wie bekomme ich die Ausbildung zum Dachdecker?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich finde es gut, dass Du es gesagt hast. Klar muss Dein Chef wirtschaftlich denken und da würde er gern jemanden haben, der für 3 arbeiten kann. Das wirst Du nicht schaffen. Nun kommt es drauf an, wie viel Herz der Chef hat. Aber denk auch mal drüber nach, wie die Zukunft für Dich aussehen soll: 3 Jahre Ausbildung sind eine relativ kurze Zeit - aber danach?? Wie viel Kraft wirst Du haben können? ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, 

Also wo fange ich an? 

Ich bin selbst gelernter Dachdecker und will dir deine Illusionen von diesem Beruf nicht nehmen aber ich denke wenn du schon von Grund auf Probleme mit den Gewichten und deinem Körper hast würde ich es lieber sein lassen.

An sich ist der Beruf ja vielseitig aber bedenke, es wird nicht besser sondern schlimmer mit dem Körper im Alter, auch bei Leuten mit keiner Schwäche.

Bestes Beispiel ein ehemaliger Arbeitskollege, 28 Jahre alt/Jung, Sportlich und schon 2 Bandscheibenvorfälle. 

Also überleg es dir gut ob du dir a) deinen Körper kapput machen willst, abgesehen von deiner Schwäche, b) bei Regen,Wind,Schnee und absoluter Hitze dich kapput arbeiten willst und c) für sehr viel Aufwand und relativ wenig Freizeit so "wenig" Geld verdienen willst.

Also ich rate dir sehr Stark davon ab, will dich auch nicht verurteilen. ich selbst war in der selben Situation und habe gedacht nach meinem Praktikum damals,ich will unbedingt Dachdecker werden. 

Heute bin ich um einiges Schlauer und weiß das es Berufe gibt wo man mit weniger Aufwand sehr viel mehr Geld verdienen kann und Gesund bleibt.

Dir einen schönen Abend und überleg dir diese Entscheidung gut weil du musst 45 Jahre auf dem Dach rumklunschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bratpfanne94
16.10.2016, 15:56

Ich Male und Zeichne sehr gerne. Ich versuche immer wieder etwas neues zu entwerfen. Das macht mir sehr viel Spaß. Doch Farben, Material kosten, muss ich irgendwie bezahlen, also dachte ich, ich versuche es mit einer Ausbildung zum Dachdecker. Und nebenbei zeichne ich als Hobby ebend.

0

Zu einem Beruf gehören Eignung und Neigung.Die Neigung ist bei Dir da, aber offensichtlich nicht die Eignung.Finde also heraus, welche Tätigkeiten Dich noch interessieren, wo Eignung und Neigung stimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bratpfanne94
16.10.2016, 15:50

Ich male und zeichne sehr gerne. Ich fühle mich darin sehr wohl und sehr aufgemuntert. Doch welcher Beruf könnte es sein?

0

Was möchtest Du wissen?