Frage von MagnaFlavia, 46

Wie bekomme ich dickeres/volleres Haar?

Hallo Leute,

ich habe unglaublich duennes Haar und das seit ca 10 Jahren... . Ich habe etwas Eisenmangel und nehme seit riniger Zeit Tabletten dafegen und zusätzlich Biotin.Ich habe langes Haar, das ich mir jetzt aus Verzweiflung abgeschnitten habe (Pagenschnitt) , auch weil ich es ataendig waschen muss, da es so fettig ist..

Hat Jemand aehnliche Erfahrungen gemacht und kann mir Pflegetipps geben?

Gruesze, Flavia

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wazzp, 7

- verwende haar öl (macht sie geschmeidig und weich) verwende es am besten nach dem duschen wenn deine Haare fast trocken sind dann zieht es gut ein & verwende es für den Haarteil unter deiner Ohren (mit anderen worden nicht an die Kopfhaut)

- vermeide Hitze (föhnen, glätten etc.)

- trage Abwechslungsreiche Frisuren (mal Zopf, mal offen, mal so wie Ariana Grande) dadurch wird deine Kopfhaut entspannt und es ist nicht so langweilig

- vermeide Shampoos mit Silikonen (steht alles hinten auf der Verpackung) (balea hat glaub ich welche)

- färbe deine haare nicht das macht sie auf Dauer kaputt und das kriegt man nicht so schnell repariert

- schlafe möglichst mit offenen haaren damit etwas Luft an deine Haare kommt und sie nicht irgendwelchen Glätteisen oder strammen Frisuren ausgesetzt sind

- wenn du dir locken oder glatte haare machen möchtest gibt es viele Möglichkeiten OHNE HITZE dafür (informiere dich etwas darüber auf Instagram oder einfach im netz und sogar auf YouTube kannst du viel darüber sehen.)

Wenn du lange & dicke haare willst lass dich von einem Friseur beraten sie werden dir sagen was du besser machen kannst. Und als letzten tipp: gehe regelmäßig zum Friseur und lasse dir (wenn auch nur ganz wenig) deiner Haare abschneiden.

Viel Glück mit deinen Haaren 😊

Antwort
von Spielwiesen, 25

Man kann seine Haarstruktur nicht verändern? Naja, da habe ich hoffentlich eine ganz andere Antwort für dich.

Du kannst einmal von innen her rangehen: hol dir Schindeles Mineralien (Apotheke, Reformhaus, Internet) und mach eine richtige Kur. www.medizinfuchs.de/preisvergleich/schindele's-mineralien-pulver-400-g-robert-schindele-gesmbh-pzn-10123465.html. Es gibt auch Kapseln, die aber vergleichsweise teuer sind.
Das ist ein gaaanz fein gemahlenes Gesteinsmehl, und man nimmt es in Wasser verrührt ein. Es enthält so viele Mineralien, dass sich der ganze Körper remineralisiert und vieles ausgleicht, wo im Laufe der Jahre Lücken in die Versorgung gerissen wurden. Ich habe diesen Tipp von einem alten Herrn bekommen und bin ihm heute noch dankbar dafür. (Meine Mutter hatte Jahrzehnte lang einen längs in der Mitte gespaltenen Fingernagel - alle haben gesagt: 'Ach, da ist nichts zu machen, damit müssen Sie leben'. Nix da - ungefähr 10 Monate nach Beginn der regelmäßigen Einnahme war der Nagel blitzblank rausgewachsen. Einfach sensationell). 

Dann: Kokosöl! dieses Öl wirkt auch Wunder: (es ist unter 25°C fest!) Du kannst es flüssig machen und in die Haare verteilen, etwas kneten, evtl. über Nacht einwirken lassen. Das tut ihnen sehr gut und ist natürlich.

Gelegentlich eine Packung  mit Heilerde von Bullrich oder Luvos) damit wasche ich es auch (am besten sitzt man da in der Wanne, sonst gibts eine Riesenschweinerei, aber harmlos). 

Und dann gibt es noch dieses tolle Forum, wo es sich richtig lohnt, den Newsletter zu bestellen: www.smarticular.net/9-haarpflegetipps-hausmittel-und-selbstgemachte-pflegeproduk... - je nach Haartyp sind immer weitere Möglichkeiten verlinkt.

Ich finde es gut, dass ich dir lauter preiswerte nebenwirkungsfreie Hinweise unter Verzicht auf chemische Inhaltsstoffe, wie Silikon über Tenside bis hin zu betäubend wirkenden Mitteln, um Augenbrennen zu vermeiden, geben konnte.

Kannst du damit etwas anfangen? Wenn du dranbleibst, erkennst du dich bald selbst nicht mehr wieder, so schön werden deine Haare.

Alles Liebe!


PS  Mir fällt noch etwas ein, das mir mal jemand verraten hat (ich bin noch in der Testphase): Pel talpae D6 - ein homöopathisches Mittel. Vielleicht zusätzlich?  


Kommentar von Spielwiesen ,

 Übrigens: wenn du Schindeles Mineralien in Wasser genommen hast, dann bleibt am Boden IMMER noch etwas zurück, auch bei mehrmaligen Durchschwenken. DIESEN REST habe ich dann mal späßchenhalber an einen Blumentopf gegossen - und traute nach einiger Zeit meinen Augen nicht: die Pflanze fing dermaßen an, erholt und satt auszusehen UND ZU WACHSEN - unfassbar. Dann habe ich es an einem uralten verholzten Hibiskus probiert: Resultat: an dem Stamm brachen Knospen mit Blättern hervor, das ganze alte Ding fing an zu leben, dass ich es nicht fassen wollte. Normal war eine Blüte von Zeit zu Zeit - jetzt blühten 2-3 gleichzeitig. Wie gesagt, ich gehöre zu den Leuten der Sorte 'Jugend forscht' und ich bin offen für so allerhand - aber damit hatte ich nicht gerechnet. 

Die Bücher von Robert Schindele über seine Mineralien sind übrigens nicht mehr im Handel - ich vermute, es war zu wirksam und der Gegenwind war zu stark! Ich könnte dir meine gespeicherte Datei schicken, wenn du magst. 

Kommentar von lelulolila ,

Finds auch schön das du nur natürliche Tipps gibst =)

Falls das waschen mit Heilerde dir nicht gefällt, kann ich nur handgesiedete Naturseife empfehlen =)

Kommentar von Spielwiesen ,

Danke für die Blumen!!  Wo gibts handgesiedete Naturseife?? (noch nie gehört hier auf dem Lande)

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Medizin, 17

Die besten Tipps für fülliges und kräftiges Haar findest Du hier.

http://www.enjoyliving.at/schoenheit-magazin/schoene-haare/haarpflege/schoene-ha...

Antwort
von axelhaush, 22

Tut mir leid, aber man kann seine Haarstruktur nicht einfach verändern. Finde den passenden Haarschnitt für dich und versuch nicht dickeres/volleres Haar durch irgendwelche überteuerten unsinnigen Pflegeprodukten zu bekommen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community