Frage von Livacre, 14

Wie bekomme ich den Übergang von einem Gummirückschlagventil zu einem Kurststoffrohr am besten dauerhaft richtig dicht?

Hallo! Ich habe das Problem, dass ich ein Gummirückschlagventil mit einem Kurststoffrohr verbinden muss. Ich hatte es mit einer grossen Schlauchbride versucht, aber es tröpfelt leider noch immer... Wäre es sinnvoll mit Acquafermit zu arbeiten? Die Situation ist so, dass ich im Keller eine Dusche und ein WC habe installieren lassen, die beide an einer Hebeanlage hängen. Wenn man nun die WC Spülung bedient, wird immer etwas Schmutzwasser in die Dusche zurückgedrückt.... Mit einem Rückschlagventil verspreche ich mir, das Problem zu lösen.... aber ich bekomm den Übergang nicht dicht... Vielen Dank für eure Hilfe! Gruss Lisa

Antwort
von Dampfschiff, 2

Diese Installationssituatin habe ich auch. Ich habe einfach das Ende des Gummirückschlagventils (sozusagen der Schlauchansatz) über das Kunststoffrohr gezogen, von Außen mit einer Schlauchschelle festgezogen, und das war es auch schon. Ist seit Jahren einwandfrei dicht.

Wenn das auf diese Weise bei Dir nicht klappt, kannst Du folgendes versuchen:

Das Gummirückschlagventil muss (schon ohne Schlauchschelle) richtig stramm auf dem Kunststoffrohr sitzen. Wenn nicht, besorge Dir ein Kunststoffroht mit größerem Durchmesser, und installiere ein entsprechendes Übergangsstück.

Das Kunststoffrohr hält den Druck der Schlauchschelle nur bis zu einem gewissen Grad aus. Wenn Du zu fest anziehst, knickt das Rohr ein. Dann kannst Du dieses Rohrstück nur noch wegschmeißen - es wird nicht mehr stabil genug.

Wie sieht die Oberfläche des Kunststoffrohrs aus? Sie muss völlig sauber und ohne Risse und Riefen sein. Wenn sie ganz leicht angerauht ist (mit feinem Schleifpapier drübergehen), hält die Verbindung besser.

Antwort
von soissesPDF, 5

Mit Thermodichtband https://www.amazon.de/Clover-Thermoklebeband-wei-10mm-Japan-Import/dp/B0049B37QA...
gibts in jedem Baumarkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community