Frage von Luki333, 77

Wie bekomme ich das laktat aus meinen beinen?

Hallo zusammen. Ich bin ein sehr sportlicher mensch, nur ist mein körper sportlich gesehen drauf trainiert, viel leistung in kurzer zeit zu bringen. Gestern habe ich allerdings meine beine mit einem 34km fußmarsch (etwas über)belastet, was sie eben nicht gewohnt sind. Jetzt sind sie so übersäuert, dass ich kaum einen fuß vor den anderen bringe. Ich schau beim gehen aus, als hätte ich mir in die hose gekackt :D aber spaß beiseite, es tut verdammt weh und ich kann mir zur zeit keine übersäuerten beine leisten. Was kann ich tun?

Antwort
von Shiranam, 37

Das Laktat ist längst weg. War ja gestern.

Hast Du Muskelkater? Dann hilft nur moderate Bewegung (langsames gehen), gaaanz sanftes massieren, ein warmes Bad oder Wechselduschen....

...also im Grunde alles, was den Kreislauf anregt. Das bewirkt, dass die Abfallstoffe schneller abtransportiert werden und die Zellbaustoffe schneller zu den geschädigten Z-Scheiben der Muskelfibrillen hintransportiert werden. Die Reparatur wird so etwas beschleunigt.

Kommentar von Luki333 ,

Danke für die antwort. Aber das hier fühlt sich total anders an, als jeder einzelne muskelkater, den ich je hatte. Ich kann meinen quatrizeps anspannen, ohne auch nur den hauch eines schmerzes. Wenn ich draufgreife, fühlt es sich an, als würd ich auf eine prellung drücken. Moderate bewegung hat auch nicht geholfen, jeder schritt sticht, wie jeder davor. Aber danke für die tipps

Kommentar von Shiranam ,

Es ist halt so, dass es kein Laktat sein kann. Und natürlich geht Muskelkater nicht sofort durch die o.a. Maßnahmen weg. Die beschleunigen nur etwas die Heilung. Heute wirst noch keine Linderung feststellen.

Diesen Sommer habe ich auch ein paar längere Wanderungen unternommen - auch bis zu 30 km weit. Bloß bekam ich keinen Muskelkater, obwohl ungewohnt, sondern mir taten die Fußsohlen so weh, dass ich nicht mehr darauf laufen konnte. Es stach. War am nächsten Tag aber wieder weg.

Ich denke, Du mußt einfach abwarten. 

Den Keislauf etwas anzuregen ist nie verkehrt. Was auch immer an Verletzung da vorliegt, wird dadurch schneller versorgt.

Antwort
von Schwoaze, 33

Du hast also Muskelkater? Ja, das hatte wohl schon jeder mal!

Warme Bäder, nicht gleich wieder überanstrengen, einen angenehmen, erholsamen Tag einlegen. Morgen wird's wahrscheinlich  noch schlimmer, ehe es besser wird.

Ich bin nur a bissl verwundert, weil Du so tust, als ob Du noch nie Muskelkater gehabt hättest.

 

Kommentar von Luki333 ,

Ich hatte natürlich schon unzählige muskelkater. Aber das hier fühlt sich total anders an. Ich kann meinen quatrizeps anspannen, ohne auch nur den hauch eines schmerzes. Wenn ich draufgreife, fühlt es sich an, als würd ich auf eine prellung drücken. Moderate bewegung hat auch nicht geholfen, jeder schritt sticht, wie jeder davor. Aber danke für die tipps

Antwort
von railjet18, 39

Basisch essen und baden... 

Kommentar von Luki333 ,

Danke! Abgesehen von basisch essen, soll ich viel essen? Kohlehydrate, lang oder kurzkettig, proteine und fette?

Kommentar von Schwoaze ,

Man kann die Sache schon gaaanz kompliziert angehen!

Kommentar von railjet18 ,

Einfach nur gesund... 

In deinem Fall wäre vielleicht auch einfach mal Chillen angesagt. Dein Körper dankt es dir :)

Antwort
von exxonvaldez, 25

Muskelkater hat nichts mit Laktat zu tun.

Keine Ahnung, woher du diesen Unsinn hast, aber es ist Unsinn!

Antwort
von napoloni, 27

Na, jedenfalls solltest du damit zum Arzt oder in das nächste biologische Forschungszentrum gehen.

Du hast nur einen Muskelkater.

Kommentar von Luki333 ,

Das ist definitiv kein muskelkater!

Kommentar von napoloni ,

Das ist definitiv kein Laktat!

Kommentar von napoloni ,

Mal etwas länger: Laktat wird erst ab einer gewissen Intensität  gebildet. Nicht beim Walken, sondern dann eher beim flotten Laufen. Und schon während des Laufens wird es permanent wieder abgebaut. Falls es zu viel wird, um es abzubauen, löst sich das Problem von selbst: Dann läuft dein Körper nicht mehr weiter.

Dass du dich beim Marschieren übersäuerst, in Bett gehst und am nächsten Morgen übersäuert aufstehst ist somit eine biologische Weltsensation.

Muskelkater entsteht durch kleinste Verletzungen der Muskulatur. Und das besonders bei Tätigkeiten und Bewegungen, auf die wir nicht trainiert sind. Schreibst du doch selbst:

mit einem 34km fußmarsch (etwas über)belastet, was sie eben nicht gewohnt sind

Wenn du da 5 oder 6 Stunden durch die Gegend marschierst, ist es logo, dass die Körperspannung nachlässt, dein Schritt unrunder wird und auch die Muskulatur darunter leidet. Am meisten dürften die Muskeln, falls du in hügeligen Terrain unterwegs warst, durch Bergabpassagen beansprucht worden sein.

Kommentar von Shiranam ,

Absolut richtig!

Kommentar von Luki333 ,

Tut mir leid, ich wollte dich nicht anfeinden! Ich hab mich etwas dumm ausgedrückt, meine schuld. Danke für die erklärung, das mit dem laktat hab ich verstanden, nur fühlt es sich wie kein muskelkater an. Ich kann die muskeln ohne probleme anspannen, tun aber bei berührung richtig weh. Moderate bewegung hat auch nicht geholfen, jeder schritt sticht, wie der davor.

Kommentar von napoloni ,

Keine Sorge, ich hab mich nicht angefeindet gefühlt.

Wie war denn deine Marschroute? Mit Höhenmetern oder ohne? Und was macht dir am meisten Probleme? Schon mal versucht, eine Treppe hinunterzugehen?

Moderate Bewegung sorgt für Durchblutung, die bei der Reparatur der beschädigten Strukturen hilft. Auch eine Massage mit einer Bürste und Ähnliches könnte etwas helfen. Aber das Wichtigste ist der Faktor Zeit. Zeit musst du deinem Körper lassen.


Antwort
von nantz24, 30

Dehn deine Beine und lass eiskaltes Wasser über deine Beine laufen das hilft gegen deinen Muskelkater

Kommentar von Shiranam ,

Nein, bitte nicht dehnen. 

Damit würdest Du nur an den kleinen Rissen der Muskelfibrillen reißen und sie damit vergrößern. Dehnen verlängert somit den Muskelkater.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community