Wie bekomme ich das in den Grifff?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey ☻

nun, deine Willenskraft scheint sehr gering zu sein, wenn du es gar nicht unter Kontrolle hast. Du solltest dir über dein Ziel im Klaren sein und WARUM du dieses Ziel verfolgst... und jedesmal, wenn du dann daran denkst, dass du nun etwas Süßes brauchst... dann denke an dein Ziel. Schlusendlich ist es deine eigene Willenskraft, sonst kann dir dabei niemand helfen.

Niemand mag Verbote und " Du darfst nicht" - am schlimmsten ist noch das schlechte Gewissen im Nachhinein.... Du solltest mit dir selbst umgehen, als wärst du ein guter Freund von dir und dir kleine Aussetzer verzeihen. Zudem solltest du nicht gänzlich verzichten, wenn dir das schwer fällt... fang in kleineren Schritten an und mache dir die kleinen Erfolge ruhig sehr deutlich, freue dich an ihnen, das soll dich motivieren um dran zu bleiben.

Es könnte natürlich helfen, wenn du dein Umfeld über dein Vorhaben informierst, du dir keine Süßigkeiten mehr anschaffst und dir eine Alternative zu dem Süßen überlegst... am besten etwas, dass dich geistig beansprucht und ablenkt von dem Gedanke. Denn meist ist es nur eine Langeweile oder Gewohnheitshandlung, du bräuchtest den Süßkram ja nicht. Obst ist nicht schlecht, allerdings hat Obst auch viel Obstzucker und Kalorien (Banane und Trauben sind kritisch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verteile das süße besser und gewöhne es dir dann ab.
Also zb morgens eine hälfte vom Brot süß und die andere herzhaft bzw gesund belegt. Mittags gesund und Nachtisch erlauben. Und abends ein "betthupferl". :)
Und später dann abgewöhnen also zb nur noch nachtisch oder nur noch morgens was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trink vor nem essanfall zitronenwasser oder beiss in nen apfel oder iss Snack möhrchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird nicht leicht, aber der Wille ist der erste Schritt.
Bei mir hat das - um solche Fressattacken zu vermeiden - geholfen über einen längeren Zeitraum die Menge zu reduzieren.
Außerdem habe ich nachmittags z.B. anstelle eines Snickers einen Apfel gegessen, mal kleingeschnitten mit etwas Quark, mal ne Banane usw.
Kaufe auch direkt weniger davon und mehr gesündere Dinge (Achtung in den meisten Joghurts sind Unmengen an Zucker).
Das schaffst du!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht kannst du dich selbst überlisten und von echtem Süßkram auf süßes Obst umsteigen?

Und dann nicht bis zum Fressanfall warten, sondern immer wieder mal ein wenig Obst essen, bis du mehr Kontrolle über dich hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang langsam an, das vermindert/verhindert Fressattacken. D.h.: esse von Woche zu Woche einfach weniger davon, dein Körper benötigt Zeit, sich umzugewöhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weniger vornehmen = mehr erfolge und weniger druck

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den inneren Schweinehung überwinden. Das kann dir keiner abnehmen, das musst du alleine schaffen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?