Frage von AndreasRiejuRRX, 55

Wie bekomme ich am besten das Polrad herunter ohne einen Polradabzieher ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Parhalia, 35

Da ein Polradabzieher höchstens etwa 10 - 15 Euro kostet, so solltest Du Dir vorab auch besser einen solchen besorgen. Das ist deutlich günstiger als auf Kurbelwelle und Polrad herumzuhämmern und etwas ( kostspielig ) zu beschädigen.

Kommentar von AndreasRiejuRRX ,

Ja ok

Antwort
von JanRuRhe, 39

Schwierig. Eigentlich sollte man das vorgesehene Werkzeug verwenden.
Vielleicht vorsichtig heißmachen ( zerstöre die Spulen nicht!) und leichte Hammerschläge über ein Stück Holz. Und mit mehreren Schraubendrehern per Hebel vorspannen. Bei uns im Ort kann man sich verschiedene Abzieher beim Werkzeugverleih leihen.
Vielleicht gibt's aber noch bessere Tipps

Kommentar von AndreasRiejuRRX ,

Ok

Kommentar von Parhalia ,

Gerne geschehen. Bitte versuche es aber nicht mit Hammer und hebeln, da sich diese Schläge dann durchaus negativ bis schädigend auf die Kurbelwellenlager auswirken kann.

Prinzipiell kann es zwar durchaus funktionieren, aber das habe ich z.B. nur dann gemacht, wenn ich die Kurbelwellenlager ohnehin auswechseln wollte. Da habe ich mir dann meist eine Stahlplatte vorbereitet, welche ich mittels Zugschrauben in die Gewindebohrungen für das Lüfterrad ( sofern bei Dir vorhanden ) befestigte und diese Platte dann mit einer kegelig angespitzten Zentralschraube gegen das Wellenende der Kurbelwelle verspannte. Dann konnte es sich meist mit 1-2 gezielten Schlägen auf die Zentralschraube aus dem Kegelsitz lösen.

Ansonsten lieh' ich mir aber immer den Einschraubabzieher von einem Freund.


Upps...dieser Kommentar ist mir leider in der Antwort verrutscht. Aber soweit noch als Möglichkeit halt.

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 19

Wahrscheinlich überhaupt nicht. 

Also nicht ohne ernsthaft was kaputt zu machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten