Frage von wealldieanyway, 42

Wie bekomm ich meine "das-brauch-ich-später-nicht-also-mach-ich-es-nicht"-Einstellung im Griff?

Also, bei mir ist es so:

Wenn ich etwas in der Schule nicht brauche, (z.B. irgend 1 Dreck in Mathe) dann "akzeptiert" mein Gehirn (also ich) es irgendwie nicht. Irgendwie geht mir das dann 10km am ... vorbei und ich mach halt einfach nichts. Wenn ich mal etwas mache sieht mein Blatt am Ende aus als hätte mein Stift gespuckt. (halt alles vollgekritzelt...)

Ist ziemlich komisch erklärt aber ich denke mal man versteht was ich meine...

Antwort
von sailormoon28, 5

erstmal Hay:)

das war bei mir eine Zeitlang genauso, bis ich mein Zeugnis bekam..naja bin dadurch fast sitzen geblieben und hab mich strohdumm gefühlt (war halt nicht so toll)..versuchs mit einem kleinem Heft, wo du zb aufschreibst wie oft du dich im unterricht gemeldet hast..ob du alles verstanden hast..ka halt solche Sachen die deine Probleme sind..versuch immer schön alles aufzuschreiben, zumindest das, was an der tafel steht und motivier dich selber denn je mehr du im unterricht machst, desto mehr verstehst du evtl und musst zuhause für die Klausuren nicht soooo viel machen wie sonst.. hoffe konnte etwas helfen. wünsche dir noch viel glück und einen motivations-schub :D

Kommentar von wealldieanyway ,

Das lustige, ich bin in allen Fächern relativ gut. Bis auf Mathe und Geschichte.

Im Unterricht melde ich mich garnicht mehr, weil ich eh nie dran genommen werde und wenn doch, dann hab ich mich nicht gemeldet... -.-'

Antwort
von Hardy3, 9

Woher meinst du zu wissen, ob du etwas später brauchst oder nicht? Ich fürchte, diese Unterscheidung wird dein Gehirn nicht mitmachen und grundsätzlich auf den Modus "brauche ich nicht" schalten. 

Kommentar von wealldieanyway ,

Was will ich mit Parabeln / Aufbau von Atomen / Radioaktivität / Inhaltsangaben / Gedichten / Aufbau von Blumen / Aufbau vom Menschlichen Auge .......

Kommentar von Hardy3 ,

Sicher, um im Park Papier aufzupicken, brauchst du das nicht. Um einen Beruf zu erlernen, brauchst du vielleicht das eine oder andere der genannten Beispiele nicht, aber du brauchst die Fähigkeit, dich in solche Fragestellungen einzuarbeiten. 

Beispiel Inhaltsangaben: Im Alltag heißt es plötzlich "wealldieanyway, Sie schreiben bitte das Protokoll". Und der Aufbau von Blumen ist nicht nur für Wissenschaftler wichtig, sondern auch für Gärtner und hilfreich für jeden, der wissen will, wie ein Gerät oder eine Maschine funktioniert. Er hat nämlich gelernt, Strukturen und Zusammenhänge zu erkennen

Kommentar von wealldieanyway ,

Aber ich werde kein Gärtner, Wissenschaftler oder sonst was. Ich brauch den Müll nicht und es geht mir halt einfach am ... vorbei.

Teilweise sind ganze Fächer unnötig wie Musik.Ich kann nicht singen und bekomm deswegen nh schlechte Note. Super.

Kommentar von Hardy3 ,

Mit der Einstellung wirst du zum Looser, fürchte ich. Schade.

Antwort
von Berndtheking, 11

du brauchst ni beim unterricht zuhören weil das bringt nichts wenn das so ist ich versuche immer zuzuhören aber das klappt so gut wie null deshalb schreib ich lieber alles mit und lern alles zuhause und mit videos oder so z.b bei mathe is thesimplemaths sehr hilfreich

Kommentar von wealldieanyway ,

Hab besseres zutun als was in meiner Freizeit für die Schule zu machen. ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten