Frage von smoere4, 58

Wie bekomm ich mehr Kilo auf die Waage?

Hallo, wie die Frage oben schon sagt würde ich gerne wissen wie ich wieder zunehmen kann. Ich war bis vor 6 Jahren Alkoholiker und habe 81kg gewogen bei einer Größe von 179cm. Ich habe damals täglich meine 6-8 Flaschen Bier am Tag getrunken was ja schon eine Menge Kalorien sind. Dann habe ich vor 6 Jahren mit dem trinken auf gehört und somit vielen auch die Kilos. Ich wiege nun nurnoch 66kg. Mein erster Gedanke war das ich krenk sei und bin auch mit meinen Bedenken zum Arzt gegangen. Dort wurde ich gründlich durch gechekt und siehe da ich bin voll kommen gesund. So richtig glaubte ich dem Artzt damals jedoch immer noch nicht und besuchte einige Zeit später einen zweiten Hausarzt auf, doch diese kahm zu genau dem selben ergebniss. Beide meinten das es an den täglichen Biermengen lag das ich damals mehr gewogen habe. Das ist ja soweit ganz gut das man gesund ist denoch sah ich damals einfach besser aus, mein gesicht ist sehr dünn und man sieht die wangenknochen richtig, Auch freunde die mich fülliger kennen meinen alle das ich sehr schlecht aus sehe. Was ich ja auch selber finde. Ich sehe aus als wäre ich extrem gealtert dadurch. Ich bin übrigens 36 Jahre. Essen tuhe ich bis auf Frühstück völlig normal. Sogar sehr üpig und fettig. Mein Frühstück besteht zunäst aus Kaffee und Zigaretten, ca 2 stunden nach dem auf stehen esse ich dann erst was. Die ärzte meinten beide Die Muskeln bauen nicht ab nur halt das Fett, allerdings hab ich Angst das ich immer weiter abnehme und irgent wann nur noch haut und Knochen bin. wer kannn mir da helfen und raten wie ich endlich wieder paar Kilo mehr auf die Waage bekomme. Danke im vorraus.

Antwort
von Him6eere, 14

Hallo Smoere,

erst einmal muss ich sagen: Respekt! Respekt, dass du es geschafft hast, vom Alkohol loszukommen uns es bis heute durchziehst. Dies ist nicht selbstverständlich und wird dich sicher eine Menge Kraft, Ausdauer und Mut gekostet haben.

Hut ab!

Darf ich fragen, ob du mit dir im Reinen bist?

Fühlst du dich gut, gesund und glücklich?

Lebst du ein erfülltes Leben?

Die Psyche spielt oft eine sehr große Rolle, was den Körper betrifft.

Wenn du immer mehr an Gewicht verlierst, wäre mein erster Gedanke, einmal die Schilddrüse überprüfen zu lassen.

Da du aber schon bei zwei Ärzten warst, und diese dir Beide dieselbe Diagnose (alles in Ordnung) gestellt haben, scheinen gesundheitliche Probleme ja nicht vorzuliegen.

Deshalb mein Tipp: Betreibe ein wenig Muskelaufbautraining.

Im Fitnessstudio werden dir die Trainer hierzu sicherlich das beste Programm vorschlagen können.

Die sinnvollere Problemlösung würde übrigens nicht nur mit Kalorien versorgen, sondern würde diese Kalorien in hochwertiger Form und verpackt mit Vitalstoffen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und hochwertigen Eiweissen liefern.

Darüber hinaus wären gesunde Weight-Gainer-Shakes (Shakes zur Gewichtszunahme), ein passendes Muskelaufbautraining sowie eine Darmsanierung wichtige Punkte im Gesamtprogramm – natürlich immer abhängig davon, wie es dem einzelnen Menschen geht und aus welchen Gründen er untergewichtig wurde.

Du siehst also: Fett ist nicht alles. :)

Vielleicht bist du aber auch einfach der ektomorphe Körpertyp:

Der ektomorphe Menschentyp ist schmal gebaut und hat meist lange feingliedrige Arme und Beine. Er ist oft hochwüchsig und speichert nur wenig Fett.

Ektomorphe können oft Unmengen essen, ohne merklich Gewicht zuzulegen. Ein Mensch mit ektomorphem Körperbau kann ein guter Marathonläufer werden.

Es kann aber auch andere Ursachen geben, die zu anhaltendem Unterwicht führen: Zinkmangel, Zuckeraustauschstoffe, Magensäuremangel...

Wie du siehst: Ein ganz schön breites Spektrum.

Ich würde eben alle Varianten ausprobieren, die im Hinblick auf Gewichtszunahme noch möglich sind.

Vielleicht schläft eine Methode ja bei dir an.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute!

Kommentar von smoere4 ,

Hallo auch dir danke für deine schnelle und ausführliche Antwort, ja ich denke schon das ich mit mir im reinen bin. Ich habe eine tolle Frau und drei tolle Kinder und bin auch sehr glücklich darüben. Auch im Berufsleben läuft es normal und entspannt. Man macht sich zwar über die alltäglichen dinge im Leben Gedanken aber ansich bin ich schon zu frieden und glücklich ja.

Antwort
von WithALittleHelp, 17

Du hast mit dem Alkohol aufgehört, dann schaffst du es auch mit dem Rauchen aufzuhören. Bekanntlich greift man ja danach des Öfteren zum süßen und versucht das Verlangen nach Nikotin anderweitig zu stillen. Wäre super klasse wenn du damit auch noch aufhörst. Vielleicht schlägst du so 2 fliegen mit einer Klappe.

Ansonsten bereite dir doch morgens schon süßes oder kleine Desserts für den Abend vor (oder du machst es halt am vorabend). Die stellst du dann schon soweit bereit dass du abends nur noch zugreifen musst beim entspannten TV schauen oder ähnlichem. Mehr kleine Snacks zwischen den Mahlzeiten.
LG

Kommentar von smoere4 ,

Danke erstmal für die schnelle Antwort, der gedanke mit dem Rauchen aufhören ist mir natürlich auch schon gekommen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Eigentlich Rauche ich sogar deutlich mehr Zigaretten am Tag als damals. Aber ich denke auch das wäre der einzig Vernünftige Weg. Danke dir, werde mich damit wohl auseinander setzen müssen.

Kommentar von WithALittleHelp ,

Ich bin selber Raucher und weiß wie schwer das ist.
Du kannst ja auch im wöchentlichen Rhythmus versuchen dich gesund und einmal etwas ungesünder zu ernähren. Nur für die Zeit lang wo du zunehmen möchtest.
Die eine Woche gibt's es Salat mit ein paar Kohlenhydraten als Beilage oder bürgerliches Essen mit Vitaminen und die nächste Woche isst du dann mal Bürger, Pizza, Lasagne.
So hältst du noch das Gleichgewicht.

Es gibt viele Möglichkeiten. Deiner Fantasie sind in der Art und weise keine Grenzen gesetzt.

Antwort
von Manja1707, 19

Zunächst einmal gratuliere dazu, dass du es geschafft hast 6 Jahre lang trocken zu bleiben. Das ist eine tolle Leistung.

66 kg auf 1,79 m ist für einen Mann schon sehr wenig. Dass du in der Früh mal nur Kaffee trinkst und rauchst ist jetzt einer Zunahme nicht gerade förderlich. Du hast nicht beschrieben, wie oft verteilt über den Tag und was du genau isst. Vielleicht solltest du mal zu einer Enährungsberatung gehen?

Antwort
von Lumpazi77, 18

Besorge Dir Astronautennahrung aus der Apotheke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten