Frage von Samira122, 196

wie bekomm ich alles hin familienzusammenführung Wohnung plus hielfe ?

Antwort
von MrLifeDoctor, 147

Damit du auch eine Benachrichtigung kriegst und dir schnell geholfen wird, antworte ich dir lieber statt zu kommentieren :-)


In deinem Fall findet § 28 des Aufenthaltsgesetzes Anwendung. Dieser regelt den Familiennachzug zu Deutschen.


Nach § 28 Absatz 1 Nr. 1 Aufenthaltsgesetz ist die Aufenthaltserlaubnis dem ausländischen Ehegatten eines Deutschen zu erteilen, wenn der Deutsche seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Bundesgebiet hat.


Sie ist abweichend von § 5 Abs. 1 Nr. 1 in den Fällen des Satzes 1 Nr. 2 und 3 Aufenthaltsgesetz zu erteilen. Sie soll in der Regel abweichend von § 5 Abs. 1 Nr. 1 in den Fällen des Satzes 1 Nr. 1 Aufenthaltsgesetz erteilt werden.


§ 5 Abs. 1 Nr. 1 in den Fällen des Satzes 1 Nr. 2 und 3 Aufenthaltsgesetz (Ist-Vorschrift)

> Die Erteilung eines Aufenthaltstitels setzt in der Regel voraus, dass

kein Ausweisungsinteresse besteht, und soweit kein Anspruch auf
Erteilung eines Aufenthaltstitels besteht, der Aufenthalt des Ausländers nicht aus einem sonstigen Grund Interessen der Bundesrepublik Deutschland beeinträchtigt oder gefährdet wid.


Kommentar von MrLifeDoctor ,

§ 5 Abs. 1 Nr. 1 in den Fällen des Satzes 1 Nr. 1 Aufenthaltsgesetz (Soll-Vorschrift; im Ermessen der Behörde)

> Die Erteilung eines Aufenthaltstitels setzt in der Regel voraus, dass der Lebensunterhalt gesichert ist.

Da du keine Leistungen vom Jobcenter oder anderen öffentlichen Stellen erhälst, mit denen du deinen Lebensunterhalt bestreitest, ist dein Lebensunterhalt grundsätzlich gesichert.

Eure Wohnung, die mit deinen Eltern bewohnst, reicht vollkommen aus. Ein ausreichender Wohnraum muss nur vorliegen, wenn der Familiennachzug zu Ausländern stattfindet, nach § 29 des Aufenthaltsgesetzes.

Nach meiner rechtlicher Bewertung ist ihm die Aufenthaltserlaubnis zu erteilen für die Familienzusammenführung. Nach Einreise ist eine unverzügliche Aufenthaltsanzeige bei der zuständigen Ausländerbehörde durch deinen Ehemann notwendig, damit ihm die tatsächliche Aufenthaltserlaubnis erteilt wird.

Kann ich dir sonst noch helfen?

Du bist 21 und ich bin 19 - das finde ich irgendwie witzig, dass ich dir solch eine umfassende Beratung gebe xD

Kommentar von Samira122 ,

Ok aber bezogen auf meine sitoation was muss ich jetzt machen ich muss ganz ehrlich sagen ich habe das nicht wirklich verstanden 😂😓

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Ein Merkblatt für die Familienzusammenführung. Dies kannst du deinem Ehemann erklären, bzgl. der Unterlagen, die er einzureichen hat. Du kannst hier nichts tun, dein Mann muss handeln. Ihm soll die Einreise gestattet werden, nicht dir.

Hier das Merkblatt:

http://www.rabat.diplo.de/contentblob/4162854/Daten/5370876/MerkblattFamilienzus...

Antwort
von Samira122, 117

hahah ich kenne mich mit diesen Sachen leider null aus Xd
Das heißt er könnte in die Wohnung meiner Eltern reinkommen das möchte ich aber nicht ich möchte eine eigene Wohnung geht das nicht ?

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Das wird dann schwieriger und aufwendiger. Am besten ihr führt die gemeinsame Wohnungssuche nach Einreise statt. Da kann sich dein Mann für einen für ihn geeigneten Arbeitsplatz bewerben, sodass ihr euren Lebensunterhalt selbst bestreiten könnt.

Kommentar von Samira122 ,

IAnders geht's gar nicht ?

Also wird nicht gefragt wie groß die Wohnung von meinen Eltern ist ?? 

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Anders würde es gehen, aber dann würdest du höchstwahrscheinlich deinen Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten können, da die Unterkuntfskosten dann durch das Jobcenter übernommen werden, weil du nicht ausreichend verdienst. Da in diesem Fall die Soll-Vorschrift angewandt wird, kann ihm deswegen die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis versagt werden, also würde ich es an deiner Stelle nicht riskiere.

Nein, nur ein Mietvertrag ist lediglich notwendig. Da steht in der Regel drin, wie groß die Wohnung ist. Diese Angabe ist aber unerheblich, da hier kein Familiennachzug nach § 29 Aufenthaltsgesetz stattfinden würde, sondern nach § 28 Aufenthaltsgesetz.

Antwort
von MrLifeDoctor, 129

Hallo :-)

Bitte schildere deinen Sachverhalt konkret. Familienzusammenführung nach dem Aufenthaltsgesetz? Also, wenn du entsprechende Hilfe möchtest, dann musst du der Community auch hilfreiche Informationen zukommen lassen, die wir einbeziehen können.

Viele Grüße :-)

Kommentar von Samira122 ,

Also ich bin 21 Jahre alt und in einer Ausbildung und verheiratet mein Ehemann ist jedoch noch in Marokko. Ich möchte ihn gerne nach Deutschland hollen das geht in dem er einen Antrag zur familienzusammenführung stellt. Aber ich brauch ja eine Wohnung und mit meinen momentanen Gehalt kann ich mir keine Wohnung leisten wie geh ich da vor ? 

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Ich verstehe. Welche Staatsangehörigkeit besitzt du? Bist du zurzeit wohnhaft bei deinen Eltern? Wie bestreitest du deinen Lebensunterhalt? Aus der Ausbildungsvergütung?

Antwort
von MrLifeDoctor, 98

Nachtrag:

Da du neu in der Community bist, informiere ich dich nur darüber, dass du keine Benachrichtigung bekommst, wenn ich deinen Kommentar kommentiere, da es als Kommentar für meine Antwort gilt. Solltest selbstständig zwischendurch vorbeischauen.

Kommentar von Samira122 ,

Also ich bin deutsche und lebe bei meinen Eltern mein Ausbildung Gehalt beträgt 500€ netto ?Wie kann ich das jetzt machen einen Wohnberechtigungsbescheinigung hab ich aber was mach weiter mein Gehalt reicht trotzdem nicht aus und ohne Wohnung kann meinen Mann nicht rein bringen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten