Frage von Depression2016, 131

Wie bekämpft man eine Depression die von der Schilddrüse kommt?

Halli hallo, Mein Neurologe der auch Psychiater sagte ich habe eine Depression ... besser seine Worte es sind die Psyche. Naja ich bekam depressiver die ich lange nahm die einfach nichts bringen... Mein Hausarzt sagte ich soll sie weg lassen er verschrieb mir Johanniskraut das leider nur 2 Wochen half... :( ...

Ich frag mich woher kommt es Ich habe niemandem verloren Keine trennung oder sonst was...

Viele haben mir schon gesagt das die Schilddrüse Depressionen hervorrufen kann.. da ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe frag ich mich kommt es vielleicht davon?? Wenn ja das kann man doch nicht behandeln nehme Ja schon l Thyroxin Und mein Arzt sagt ist perfekt eingestellt. Ich weiß auch das ich l Thyroxin mein leben lang nehmen muss da ich auch Noch hashimoto habe...

Aber wie soll ich es behandeln wenn es von der Schilddrüse kommt ??

... Oder kommt es vielleicht von bestimmen Medikamente? Schlafsterne z.b ?

Die nehme ich nämlich weil ich sonst garnich schlafen kann

Antwort
von Catlyn, 91

Hallo,

wechsele den Arzt! Depressionen und Hashimoto ist eine häufig vorkommende Konstellation. Wenn die Schilddrüse und evtl, andere Hormone richtig eingestellt sind, verschwinden auch die Depressionen und zwar nur dann!

Wie sehen denn Deine Werte aus? Kannst Du sie mit Angabe der Referenzbereiche mal posten? Häufig kommen Depressionen vor, wenn der fT3-Wert zu niedrig ist. Das kann auch durchaus noch innerhalb der Norm sein, aber dennoch zu niedrig für Dich.

Ich empfehle Dir eine Zweitmeinung bei einem Endokrinologen oder sogar noch mehrere Meinungen einzuholen. Schau auch mal in das Forum www.ht-mb.de/forum . Das könnte für Dich auch hilfreich sein.

Bei Johanniskraut bitte aufpassen: Das hat Wechselwirkungen mit Medikamenten und hilft Dir nicht, wenn eine nicht richtig eingestellte Schilddrüse die Ursache für Depressionen sind.

Ein Tipp nebenbei: Morgens vor der Blutabnahme bitte kein Schilddrüsenhormon einnehmen, sondern erst nach der Blutentnahme, da sonst die Werte verfälscht sind.

Übrigens: L-Thyroxin ist nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluss. Es handelt sich dabei um ein Monopräparat, das nur Thyroxin (T4) enthält. Gerade bei einer depressiven Konstellation könnte aber ein Kombipräparat mit zusätzlichem T3 angesagt sein, z. B. Novothyral oder Prothyrid (je nach Deinen Werten). Es gibt auch natürliches Schilddrüsenhormon. 

Vielleicht kannst Du Deine Werte ja doch noch posten.

VlG

Catlyn

Kommentar von Depression2016 ,

Freies t4 1.35 0.90 - 2.00 Tsh. 3,51 0.27 - 4,2 t3. ist garnicht dabei : ( ..., er sagte die schilddrüse ist eingestellt.. anfangs vor behandlung war Tsh nähmlich auf 17

Kommentar von Catlyn ,

Hallo,

Du musst unbedingt den Arzt wechseln. Der TSH-Wert ist mit 3,51 zu hoch! Bei Hashimoto wäre ein idealer TSH-Wert 1,0 (sofern nicht supprimiert). Dein Arzt ist nicht kompetent, da er den Wert bei Hashimoto für gut eingestellt hält. Darüber hinaus ist es schon sträflich, den fT3-Wert überhaupt nicht zu bestimmen. Gerade bei Hashimoto sind sowohl fT4 und fT3 extrem wichtig und in Deinem Fall unerlässlich wegen der Depressionen.

Die laborunabhängige Obergrenze für das TSH liegt bei 2,5. Gute Ärzte behandeln bei Symptomen bereits bei einem TSH von 2,0. Hashimotopatienten sollten günstigerweise einen TSH-Wert von 1,0 anstreben.

Es besteht dringender Handlungsbedarf.

LG

Catlyn

Kommentar von Depression2016 ,

endo sagte er ist nicht nötig da ich gut eingestellt bin :( ... wollte selber mal zum endo ohne überweisung. aber finde keinen in meiner nähe

Kommentar von Depression2016 ,

der arzt ist so gut :( aber wenn das wirklich so schlecht ist werde ich wechseln er sagte es liegt im normal bereich.. ok danke ein guten arzt zu finden ist garnicht so einfach :(

Kommentar von Depression2016 ,

die schieben alles auf eine depression ist es vielleicht gar nicht so :(

Antwort
von Wonnepoppen, 77

Ehrlich gesagt, weiß ich jetzt nicht, wieso du du immer wieder frägst?

Was erwartest du?

du mußt den Arzt fragen, wie man das behandeln kann!

Kommentar von Depression2016 ,

diese frage kam noch nicht wie ich es behandeln kann wenn die schilddrüse schuld ist!!!!

Kommentar von Wonnepoppen ,

du hast mir doch geschrieben, daß du eine Unterfunktion hast!

also kann das nur der Arzt beantworten, ok?

Hast du den denn schon gefragt?

Kommentar von Depression2016 ,

ja dir aber nicht in der gruppe..

Kommentar von Wonnepoppen ,

Gruppe???????

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community