Frage von headtothecement, 88

Wie behandle ich schlecht verheilende Brandwunden?

Ich habe mir diese Brandwunde vor etwa einer Woche zugefügt. Am Anfang wässerte sie sehr stark. Ich behandelte sie mit einer Zugsalbe auf einer Kompresse. Etwas später bildete sich eine Kruste. Ich trug keinen Verband mehr. Nun löst sich diese Kruste und unter dieser ist es sehr wässrig und vielleicht auch eitrig. Ein Bild befindet sich im Anhang.

Ist die Wunde entzündet? Wie soll ich vorgehen?

Ein Arztbesuch ist mir aus psychologischen Gründen nicht möglich. Ebenfalls weiß ich natürlich, dass SVV nicht gut ist.

Support

Liebe/r headtothecement,

bitte achte darauf, dass dieses Bild gerade für etwas jüngere Community-Mitglieder nicht geeignet ist und zudem bei Gefährdeten einen sogenannten „Triggereffekt“ bewirken kann. Das wollen wir natürlich vermeiden. Wir haben aus diesem Grund das Bild entfernt. Bitte achte in Zukunft darauf! Zudem möchten wir Dir noch ans Herz legen, Dich bezüglich professioneller Hilfe zu erkundigen. Schau doch mal hier vorbei: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Emma vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Barbdoc, 39

Kauf dir eine Tube Betaisodonasalbe in der Apotheke. Damit verbinden, bis alles verheilt ist.

Kommentar von Barbdoc ,

Danke für den Stern. Ich hoffe, die Wunde schaut schon viel besser aus. Alles Gute B.

Antwort
von Giiinger, 38

Mit calendula essenz (evt. Verdünnt) oder kalten Kamillentee abtupfen und beobachten ob es sich verheilt.
Einfach schauen das die Entzündung schwindet und sich eine Kruste bildet. Genug Luft an die wunde lassen

Kommentar von headtothecement ,

Danke für die erste richtige Antwort, werde ich machen.

Antwort
von beangato, 38

Seit wann behandelt man Brandwunden mit Zugsalbe?

Di musst inbedingt zum zum Arzt, so schnell wie möglich. Denn jetzt sind Bakterien in der Wunde.

Antwort
von SiViHa72, 45

Wieso hast Du denn die Brandwunde mitz Zugsalbe behandelt :-S

Arztbesuch wäre schon sinnvoll, es geht ja auch ums Abheilen/ möglichst gut (gering) vernarben.

Kommentar von headtothecement ,

Ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht. Ich hatte die da und habe mal gehört, dass das gut ist. Natürlich totaler Quatsch.

Antwort
von Jinnah, 62

Ein Arztbesuch wäre nicht nötig gewesen, wenn du nicht auf die Schnapsidee gekommen wärst, Zugsalbe auf die Wunde aufzutragen. Wenn es wirklich eitert, ist ein Arztbesuch unumgänglich zwecks Reinigung der Wunde.

Kommentar von headtothecement ,

Die Zugsalbe habe ich nur ein Mal angewandt und die Wunde nun schon wieder oft gereinigt. Was kann man zuhause machen?

Der Rat zum Arzt zu gehen bringt mir nämlich nichts, wie du meiner Frage entnehmen kannst.

Kommentar von Jinnah ,

Tja, je nachdem, wie sich die Wunde entwickelt, führt kein Weg um den Arztbesuch herum. Ganz einfach.

Antwort
von kleinerhelfer97, 12

du kannst nicht zum Arzt aus psychologischen Gründen? dann lass dich mal in ne Klinik einweisen, da stimmt was nicht mit dir. mit solchen Wunden (bestimmt selber hinzugefügt) geht man zum Arzt

Antwort
von muckel3302, 18

Zugsalbe ist fehl am Platz. Am besten nur steril verbinden und am allerbesten vom Arzt behandeln lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community