Frage von Filou36, 18

Wie behandelt man einen beginnenden Ermüdungsbruch des 5. Mittelfussknochens?

Hallo zusammen,

ich war im MRT und es wurde eine beginnende Ermüdungsfraktur (entzündete Knochenhaut, kleine Risse) am 5. Mittelfussknochen links festgestellt. Mein Arzt hat mir jetzt Einlagen für beide Füße verschrieben, auf die ich mittlerweile schon zwei Wochen warte. Derweil laufe ich weiterhin mit Schmerzen rum. Hat jemand schonmal so etwas gehabt und wie würde es behandelt?! Wäre eine Ruhigstellung für 1-2 Wochen nicht sinnvoller, da ich die Einlagen ja dann nur in meinen Schuhen trage, sprich zu Hause und Nachts trage ich Sie ja dann nicht. Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Danke

Antwort
von Tanzistleben, 13

Hallo,

darf ich fragen, bei welchem Arzt du warst? War das vielleicht ein Veterinär (Tierarzt)? ;-)

Nein, im Ernst, ich hatte vor kurzem einen Schüler mit fast der selben Diagnose. Sein Fuß bekam einen Leichtgips für 10 Tage und Krücken. Außerdem musste er ein 3-Tage-Antibiotikum nehmen. Danach wurde der Verlauf in einem weiteren MRT angeschaut. Da der Bruch gut verheilt und die Entzündung abgeklungen war, bekam er einen speziellen Strumpf für den Fuß angepasst (sieht wie ein Socken mit Loch vorne aus) und hatte weitere drei Wochen Sportverbot. Inzwischen darf er wieder trainieren (Tanz), nur mit dem Springen muss er noch vorsichtig sein und dazu den Strumpf anziehen.

Bitte geh so schnell wie möglich an die nächste Universitatsklinik, nimm deine MRT-Bilder mit und schildere dort deinen Fall. Sollte sich deine Verletzung inzwischen verschlechtert haben, könntest du den ersten Arzt sogar verklagen und Schmerzensgeld verlangen.

Zuerst ist aber nur wichtig, dass dein Fuß vernünftig behandelt wird und in Ordnung kommt.

Alles Gute, gute Besserung und liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten