Frage von tho1972mas 26.04.2007

Wie behandel ich eine Blutblase?

  • Antwort von Blutblase 01.06.2008

    Hallo! Habe auf unserer WebSite http://www.blutblase.de eigentlich eher mit Wandern zu tun. Aufgrund des Domainnamens bekommen wir natürlich auch öffters Fragen zur Blutblase. Hier unser Tipp:

    Die Blutblase ist eine Art Mini-Airbag für die darunter liegende ungeschützte Haut. Besonders zum Schutz von Infektionen (Bakterien in der Wunde), sollte sie so lange wie möglich bleiben und nicht gleich aufgestochen werden! Am besten mit Pflaster oder sogar speziellem (und leider recht teurem) Blasenpflaster zusätzlich abdecken, damit die dünne Blasenhaut geschützt ist.
    Unter dieser Schutzhülle entsteht innerhalb weniger Tage eine neue Hautschicht, die Blasenhaut vertrocknet und löst sich ab. Reißt Euch die Blase trotz aller Vorsicht auf, einfach die Wunde steril abdecken (Pflaster drauf) und ggf. vorher desinfizieren.

    Am besten ist aber wie immer die Prävention. D.h. gute Wanderschuhe kaufen und diese gründlich einlaufen - dann steht dem ungetrübten Wandervergnügen nicht im Wege!

    Grüsse von Blutblase.de

  • Antwort von FrankSchulze9 26.04.2007

    Ja, das Blut gerinnt nach einiger Zeit. Wenn die Blase drück, piekse sie auf, aber nur an der Seite, nicht von oben. Dann kann das Blut raus, und der Druck läßt nach.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!