Frage von Neutralis, 104

Wie behält man all sein Wissen im Kopf, wenn es zu viel ist?

An irgendeinen Punkt, muss man doch ziemlich verwirrt sein oder zumindest anfangen Selbstgespräche zu führen, oder ?

Antwort
von EnelTired, 35

Aaaalso: Dein Gehirn speichert Gelerntes nicht nur ab, es scannt deinen Wissensschatz auch häufig auf Unnötiges Wissen, welches dann schnell gelöscht wird. Du vergisst schließlich auch Dinge.

Es gibt allerdings bestimmte Methoden, um dein Gedächtnis zu erweitern. Hast du schon einmal etwas vom Gedächtnispalast gehört? Du baust dir mit Einbildungskraft ein riesiges Haus, in dessen Zimmern du wohlgeordnet Fakten in Form von Bildern und Symbolen speichern kannst. Das ganze System ist sehr faszinierend, es lohnt sich, einmal nachzulesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ged%C3%A4chtnispalast

...

Kommentar von Neutralis ,

Ja, ich habe einen. Mit der Frage war auch nicht mein Gedächtnis gemeint, sondern wie man mit den Wissen klar kommt. Nicht dran denken muss, sondern es auch einfach mal ruhen lassen kann. Ich stelle gleich nochmal die Frage, etwas verständlicher. Danke trotzdem ;) 

Kommentar von EnelTired ,

Ich habe erst gestern vom Gedächtnispalst gehört. (Welch ein Zufall!) Ich finde das derartig cool! Funktioniert es gut? Würdest du es empfehlen? Und macht ein solcher Palast viel Arbeit?

Tut mir leid, jetzt stelle ich statt einer gescheiten Antwort schon Gegenfragen.

Kommentar von Neutralis ,

Ja, aber man muss sich ein Gebäude denken, dass man wirklich in und auswendig kennt. Anders hat es bei mir nicht geklappt. Sonst klappt es ganz gut, man muss den ganzen, vor allem am Anfang aber auch viel Zeit widmen, schon alleine für den systematischen Aufbau, in welchen Raum, welche Informationen kommen. Aber ja sonst klappt es ganz gut. :) Am besten ist es aber wenn man die Augen schließt und so tut, als würde man Schubladen usw. wirklich öffnen, das kann man in der Öffentlichkeit natürlich nicht tun, außer wenn einen der soziale Ruf egal ist. ;)

Antwort
von Pandaqueen, 32

Leider vergisst man fast alles wieder, ob es nun Erinnerungen, Wissen oder einen anderen Bereich betrifft. Um etwas dauerhaft zu speichern sollte man Wissen, was man sich aneignen möchte mehrfach wiederholen (zB. Vokabeln), so kann man dem Gehirn vermitteln, das es dieses Wissen wichtig ist und gespeichert werden muss

Antwort
von Vulpex, 45

Die Anzahl an erstellbaren Neuronenverbindungen im Gehirn ist praktisch unendlich, das heißt du kannst nicht zu viel Wissen, du vergisst nur aufgrund von Nicht-abrufen von Informationen.

Antwort
von birdblack, 23

Mach dir nicht so viel Druck, denk dir einfach, dass in deinem Köpfchen einiges rein passt.. dann wird das schon (: Be cool.

Antwort
von ZelMaDonk, 31

Wenn du ganz viel auf einmal lernst, dann kann es zu problemen kommen. Wenn du täglich nur ein bisschen lernst und das gelernte wiederholst, sollte es zu keinen Problemen kommen.

Antwort
von lulalala, 47

Es ist niemals zu viel wir nutzen höchstens (seltene Menschen ) 30% unseres gehirns. Normal 7-10%

Kommentar von Neutralis ,

Ja weil wir nicht alle Bereiche des Hirns nutzen müssen, wenn wir die Wohnung saugen. Wir nutzen aber 100% des Hirns in verschieden Situation. Ich verstehe nicht, wie dieses Gerücht immer noch existent sein kann.

Kommentar von lulalala ,

Insgesamt

Kommentar von Neutralis ,

Nein, wir nutzen auch nicht insgesamt nur 7% unseres Hirns. 

Kommentar von Pandaqueen ,

Neutralis hat recht. Wenn wir nur deine genannten 30% nutzen würden, hätten wir in etwa die Intelligenz eines Frosches.

Antwort
von Kosova27, 32

Unser Gehirn vergisst viel was wir im Laufe des Tages gelernt,gesehen usw. Haben ich glaube es behält nur 15%

Antwort
von einfachichseinn, 3

Wenn du an Dingen, die du lernst interessiert bist, dann vergisst du sie auch nicht mehr, weil du dich immer wieder damit beschäftigst. 

Und du musst auch keine Selbstgespräche führen. Ein einfaches Hobby hilft auch dabei nicht immer nur an eine Sache zu denken. Wenn du ein Hobby, egal ob sportlich, musikalisch oder künstlerisch mit richtigem Elan durch ziehst, dann kannst du für die Zeit an gar nichts anderes mehr denken.

Antwort
von reallynow, 42

Schreib dir einen Zettel oder sag dir das was du wissen musst immer im Kopf auf bei mir klappt das immer ;D

Kommentar von reallynow ,

Sry ich hab die Frage nicht richtig verstanden...

Antwort
von DeMonty, 63

Viel Knäckebrot essen und ab und an mal Volleyball spielen!

Antwort
von musso, 24

Durchaus nicht. Das Gehirnnutzt nur einen Bruchteil seiner Kapazitäten 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten